Sonntag, 2. Juni 2013

Men In Black II (2002)

http://www.imdb.com/title/tt0120912/

Und wieder einmal bleibt eine Fortsetzung hinter dem Erstling zurück, nicht einmal die "Men in Black" sind davor sicher. Dabei ist die Grundidee und der Plot gar nicht übel. Die Umsetzung der Story ist hingegen nicht das Gelbe vom Ei. Zwar war sie das schon beim Vorgänger nicht, aber hatte doch Struktur im Gegensatz zu dieser konfusen Storyline hier.

Die Story: Der ehemalige Agent K (Tommy Lee Jones) ist mittlerweile im Ruhestand, doch J (Will Smith) muss ihn zurückholen, weil er der Einzige ist, der weiß, wo das Licht von Zartha versteckt ist. Ein Licht, das die Welt vor dem sicheren Untergang retten kann...

Das altbewährte Duo funktioniert auch in "Men in Black 2" noch richtig gut zusammen, selbst mit vertauschten Rollen, denn nach erfolgreicher Deneuralisations-Kur muss Agent K sich erst wieder in seine Arbeit reinfuchsen. Wieder ging man sehr ideenreich und kreativ zur Sache, man legte sogar noch eine Schippe drauf. Smith und Jones haben wieder Spaß an ihren Rollen und mit dem nervenden und dauerquasselnden Mops Frank hat man sogar noch eine witzige aber teilweise leider auch störende Nebenrolle eingebaut. Auch hat dieser Humor so seine Tücken. Es ist teilweise arg albern und geht teilweise schon zu sehr unter die Gürtellinie. Aber zumindest die Effekte und die Action haben gepasst und man fühlte sich trotz der Schwächen immerhin noch gut unterhalten.

6/10