Sonntag, 15. März 2015

グロテスク - Gurotesuku - Grotesque (Unrated Version) (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1352369/

Ein junges Liebespaar erwacht gefesselt an einem ihnen unbekannten Ort als Gefangene eines offensichtlich geistesgestörten Fremden. Der Unbekannte macht seinen beiden Opfern unmittelbar klar, dass sie nun eine Zeit des Schmerzes und der Pein erwartet. Er stellt ihnen aber ein Entkommen aus diesem Martyrium in Aussicht: Sie sollen ihn von ihren Überlebenswillen überzeugen. Doch der Weg zu dieser Erlösung ist gnadenlos hart, denn der Wahnsinnige versteht viel von seinem perversen Handwerk: Mithilfe diverser Folterwerkzeuge und ausgerichtet auf das größtmögliche Schmerzempfinden zerstört und verstümmelt er langsam die Körper seiner Gefangenen und degradiert sie zu fleischlichen Spielzeugen seiner ultragewalttätigen Gelüste.

Das war mit uneinholbar weitem Abstand der krankeste Film, den ich jemals gesehen habe. Die Story ist sehr schlicht, verläuft aber keineswegs immer vollständig vorhersehbar. Natürlich, das verrät ja schon die Filmbeschreibung, gibt es extrem viel Blut und körperliche Verstümmelungen zu sehen, aber mehr noch als die physische Folter wirkt durch die gemächliche, unberechenbare und doch unmißverständliche Art des namenlosen Psychopathen die psychische Komponente besonders hart. An manchen Stellen etwas zu gemächlich hat der Film trotz kurzer Laufzeit von knapp 73 Minuten allerdings auch seine Längen, dennoch ist er definitiv nicht für schwache Nerven bestimmt und auch nicht für Menschen, die durch das Thema sexuelle Perversion getriggert werden. Das Ende und der annehmbare Twist im zweiten Drittel retten dann doch erstaunlich viel. Es ist per Defintion kein Film für einen netten Familienabend. Aber Splatter- und Gorefans dürften zumindest mal einen Blick riskieren.

5/10

Von DRAGON Home Entertainment in Zusammenarbeit mit Shock Entertainment kommt der Film ungeschnitten im Mediabook. Natürlich limitiert und nur über das deutschsprachige Ausland in seiner ungeprüften Fassung.