Freitag, 20. September 2013

Evil Dead II - Tanz der Teufel 2 - Jetzt wird noch mehr getanzt (1987)

http://www.imdb.com/title/tt0092991/

Als Ash zusammen mit seiner Freundin Linda ein geruhsames Wochenende in einer abgelegenen Gegend verbringen will, findet er in der Hütte, die er gemietet hat, ein Tonbandgerät. Auf ihm befinden sich die Aufzeichnungen eines Professors, der vorher hier wohnte, in denen er über das “Buch der Toten” redet, das er entdeckt hat. Am Ende der Aufnahme ist ein Spruch zu hören der böse Geister im umliegenden Wald beschwört. Als Folge wird Linda in einen Dämon verwandelt, und Ash bleibt nichts anderes übrig als sie zu töten. Am nächsten Morgen will er fliehen will, doch der Rückweg ist abgeschnitten, daher muß er sich erneut den Gefahren stellen.

Mit mehr Budget in der Tasche, ließ Regisseur Sam Raimi 1987 erneut das Böse tanzen, um es einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Das mehr Geld drin steckt, fällt auf, allerdings würde ich „Evil Dead II“ auch nicht als unbedingt massentauglich bezeichnen.

Die Fortsetzung ist praktisch zu Beginn eine Neuauflage des Vorgängers, um den Neueinsteiger nochmal mit der Thematik vertraut zu machen. Danach wird die Story etwas alternativ, orientiert sich im Groben aber immer noch an "Evil Dead". Vom Splattergehalt steht der Zweite dem ersten Teil eigentlich in nichts nach, außer mit dem gravierenden Unterschied, dass hier die Goreszenen maßlos überspitz sind und das ganze Szenario einen comichaften Touch bekommt. "Evil Dead II" präsentiert sich außerdem nicht mehr so rau und gruselig wie sein Vorgänger. Raimi hat hier bewusst auf einen viel lustigeren Inszenierungsstil gesetzt, der aber bei weitem den Humor eines durchschnittlichen Zuschauers übersteigen dürfte. Abgedreht und völlig verrückt geht es zur Sache, was wohl vielmehr dem wahren Genre-Fan zusagen wird.

Bruce Campbell als Ash ist natürlich wieder in Höchstform und interpretierte seine Paraderolle diesmal auch ganz anders, als das noch beim ernsteren ersten Teil der Fall war. Einfach ein Spaß diesem Kerl dabei zu zusehen, wie er sich mit Flinte und Motorsäge durch die Dämonenbrut kämpft. Auch wenn "Evil Dead II" im Vergleich zu seinem Vorgänger einen ganz anderen Weg einschlägt, so ist Raimi`s Fortsetzung doch ein wahres Fest für Genreverrückte. Mit viel Blut, ordentlichen Witz, besseren Effekten und einem Unterhaltungsfaktor, der fast durch die Decke geht, ist der Film eine echte Perle des Kinos abseits der typischen Hollywood Unterhaltungskost - und für mich sogar besser als Teil 1.

9/10

Als Edition zum 25. Jubiläum erschien im deutschsprachigen Ausland diese Holz-Box, welche auf 2.000 Stück limitiert ist. Darin ist neben dem Filmposter und dem Limitierungszertifikat außerdem das Mediabook, gebunden in weichem Leder, optisch dem Necronomicon nachempfunden... wow: