Montag, 3. März 2014

Ninja II: Shadow Of A Tear - Ninja: Pfad der Rache (2013)

http://www.imdb.com/title/tt2458106/

Casey Bowman (Scott Adkins) hat sich in Japan niedergelassen. Er hat Namiko (Mika Hijii) geheiratet und unterrichtet nun in dem Koga-Dojo. Als er seiner Frau ein Geschenk kaufen will, wird er von Gangstern überfallen. In der gleichen Nacht wird schließlich Namiko entführt und Casey schwört Rache. Er versucht herauszufinden, wer seine Frau getötet hat und die Suche führt ihn bis nach Thailand. In einem thailändischen Dojo kommt es erneut zu einem Mord.

Der Film ist von vornerein ein klassisches Action B-Movie. Der Film will auch nicht mehr sein - und gibt sich weder die Mühe noch die Ambition dazu. Die Story ist platt wie eine Flunder, ein Spannungsbogen ist quasi nicht vorhanden und der "Twist" zum Finale ist auch nicht wirklich überraschend. Bei dem Film ging es Regisseur Isaac Florentine und seinem Hauptdarsteller Scott Adkins vornehmlich um die Martial-Arts Action. Der Verlauf des Films dient lediglich dazu, so viele Kampfszenen wie möglich aneinander zu reihen - und das sogar wesentlich besser (weil actionlastiger) als im Vorgänger...

Dieser aneinander geschnittenen Actionsequezen gehen also im Fall von "Ninja II" vollkommen in Ordnung, da man ja auch nicht mehr erwartet hat oder gar erwarten sollte. Und gerade in diesem Punkt ist der Film stark. Er bietet Over-The-Top Kämpfe, die allesamt schön gefilmt und sehr angenehm (und nicht hektisch) geschnitten worden sind. Auch wenn Scott Adkins hier mal wieder die Ausdruckskraft einer Holzpalette an den Tag legt macht es einfach Spaß, dabei zu zusehen wie er seine Gegner vermöbelt. Denn das alles ist klasse choreographiert und authentisch in Szene gesetzt, da man auf Seiltricks und CGI verzichtet, weshalb der Film diese handgemachte Note hat - was einem positiv auffällt. "Ninja: Shadow Of A Tear" ist im Gesamtkontext ein klassisches Action B-Movie aus dem Martial-Arts Genre, dass durch fehlende Spannung, lasche Handlung und mittelprächtigem Schauspiel für die breite Masse wenig erinnerungswürdig ist. Aber für Fans von B-Movies und Martial-Arts bietet der Streifen ziemlich coole Szenen mit toll choreograpierten und schön gefilmten Kämpfen, bei denen Scott Adkins wieder zeigt, dass er eigentlich eine Berechtigung zum Action-Star hat.

7/10

Kaufen bei amazon.de

Exklusiv im MediaMarkt gibt es den Film auch im schicken Steelbook.