Montag, 3. März 2014

Stalled (2013)

http://www.imdb.com/title/tt2140429/

Shit Happens! Das denkt sich wohl auch der Hausmeister W.C. (Dan Palmer), der während der Weihnachtsfeier einer Büroetage auf der Frauentoilette einschläft und sich nach seinem Nickerchen einer Horde von Zombies gegenübersieht. In der engen Toilette eingeschlossen muss er sich gegen die wandelnden Toten verteidigen. Für den alles andere als cleveren und vor allem tollpatschigen W.C. kein leichtes Unterfangen. 

Die Story ist schon wieder so absurd, dass der Film entweder absolut genial oder abgrundtief bescheuert sein kann. Auf dem Cover wird eine Rezensentin zitiert: "Ein würdiger Anwärter auf den Thron von 'Shaun Of The Dead'." Das war ein wenig zu hoch gegriffen, dann an genannten Film wird wohl so schnell nichts herankommen.  Für den Rezensionskollegen vom Deadline-Magazin ist der Film "ein echtes Fest für Fans von Zombie-Fun". Wenigstens das kann man so stehen lassen, denn einigen Längen zum Trotz macht der Film ja trozdem Spaß. Alberne Ideen kann man ja einfach auch mal genießen und blöde Sprüche gehen sowieso. Da macht es nichts, dass der Streifen zwischendurch ins leicht Dramatische und Pseudo-Psychologische abdriftet. Und auch die handgemachten Splatter- und Make-up-Effekte sind mit spürbar viel Liebe zum Detail gefertigt. Das Finale mit der Untermalung durch das allseits bekannte Weihnachtslied "The Little Drummer Boy" ist dann sogar noch richtig gelungen. Nett.

6/10