Mittwoch, 26. März 2014

Ice Age: Dawn Of The Dinosaurs 3D - Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los 3D (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1080016/

Die Eiszeit ist wieder da: Säbelzahntiger Diego steckt in einer tiefen Midlife Crisis und Mammutpaar Ellie und Manny erwarten Nachwuchs. Faultier Sid fühlt sich bei all dem Babytrubel einsam und sehnt sich nach einer eigenen Familie. Der Zufall meint es gut mit ihm, denn als er zufällig ins Eis einbricht, findet er drei herrenlose Dinosaurier-Eier und nimmt sich ihrer an. Doch die Tyrannosaurus Rex-Mama der bald geschlüpften Dinosaurierbabys ist damit alles andere als einverstanden und verschleppt die ungebetene "Mama" Sid samt dem Nachwuchs in die Dschungelwelt unterm Eis, wo die Dinosaurier das Artensterben überlebt haben. Natürlich hält nichts die Freunde davon ab, Sid zu helfen: Manny, Ellie, Diego und die beiden überdrehten Opossums Crash und Eddie brechen sofort in die abenteuerliche Welt der Dinosaurier auf. Als zweifelhafter Helfer steht ihnen dabei das einäugige Wiesel Buck zur Seite, das sich auf seinem ganz persönlichen Rachefeldzug befindet...

Der dritte Teil der Serie hat wieder deutlich mehr an Witz zu bieten und kann durchaus auch storytechnisch besserüberzeugen. Man greift das Thema der vergessenen Welt auf und bastelt daraus einen im Kern fast schon klassischen Abenteuerfilm. Zwar wird auch in diesem dritten Beitrag versucht, der chaotischen "Herde" eine Entwicklungen zu spendieren, diesmal in Form von Nachwuchs im Haus der Mammuts, dies geschieht aber um einiges dezenter als in "Ice Age 2". Herrschte dort noch das Prinzip "höher, schneller, weiter", so bleiben diese Aspekte hier glücklicherweise wieder schmückendes, kindgerechtes Beiwerk. Man konzentriert sich wie im großen Erstling auf das Abenteuer und schafft es sogar so etwas wie Spannung aufzubauen, vor allem durch den lange nicht sichtbaren Riesendinosaurier.

Sid ist etwas aus dem Mittelpunkt genommen, was gut ist, dafür steht schon der nächste liebenswerte Chaot parat. Waren mir die neuen Figuren im Vorgänger etwas zu offensichtlich aufs kindliche Publikum ausgerichtet, hat der Abenteurer Buck von Beginn an all meine Sympathien. Dieser bringt die abstrusesten Sprüche und Geschichten im Minutentakt und lässt Sid irgendwann wirklich fast vergessen. Völlig dümmlich... aber auch so unendlich komisch der Kerl. Auch Scrat hat natürlich wieder seine liebenswerten und teilweise urkomischen Auftritte. Und auch das 3D hat was - kommen doch einige fetzige Pop-Outs und eine sehr gute Tiefenschärfe zum Tragen. Insgesamt also eine schöne und vor allem kindgerechte Komödie mit vielen Abenteuerelementen.

6,5/10