Dienstag, 17. März 2015

Astérix le Gaulois - Asterix der Gallier (1967)

http://www.imdb.com/title/tt0061369/

Ganz Gallien ist von Cäsar besetzt... Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf leistet nach wie vor den Römern heftigen Widerstand. Dank eines Zaubertranks, den der Druide Miraculix zusammenbraut, sind die Dorfbewohner praktisch unbesiegbar. Cäsar sieht ein, dass er mit Gewalt nichts ausrichten kann. Und auch der Spion, den er ins Dorf der Gallier schickt, kann nichts ausrichten. Also lässt Cäsar den Druiden Miraculix entführen, um so hinter das Geheimnis des Zaubertranks zu kommen. Doch Asterix und Obelix machen sich schleunigst auf den Weg ins feindliche Römerlager, um Miraculix wieder zu befreien.

Ein Klassiker und der Einstieg in eine der besten Filmreihen überhaupt. Bei der "Asterix"-Filmreihe verhält es sich dabei wie mit den Comics: die ersten Teile sind nicht schlecht, aber eben auch noch nicht ganz ausgereift und es fehlt ihnen der entscheidende Kick. Die Folgen im Mittelteil sind genial, grandios gezeichnet und voller Wortwitz. Die späteren Filme/Comics lassen dann leider diese erreichte Klasse und den grandiosen Witz vermissen. Trotzdem hat "Asterix der Gallier" noch heute eine ganze Menge Humor, der auch immer noch gut ankommt. Schade ist nur, dass der Fokus hier fast ausschließlich auf Asterix und Miraculix liegt und den anderen Charakteren (auch Obelix) keinen oder nur sehr wenig Platz einräumt. Leider wirkt auch alles ein wenig episodenhaft und läßt einen Erzählfaden vermissen. Dennoch: alles in allem ist der erste Teil aber ein gelungener Auftakt für die Abenteuer des allseits beliebten Galliers.

6,5/10