Freitag, 25. August 2017

Polo de Limón 3: Shifshuf Naim - Lemon Popsicle 3: Hot Bubblegum - Eis am Stiel 3: Liebeleien (1981)

http://www.imdb.com/title/tt0082528/

Die blonde Trixi besucht Bennys Familie. Benny bekommt Stielaugen, als er sie abholt. Auch sein Vater hat vor Aufregung feuchte Hände. Trixi ist sich ihrer Reize durchaus bewußt und geizt nicht damit. Benny und sein Vater überschlagen sich geradezu, dem attraktiven Gast einen unvergeßlichen Aufenthalt zu bereiten. Auch Momo und Johnny betätigen sich auf ihre ganz spezielle Art als Fremdenführer. Damit nicht genug, erlebt das Trio ein Abenteuer ganz besonderer Art. Benny ist derweil damit beschäftigt, eine "Biene" zu erobern, die einen heißen Ruf in der Stadt hat. Unglücklicherweise verliebt er sich in das Mädchen, die es aber für altmodisch hält, nur einen Freund zu haben.

Der dritte Teil der Reihe ist ein Nostalgiefilm wie aus dem Bilderbuch. Der absolute Höhepunkt der Reihe, gehört zu den besten Sommerkomödien aller Zeiten. Der Streifen macht einfach unheimlich viel Spaß und versprüht gute Laune im Sekundentakt, noch nie waren ein Haufen Jungs, die nur das Eine wollen so charmant: die Haartollen schön mit Pomade gestylt, die Sprüche gut abgestimmt und schon hat man eine sympathische Truppe, die eigentlich nur ein wenig Spaß haben will. In dieser Hinsicht ist der Film genauso wie seine Charaktere - gut gestylt mit einem tollen Soundtrack und guten Gags und was will er? Nur das eine... Spaß machen und das kann er wie kein anderer. 


Spätestens in der Szene, in der Bennys Vater und Softcore-Star Sybille Rauch aufeinander treffen bleibt kein Auge trocken. Aber auch das Aufeinandertreffen von Johnny und der Klavierlehrerin ist köstlich. Kurz gesagt geht es in den ersten sechzig Minuten um genau das, was der Titel aussagt: Liebeleien, Affären und jede Menge Spaß. Im letzten Drittel entwickelt sich "Eis am Stiel 3" schon fast wieder in eine Schmonzette und verfällt in den Trott von Teil zwei, was man hier aber auf gar keinen Fall als negativ betrachten sollte. Der Soundtrack kommt noch besser als in "Lemon Popsicle" und "Lemon Popsicle 2", ob es "Tutti Frutti" oder "La Bamba" ist, hier stimmt alles. In Teil drei bestätigt sich zudem weiter, dass die Jungs es mit der Treue in einer Beziehung nicht allzu ernst nehmen. Der Film macht Spaß von vorne bis nach hinten. Einfach zurücklehnen, das Hirn ausschalten und sich berieseln lassen. Ein absoluter Kultfilm, noch kultiger als seine Vorgänger.

7,5/10