Mittwoch, 1. April 2015

[SERIE] The Walking Dead, Season 05

http://www.imdb.com/title/tt1520211/

Gefangen in einem Zugwagen blicken Rick und seine Gruppe unbewaffnet ihrem düsteren Schicksal entgegen. Was sind die wahren Motive der Terminus-Bewohner? Wird Ricks Gruppe der Ausbruch gelingen und werden sie endlich den Weg nach Washington, D.C. finden? Die fünfte Staffel ist voll von ungeahnten Schicksalsschlägen, verlorenen Kameraden, neuen Schauplätzen, Konflikten und Hindernissen. Die Charaktere finden Liebe und Hass, Frieden und Widerstand, Zufriedenheit und Grauen. Doch auf der Suche nach einer neuen festen Bleibe stellt sich ihnen die einzig entscheidende Frage: Nach allem, was sie bislang durchgemacht, geopfert und verloren haben ... Zu was für Menschen sind sie geworden?

http://www.imdb.com/title/tt3297776/
5.1 Keine Zuflucht (No Sanctuary)
In Rückblenden werden die Einwohner von Terminus angegriffen und von Plünderern gefangen genommen. In der Gegenwart erfahren Carol und Tyreese von Martin, einem Späher aus Terminus, den sie überwältigen und somit erfahren konnten, dass der Rest der Gruppe dort gefangen gehalten wird. Carol macht sich auf den Weg, um die Gruppe zu befreien, während Tyreese zurückbleibt und auf Judith aufpasst. Als Martin Judiths Leben bedroht, muss Tyreese ihn töten. Carol verursacht die Explosion eines Gastanks, wodurch Teile von Terminus in Brand geraten und eine Herde von Beißern angezogen wird und in das Gelände eindringt. Dadurch kann sie die Hinrichtung von Rick, Daryl, Glenn und Bob abwenden, die ihre Möglichkeit nutzen, um den in Terminus lebenden Kannibalen zu entkommen. Die vier kämpfen sich durch die Herde von Beißern und die restlichen Einwohner Terminus’ und retten schließlich den Rest ihrer Gruppe, der immer noch im Waggon eingeschlossen war. Während Gareth – der Anführer von Terminus – einige Überlebende aus dem Gelände führt, kommt die Gruppe im nahen Wald an und sammelt die zuvor versteckten Waffen wieder ein. Als Rick noch einmal zurückgehen will, um die Überlebenden von Terminus zu töten, lehnt der Rest der Gruppe dies ab und sie ziehen weiter. Abraham plant jedoch nach wie vor, Eugene nach Washington zu eskortieren, um das Virus zu bekämpfen. Rick sieht eines der Schilder, das sie nach Terminus geführt hatte, und schreibt es zu "No Sanctuary" ("Keine Zuflucht") um; dieses wird von Morgan Jones entdeckt. - 10/10

http://www.imdb.com/title/tt3646000/
5.2 Gabriel (Strangers)
Während die Gruppe sich weiter durch den Wald bewegt, glaubt Daryl eines Abends, etwas im Gebüsch bemerkt zu haben, kann jedoch nichts entdecken. Am nächsten Tag finden sie einen Priester, Gabriel Stokes, der vorgibt, weder einen Beißer noch einen Menschen je getötet zu haben. Die Gruppe begleitet Gabriel zu dessen Kirche, um dort vorübergehend unterzukommen. Gabriel, der dank vor dem Ausbruch des Virus für die örtliche Tafel gespendeter Konservendosen überleben konnte, berichtet, dass es im Gebäude der Tafel noch Nahrungsmittel gibt, sich dort jedoch Beißer aufhalten. Rick spricht mit Carl und äußert sein Misstrauen gegenüber Gabriel, er bittet ihn aufzupassen und niemandem zu vertrauen, während er mit Gabriel, Michonne, Bob und Sasha zur Tafel aufbricht. Dort entdecken die fünf einige Beißer in einem überfluteten Bereich; Bob wird unter Wasser gezerrt, kann sich jedoch befreien. Rick bemerkt, dass Gabriel etwas verbirgt, doch er will weiterhin nichts erzählen. Die Gruppe macht sich mit Lebensmitteln auf den Weg zurück zur Kirche. Auf der Kirchenfassade entdeckt Carl die Worte „You’ll burn for this“ („Dafür wirst du brennen“). Während des Abendessens erklärt Abraham, dass es notwendig sei, sich langsam wieder auf den Weg nach Washington zu machen; Rick stimmt ihm zu. Tara gesteht Maggie, dass sie mit dem Governor das Gefängnis angegriffen hatte, Maggie zählt sie jedoch nun zur Gruppe. Rick dankt Gabriel für die Unterkunft, droht ihm jedoch mit Konsequenzen, falls sein Geheimnis die Gruppe gefährden sollte. Carol und Daryl gehen zu einem fahrtüchtigen Auto, das die beiden bereits zuvor gefunden hatten. Als plötzlich ein anderes Auto in hohem Tempo an ihnen vorbeifährt, erkennt Daryl es als das Fahrzeug, das er bei der mutmaßlichen Entführung von Beth gesehen hatte. Die beiden verfolgen das Auto. Bob, der in der Zwischenzeit die Kirche verlassen hat, wird von Gareths Leuten gefangen genommen. Als Bob wieder zu sich kommt, registriert er, dass sein Bein amputiert wurde und dieses von Gareths Leuten, die sich als Jäger bezeichnen, gegessen wird. - 9/10


http://www.imdb.com/title/tt3689244/
5.3 Vier Wände und ein Dach (Four Walls And A Roof)
Bob liegt bei dem Feuer an einer Schule, in der eine Menge Beißer eingeschlossen sind und spricht mit Gareth. Dieser erklärt ihm erneut seine abstrusen Theorien. Bob bekommt einen hysterischen Lachanfall und zeigt ihm seine Bisswunde, die er von dem Beißer im Wasser erhalten hat. Gareths Leute spucken und würgen das Fleisch aus und wollen Bob töten. Inzwischen sucht Sasha Bob außerhalb der Kirche und stellt fest, dass sie beobachtet werden. Als sie wieder in der Kirche ist, stellt sie Gabriel zur Rede, unterstützt von Rick. Unter massivem Druck erzählt Gabriel, dass er die Kirche für seine Gemeinde verschlossen und keinen herein gelassen habe, während diese draußen von den Beißern getötet wurden. Plötzlich hören sie ein Pfeifen und finden Bob vor der Kirche liegen. Sie holen ihn nach innen und erfahren, was ihm passiert ist, auch dass er infiziert ist. Abraham will die Kirche umgehend mit dem inzwischen reparierten Bus verlassen und streitet mit Rick, während Glenn vermittelt. Sie einigen sich darauf, dass er noch einen Tag bleibt, wenn Tara, Glenn und Maggie ihn dann nach Washington begleiten. In einer Zwischenblende sieht man, wie an der Schule mit den eingesperrten Beißern das Glas eines Fensters Risse bekommt.
Tyreese, Carl, Rosita und Gabriel verschanzen sich mit Judith im Büro, der Rest verlässt die Kirche und verschwindet im Wald. Kurz darauf erscheint Gareth mit seiner Gruppe vor der Kirche und dringt dort ein. Er weiß ganz genau, wer noch in der Kirche ist, allerdings nicht genau wo und droht ihnen mit dem Tod. Als Judith zu weinen anfängt, will er in das Büro eindringen, als plötzlich von hinten zwei seiner Leute erschossen werden. Rick und die anderen tauchen auf und entwaffnen Gareths Gruppe. Als Rick mit Gareth spricht, sieht man die Machete mit dem roten Griff an seinem Gürtel. Rick kündigt an, sein Versprechen einzulösen und tötet Gareth, die anderen den Rest der Gruppe. Michonne findet im Gepäck der Menschenfresser ihr Schwert wieder. Kurz darauf stirbt Bob. Als Sasha ihn komplett töten will, übernimmt Tyreese das für sie. Am nächsten Morgen fährt Abraham mit einem Teil der Gruppe ab, übergibt Rick zuvor aber eine Karte mit der geplanten Route. In der nächsten Nacht sitzt Michonne auf der Treppe der Kirche und spricht kurz mit Gabriel, als sie ein Geräusch hört. Aus dem Wald taucht Daryl auf, offensichtlich in Begleitung. - 9,5/10

http://www.imdb.com/title/tt3712494/
5.3 Slabtown (Slabtown)
Beth erwacht in einem Patientenzimmer eines Krankenhauses in Atlanta. Die Polizistin Dawn Lerner leitet das Hospital und weist ihr eine Aufgabe als Krankenschwester unter Aufsicht des einzigen Arztes, Dr. Steven Edwards, zu. Dawn zwingt alle geretteten Menschen, unabhängig davon, ob diese freiwillig oder unfreiwillig ins Krankenhaus gebracht wurden, dazu, sich einzugliedern und Aufgaben zu erledigen. Sie hofft auf eine Rettung aller durch das Militär. Edwards führt Beth durch das Krankenhaus und erklärt ihr, dass jedem geholfen werde, dem man helfen könne, solange dadurch keine Verschwendung von Ressourcen stattfinde. Als der stark verletzte Gavin Trevitt in das Krankenhaus eingeliefert wird, erwartet Dawn um jeden Preis, dass Edwards ihn rettet. Als Edwards aufgibt, verpasst Dawn Beth eine Ohrfeige. Beth muss den beiden helfen, Joans Arm zu amputieren, nachdem diese nach einem Fluchtversuch aus dem Krankenhaus gebissen und wieder eingefangen worden ist. Dies geschieht gegen ihren Willen, Edwards erklärt Beth jedoch, dass sie ihren Rettern etwas schuldig sei und somit helfen müsse. Später lernt sie Noah kennen, einen Arbeiter aus der Wäscherei, der Beth erzählt, dass die Verantwortlichen nur schwache Menschen retten und dass er nach Virginia flüchten wolle, wo es einen ummauerten Zufluchtsort gebe. Der Polizist Gorman, der Beth gerettet hatte, beginnt sie sexuell zu belästigen, wird jedoch von Edwards unterbrochen. Beth fragt ihn, warum er unter diesen Umständen weiterhin im Krankenhaus sei; er entgegnet, dass es immer noch besser sei als zwischen den Beißern außerhalb des Krankenhauses. Er bittet Beth, dem verletzten Trevitt eine Dosis Clozapin zu verabreichen, woraufhin dieser jedoch anfängt, unter Anfällen zu leiden und schließlich stirbt. Noah nimmt die Schuld auf sich, woraufhin dieser von Dawn verprügelt wird. Beth wird später von ihr damit konfrontiert, da sie die Lüge durchschaut habe. Beth und Noah planen schließlich, durch den Aufzugschacht aus dem Krankenhaus zu fliehen. Während Beth die Schlüssel in Dawns Büro sucht, entdeckt sie Joan auf dem Boden, die offenbar Selbstmord begangen hat. Gorman kommt herein und bedrängt sie erneut sexuell, woraufhin Beth, die bemerkt hat, dass Joan wieder als Beißer erwacht, ihm ein Glas auf dem Kopf zertrümmert. Gorman stürzt zu Boden und wird von Joan angefallen. Beth und Noah setzen ihren Fluchtplan in die Tat um. Beth wird vor dem Krankenhaus von Polizisten gestellt – doch Noah entkommt. Später konfrontiert Beth Dawn mit ihren Methoden und damit, dass sie ihretwegen alle sterben würden, woraufhin Dawn sie schlägt. Anschließend lässt Beth Edwards wissen, dass ihr klar ist, dass er Trevitt durch sie absichtlich getötet hat, da dieser ebenfalls Arzt war und Edwards Position als einziger Arzt sonst gefährdet hätte. Als sie später auch Edwards töten will, wird gerade die bewusstlose Carol auf einer Trage in den Flur gefahren. - 8/10

http://www.imdb.com/title/tt3714480/
5.5 Selbsthilfe (Self Help)
In Rückblenden wird Abraham gezeigt, wie er mehrere Menschen tötet, die seine Familie bedrohten und überfielen. Seine Familie reagiert schockiert darauf und verlässt ihn mitten in der Nacht, während er schläft. Am nächsten Tag findet Abraham sie von Beißern zerrissen vor. Als er sich erschießen will, schreit der vor Beißern flüchtende Eugene um Hilfe, woraufhin Abraham die Beißer tötet. Eugene erzählt ihm anschließend von seiner Mission. In der Gegenwart fahren Abraham, Rosita, Eugene, Tara, Maggie und Glenn im Kirchenbus gerade an einer Gruppe Beißer vorbei, als plötzlich ein Defekt am Fahrzeug auftritt, Abraham die Kontrolle verliert, ihr Bus auf einen anderen prallt und sich überschlägt. Die sechs bleiben jedoch unverletzt und können sich aus dem Bus retten, bevor dieser in Flammen aufgeht. Die Gruppe findet schließlich einen Buchladen, der ihnen als Unterschlupf für die Nacht dient. Abraham dankt Glenn für seine Begleitung und Unterstützung. Als Tara Eugene dabei ertappt, wie er Abraham und Rosita beim Sex beobachtet, gesteht ihr dieser, dass er den Bus sabotiert hat. Auf die Frage „Weshalb?“ entgegnet er, dass er keinen Wert mehr besitzen und die Gruppe ihn nicht länger beschützen würde, könnte er die Welt nicht retten. Tara erwidert, dass sie Freunde seien und verspricht ihm, sein Geheimnis nicht zu verraten. Am nächsten Tag entscheidet Abraham, dass sie weiter ziehen sollten und versucht zu diesem Zweck, ein Feuerwehrfahrzeug wieder in Gang zu bekommen. Dabei gelingt es einigen Beißern, aus der Feuerwache zu entkommen und die Gruppe zu bedrängen. Eugene kann die Beißer mithilfe der Wasserspritze des Feuerwehrfahrzeugs außer Gefecht setzen. Schließlich macht sich die Gruppe mit dem Fahrzeug auf den Weg. Nicht lange danach kommen sie aufgrund eines Fahrzeugschadens erneut zum Stehen und Abraham bestimmt, zu Fuß weiterzugehen. Sie entdecken eine gewaltige Menge Beißer in einiger Entfernung vor sich auf der Straße. Abraham will mitten durch die Herde gehen, doch Glenn bittet ihn, zurück in die Stadt zu gehen oder einen anderen Weg zu finden. Abraham wird wütend und zieht Eugene zurück zum Fahrzeug. Als der Rest der Gruppe in ein Handgemenge mit Abraham gerät, gesteht Eugene, dass er weder Wissenschaftler sei noch den Grund für den Ausbruch des Virus oder ein Gegenmittel kenne. Während die anderen nach diesem Geständnis um Fassung ringen, erklärt er weiter, dass er seine Intelligenz dazu genutzt habe, andere anzulügen, damit diese ihn nach Washington, D.C. bringen, so wie auch Abraham es tun wollte, da dies einer der besten Orte zum Überleben sei. Abraham schlägt ihn daraufhin bewusstlos, bis er von Rosita davon abgehalten wird, ihm Schlimmeres anzutun. Abraham läuft zurück Richtung Stadt und bricht auf der Fahrbahn in Tränen aufgelöst zusammen. - 8/10


http://www.imdb.com/title/tt3714484/
5.6 Verschwunden (Consumed)
Daryl und Carol verfolgen weiterhin das Auto mit dem weißen Kreuz aus Folge 2 (Gabriel), das Daryl bei der Entführung von Beth gesehen hat. Als sie ihm bis nach Atlanta gefolgt sind, suchen sie sich einen Unterschlupf für die Nacht, welchen sie schließlich in einem Frauenhaus finden. Am nächsten Tag erblicken sie von einem Bürohochhaus einen zur Hälfte über einer Brücke hängenden Krankenwagen mit einem weißen Kreuz. Auf dem Weg dorthin entwendet ihnen Noah die Waffen; als Carol ihm ins Bein schießen will, hindert Daryl sie daran und meint, dass Noah nur „ein dummer Junge“ sei. Carol und Daryl untersuchen den Krankenwagen und stoßen auf einen Hinweis auf das Krankenhaus, in welchem Beth gefangen ist. Dabei werden sie jedoch von Beißern überrascht, vor denen sie sich im Wageninneren verschanzen. Da ein Ausbruch unmöglich wird, bleibt ihnen keine Alternative, als den Wagen durch Gewichtsverlagerung die Brücke hinabzudrücken. Carol und Daryl bleiben durch den Sturz soweit unverletzt und machen sich auf den Weg zum Krankenhaus. In einem Gebäude ganz in der Nähe treffen sie wieder auf Noah, welcher sich mit Beißern auseinandersetzen muss. Daryl wirft ihn mittels Bodycheck in ein Regal, welches daraufhin umkippt, und nimmt ihm die Waffen wieder ab. Als Carol Noah unter dem Schrank hervor hilft, erzählt dieser ihnen, dass sich Beth definitiv im Krankenhaus befindet und ihm bei der Flucht geholfen hat. Auf der Straße wird Carol von einem Wagen des Krankenhauses angefahren und auf einer Trage in das Krankenhaus gebracht. Daryl möchte auf den Wagen losstürmen, Noah hält ihn jedoch zurück, da das Krankenhaus ihre Verletzungen heilen könnte. Daryl macht sich mit Noah auf den Weg zurück zur Kirche, um Verstärkung bei der Befreiung von Beth und Carol zu holen. - 8,5/10

http://www.imdb.com/title/tt3714490/
5.7 Zug um Zug (Crossed)
Nachdem Daryl zur Gruppe in der Kirche zurückgekehrt ist, sichern diese das Gebäude und Rick, Sasha, Tyreese, Daryl und Noah machen sich auf den Weg nach Atlanta, um Beth und Carol zu retten. Carl, Michonne und Gabriel bleiben mit Judith zurück. Carl erklärt Gabriel, dass er sich selbst verteidigen können müsse, da es keinen sicheren Ort gebe, woraufhin dieser sich in einen Raum zurückzieht und durch ein Loch im Boden flieht. Im Krankenhaus versucht Beth, Carol zu helfen, nachdem die Geräte, welche sie am Leben erhalten, abgeschaltet werden sollen. Sie erhält den Schlüssel für den Medizinschrank von Officer Dawn. Dr. Stevens erzählt ihr, dass sie Carol eine Dosis Epinephrin verabreichen solle; außerdem macht er Beth klar, dass Dawn ihr den Schlüssel sicher nicht „aus reiner Herzensgüte“ gegeben habe. Beth verabreicht Carol das Medikament und bleibt neben ihr am Bett stehen. Während Maggie bei Eugene und Abraham bleibt, besorgen Rosita, Glenn und Tara frisches Wasser und fangen Fische. Rosita erzählt dabei, wie sie Abraham kennengelernt hat. Als Maggie Abraham eine Flasche Wasser gibt, erwacht Eugene. Rick schlägt vor, das Krankenhaus zu überfallen und Carol und Beth somit schnellstmöglich zu befreien, Tyreese aber macht den Vorschlag, Polizisten des Krankenhauses als Geisel zu nehmen und mithilfe derer zu verhandeln. Nachdem sie Noah als Köder nutzen, gelingt es der Gruppe schließlich nach einem Handgemenge, drei Polizisten einzufangen. Officer Bob Lamson, einer der gefangenen Polizisten, bietet Rick an, ihnen zu helfen, indem er der Gruppe erzählt, wie er mit Officer Dawn verhandeln müsse. Nachdem Sasha, die immer noch um Bob trauert (siehe Folge 3, Vier Wände und ein Dach), sich mit Lamson unterhält, erfährt sie, dass sein Partner in der Nähe liegt, welcher bei der Bombardierung von Atlanta umkam und als Beißer wieder erwacht sei. Sasha bietet ihm an, ihn zu töten und Lamson führt sie zu einem Fenster, von welchem aus Sascha ihn erschießen könnte. Als sie mit dem Gewehr einen der Beißer anvisiert, wird sie von Lamson gegen das Fenster geworfen und sinkt bewusstlos zusammen, wodurch Lamson, die Hände auf dem Rücken gefesselt, flüchten kann. - 8/10


http://www.imdb.com/title/tt3714498/
5.8 Coda (Coda)
Der fliehende Lamson wird von Rick mit dem Auto verfolgt und zum Stehenbleiben aufgefordert. Lamson läuft weiter, Rick bringt ihn mit dem Fahrzeug zu Fall und erschießt ihn, da scheinbar sein Genick gebrochen ist. Die beiden anderen Officers versprechen zu lügen und Dawn zu erzählen, dass Lamson durch Beißer getötet worden sei. Gabriel erreicht währenddessen die Schule und das alte Camp der Überlebenden aus Terminus und entdeckt Bobs gegrillten Fuß auf dem Grill. Die Beißer in der Schule brechen durch die Tür und Gabriel rennt zurück zur Kirche, wobei die Beißer ihm folgen. Als Carl und Michonne die Türe öffnen, um ihn hereinzulassen, gelingt es auch den Beißern, die Kirche zu betreten, woraufhin die drei mit Judith die Kirche durch das Loch im Boden verlassen, welches Gabriel zuvor benutzt hatte. Kurz nach Verlassen der Kirche erreichen Abraham, Rosita, Eugene, Glenn und Maggie die Kirche mit dem Feuerwehrtruck und Glenn erklärt Michonne, dass Eugene ein Lügner war. Diese erzählt ihnen, dass Beth noch lebt und sich im Grady Memorial Hospital in Atlanta befindet, woraufhin sich die Gruppe auf den Weg dorthin macht. Währenddessen diskutieren Beth und Dawn darüber, dass Dawn Beth schützen würde, da sie sowohl Gormans Tod als auch die Tatsache, dass sie Carol gerettet habe, vor den anderen geheim halten würde. Als sie bemerken, dass Officer O’Donnell sie belauscht und er Dawn verraten will, töten die beiden ihn, indem Beth ihn den Aufzugschacht hinunterschubst, nachdem Dawn und O’Donnell miteinander kämpften. Kurz danach beschuldigt Beth Dawn, dass diese sie nur decken würde, um sich selbst zu schützen; außerdem macht sie deutlich, dass sie wie Noah entkommen werde. Dawn widerspricht ihr daraufhin und erzählt ihr, dass Noah zurückkommen werde. Ricks Gruppe kommt schließlich im Krankenhaus an und trifft auf Dawn und ihre Leute. Die beiden Officers werden im Austausch gegen Carol und Beth übergeben. Als Rick und die anderen sich auf den Weg machen wollen, fordert Dawn die Rückgabe von Noah, da Beth nur dessen Aushilfe gewesen sei und Noah somit jetzt wieder gebraucht werde. Er will Folge leisten und Beth verabschiedet sich von ihm. Als Dawn Beth daran erinnert, dass sie ja bereits gesagt habe, Noah werde wiederkommen, sticht Beth ihr mit einer in ihrem Verband versteckten Schere in die Brust. Instinktiv feuert Dawn daraufhin die bereits gezogene Waffe ab und tötet Beth so durch einen Schuss in den Kopf. Alle sind kurz geschockt und Dawn beteuert, dass sie das nicht gewollt habe – aber Daryl erschießt sie sofort. Beide Gruppen richten wieder ihre Waffen aufeinander, aber Officer Shepherd entschärft die Situation und erklärt, dass es nur um Dawn gegangen sei. Rick lehnt das Angebot von Edwards ab, im Krankenhaus zu bleiben und bietet den anderen seinerseits an, ihm und seiner Gruppe zu folgen. Nur Noah nimmt das Angebot an. Ricks Gruppe verlässt das Krankenhaus und trifft dort auf die anderen, die mit dem Feuerwehrfahrzeug mittlerweile am Krankenhaus angekommen sind. Daryl trägt Beths toten Körper nach draußen; als Maggie ihn sieht, bricht sie aufgelöst zusammen. Morgan Jones ist weiterhin auf der Suche nach Ricks Gruppe und erreicht schließlich die Kirche, wo er Abrahams Karte an Rick mit dem Hinweis "Come to Washington" ("Geh nach Washington") findet. - 9/10

http://www.imdb.com/title/tt3853912/
5.9 Der hohe Preis fürs Leben (What Happened And What’s Going On)
Nachdem man gesehen hat, wie die Gruppe an einem Grab trauert, schlägt Rick vor, nach Richmond zu fahren, um den Ort zu suchen, an welchen Beth Noah begleiten wollte. Rick, Glenn, Tyreese, Noah und Michonne bilden eine Vorhut, um den Ort zu überprüfen, der von Beißern überrannt wurde. Noah bricht zusammen, als ihm bewusst wird, dass er seine Familie verloren hat. Während Tyreese bei ihm bleibt, macht sich der Rest auf die Suche nach brauchbaren Gegenständen und Lebensmitteln. Als Tyreese versucht, Noah zu trösten, springt dieser auf und rennt zu seinem Familienhaus, Tyreese folgt ihm. Dort angekommen, betritt Tyreese zuerst das Haus, um zu prüfen, ob es sicher ist. Innen finden sie eine Leiche mit eingeschlagenem Schädel, welche Noah unter Tränen mit einem Tuch bedeckt. Tyreese überprüft ein Kinderzimmer und stellt anhand von Fotos fest, dass Noah Zwillingsbrüder hatte. Einer der Brüder, mittlerweile ein Beißer, beißt Tyreese in den Arm. Noah erschlägt seinen Bruder und verspricht Tyreese, Hilfe zu holen. Tyreese hat zwischenzeitlich Halluzinationen, in welchen Martin (aus Terminus), Bob, die beiden Mädchen Lizzie und Mika sowie der Governor und Beth erscheinen. Martin und der Governor diffamieren Tyreeses Handeln als schwach und erklären, dass sein Tod der Preis dafür sei. Die anderen vier reden ihm gut zu und verteidigen jegliches Handeln. Michonne setzt sich derweil dafür ein, den Ort wieder aufzubauen, Rick jedoch erklärt, dass dies aussichtslos sei. Michonne kann Rick jedoch davon überzeugen, wenigstens nach Washington, D.C. zu fahren, um dort nach Schutz zu suchen. Als sie Noahs Hilferufe hören, eilen sie zu dessen Elternhaus, wo Michonne Tyreese den Unterarm abtrennt und die Gruppe ihn zum Auto trägt. Tyreese, der zwischenzeitlich wieder bei vollem Bewusstsein war, stirbt während der Fahrt, begleitet von einer weiteren Halluzination mit Beth, Bob, Lizzie und Mika. Das Grab aus dem Anfang der Folge entpuppt sich schließlich nicht als Beths, sondern als das von Tyreese. Während Gabriel aus der Bibel vorliest, versucht der Rest der Gruppe unter Trauer, den weiteren Verlust zu verarbeiten. - 8/10

http://www.imdb.com/title/tt3853914/
5.10 Lebende Tote (Them)
Die Gruppe hat auf dem Weg nach Washington D.C. mit Hunger und Durst zu kämpfen. Alle sind in tiefer Trauer um die kürzlich verlorenen Freunde und Familienmitglieder, allen voran Daryl und Sasha. Daryl fügt sich mittels einer brennenden Zigarette selbst eine Verbrennung zu. Sashas Trauer um ihren Bruder Tyreese treibt sie zu unüberlegten Zornreaktionen, was ihre Gefährten bei der Beseitigung einer ihnen hinterherlaufenden Beißergruppe in Gefahr bringt. Nach einer Weile findet die Gruppe mitten auf der Straße einen großen Wasservorrat mit einem Zettel, auf welchem in großen Buchstaben „Von einem Freund“ geschrieben steht. Eugene bietet sich als Vorkoster an, aber Abraham schlägt ihm die bereits zum Mund geführte Flasche aus den Händen. Ihre schlechten Erfahrungen lassen sie das Wasser nicht trinken, ihr Durst findet jedoch ein Ende, als es kurz darauf kräftig zu regnen beginnt. Als sich ein heftiger Sturm ankündigt, flüchtet die Gruppe in eine nahe gelegene Scheune. Am Feuer unterhält sich Rick mit einigen anderen und erzählt von seinem Großvater im Zweiten Weltkrieg, der diesen überleben konnte, obwohl er sich als todgeweiht ansah. Rick erklärt, dass sie nun „die wandelnden Toten“ seien, und auch überleben könnten. In der Nacht wird Daryl durch den Sturm geweckt und kann gerade noch die Scheunentür schließen, ehe eine Herde Beißer eindringen kann. Durch den Lärm werden auch die anderen nach und nach wach und drücken nun gemeinsam von innen gegen die Tür, um die Beißer am Durchbrechen zu hindern. Nachdem am nächsten Morgen der Sturm vorübergezogen ist, bittet Maggie Sasha, mit ihr zu kommen, um den Sonnenaufgang zu betrachten. Draußen wurden die Beißer durch vom Sturm ausgerissene Bäume erdrückt oder aufgespießt. Am Rande eines Feldes taucht ein Mann auf, der sich als Aaron vorstellt und mit dem Anführer Rick sprechen möchte. - 7,5/10


http://www.imdb.com/title/tt3853916/
5.11 Akrasia (The Distance)
Nachdem Sasha und Maggie den Fremden entwaffnet und seine Sachen an sich genommen haben, bringen sie den verängstigten Aaron in die Scheune zu Rick und den anderen. Als Rick beim Durchsuchen seiner Sachen eine Leuchtpistole findet, ist ihm klar, dass diese dafür gedacht ist, anderen zu signalisieren, wo sich die Gruppe aufhält. Man merkt deutlich das Misstrauen, welches Rick ins Gesicht geschrieben steht. Aaron erzählt Rick von seiner sicheren Gemeinde, kann aber nicht wirklich zu ihm durchdringen. Nachdem Rick ihn aus heiterem Himmel einfach so niedergeschlagen hat, kommt Aaron langsam wieder zu sich. Er erzählt von entfernt geparkten Autos und einer weiteren Person, welche draußen auf ihn warte. Rosita, Abraham, Michonne, Glenn und Maggie machen sich auf die Suche nach den Autos. Rick droht damit, Aaron zu töten, wenn diese nicht innerhalb einer Stunde zurück seien. Indessen finden diese den PKW und ein Wohnmobil voller Lebensmittel, welchen der Weg durch den Sturm in der letzten Nacht versperrt wurde. In der Scheune bietet Aaron Rick den Apfelmus aus seinem Gepäck an, welchen er zuerst probieren soll, bevor Rick ihn der weinenden Judith gibt, damit diese verstumme und damit nicht durch ihr Geschrei draußen streunende Beißer anlocken könne. Als der Rest der Gruppe mit den Lebensmitteln und den Autos zurückkehrt, sagt Rick, dass dies nun alles ihnen gehöre, gleich ob sie mitkämen oder nicht. Die Gruppe macht sich in der Nacht auf den Weg in Richtung Norden, doch das vorausfahrende Auto wird von einer Horde Streuner gebremst und von den anderen im Wohnmobil getrennt. Die Gruppe um Rick sieht im Nachthimmel eine Leuchtrakete und während Aaron voller Panik und gefesselt in diese Richtung in den Wald rennt, entschließen sie sich, ihm zu folgen um die andere Gruppe vielleicht dort wiederzufinden. Im Wald kommt es dann zu einem weiteren Kampf mit den Untoten, bei welchem Glenn Aarons Fesseln abtrennt, damit dieser mitkämpfen kann, da man es nur gemeinsam schaffen kann. Unterdessen hat sich die nachfahrende Gruppe in einem kleinen Laden verschanzt und Daryl lockt mit seinen Pfeifrufen die Gruppe um Rick zu sich. Als diese dort ankommen, ruft Aaron nach seinem Freund Eric, welchen er dann auch mit einem gebrochenen Knöchel in einem Hinterzimmer, jedoch auch schon verarztet, wiederfindet. Am Morgen machen sich alle auf nach Alexandria, den Ort, welchen Aaron nun nach all den Ereignissen preisgegeben hat. Rick und Michonne haben sich zuvor darüber unterhalten, dass sie bei ihrer ersten Ankunft in Woodbury nichts gehört haben. Ebenso konnten sie nichts in Terminus hören. Umso mehr freuen sich die beiden nun, als sie bei ihrem Eintreffen vor den Toren Alexandrias Kinder spielen hören können. Die Gruppe hat es nach Alexandria Safe-Zone geschafft, dem Ort, von welchem Aaron sagt, dass die Mauern dort den größtmöglichen Schutz böten und selbst das Weinen eines Babys nicht nach außen dringen könne. - 9/10

http://www.imdb.com/title/tt3853920/
5.12 Erinnerung (Remember)
Die Gruppe hat Alexandria erreicht und nachdem Sasha noch durch die schließenden Tore draußen einen Beißer erschossen hat, wird Rick der Anführerin Deanna vorgestellt. Diese will sich mit ihm unterhalten, will das Gespräch jedoch auf Video aufzeichnen, um Transparenz zu gewährleisten. Kurz darauf wird die Gruppe aufgefordert, ihre Waffen abzugeben, solange sie sich in Alexandria aufhalten. Sie könnten jedoch jederzeit über diese verfügen, wenn sie die Stadt verlassen wollen. Da sie endlich wieder fließendes Wasser und Strom haben, wird dies auch gleich von Rick genutzt und er beginnt, sich nach einer Dusche zu rasieren. Eine blonde junge Frau, die sich als Jessie bei ihm vorstellt, schlägt ihm vor, ihm auch die Haare zu schneiden, was er dankend annimmt. Da Rick noch immer sehr misstrauisch ist, schlägt er der Gruppe vor, die kommende Nacht nicht getrennt zu verbringen, sondern alle zusammen in einem Haus zu schlafen, sodass man sie nicht aufteilen und dadurch schwächen könne. Zuvor sieht man ihn aber noch panisch durch die Straßen rennen, da er vermutet, dass seinen Kindern Carl und Judith etwas passiert sein könnte, was sich jedoch als falsch herausstellt. Carl folgt Enid, einem Mädchen in seinem Alter, als diese über den Zaun klettert, verliert sie jedoch aus den Augen. Draußen stößt er auf Rick, der die Waffe sucht, welche er zuvor in einem alten Mixer versteckt hatte, bevor die Gruppe nach Alexandria kam. Diese ist jedoch verschwunden. Nachdem ein Großteil der Neuankömmlinge ein Einzelgespräch mit Deanna geführt hat, welches jeweils aufgezeichnet wurde, bekommt jeder von ihnen spezielle Aufgaben zugewiesen. So soll Carol sich fortan um die älteren Alexandria-Bewohner kümmern. Noah, Glenn und Tara sollen Deannas Sohn Aiden und Nicholas helfen, die Gegend zu erkunden und Nahrungsmittel zu besorgen. Die zwei erzählen, dass sie vor nicht allzu langer Zeit vier Leute auf einer Unternehmung verloren hätten, da diese sich nicht an Aidens Worte gehalten hätten. Als Aiden und Nicholas die drei an einen Baum führen, an welchen die beiden einen Beißer gekettet hatten, ist dieser verschwunden, durch Pfeifen lockt Nicholas ihn jedoch wieder an. Als der Beißer Tara zu beißen droht, ersticht Glenn ihn, woraufhin Aiden ausrastet. Zurück im Camp kommt es daraufhin zu einer Rangelei zwischen Glenn, Aiden, Nicholas und Daryl. Deanna fordert daraufhin alle auf, ihre Waffen wieder abzugeben, schickt Aiden und Nicholas in ihr Büro und bedankt sich bei Glenn, dass dieser Aiden geschlagen hat. Außerdem bietet sie Rick und Michonne an, Sheriff der kleinen Stadt zu werden, was die zwei annehmen. Nachdem Rick sich eine Uniform angezogen hat, folgt ein Gespräch zwischen ihm, Daryl und Carol. Carol befürchtet, dass die Gruppe schwach werden könnte, Rick negiert dies jedoch und erklärt, dass sie den Ort übernehmen würden, wenn die anderen es "nicht hinbekommen" sollten. - 9/10

http://www.imdb.com/title/tt3853922/
5.13 Vergessen (Forget)
Rick, Carol und Daryl sind noch immer misstrauisch. Bei einem gemeinsamen Ausflug außerhalb Alexandrias beschließen sie, bei nächster Gelegenheit Waffen aus der Waffenkammer zu entwenden, um für den Notfall welche zu besitzen. Unterwegs erledigen sie einen Beißer, der ein „W“ auf der Stirn eingeritzt hat. Daryl hat Schwierigkeiten, sich in die Gemeinschaft einfügen, so sucht er regelmäßig Zeit für sich alleine, außerhalb des Zauns. Bei einem Ausflug bemerkt er, dass Aaron ihm folgt und stellt ihn zur Rede. Aaron begleitet Daryl nach einem kurzen Gespräch, kurz darauf treffen sie auf ein ausgewildertes Pferd. Beim Versuch, es gemeinsam einzufangen, werden sie von einer Horde Beißern angegriffen, der das Pferd zum Opfer fällt. Aaron erlöst das Pferd schweren Herzens von seinen Qualen durch einen Gnadenschuss. Deanna schwört Rick, Michonne und Maggie auf ihre Zukunftsvision ein: eine prosperierende Gemeinschaft mit Gesetzen, Handel, Industrie und Regierung. Rick ist jedoch aufgrund der unzureichenden Sicherheit besorgt, nicht die Beißer sind in seinen Augen die wahren Feinde, sondern die Menschen draußen. Er setzt zunächst gegen Deannas Willen durch, dass die Wachtürme zukünftig in Schichten rund um die Uhr besetzt werden. Insbesondere Sasha, die immer noch sichtlich traumatisiert durch den Tod ihres Bruders und die jüngsten Geschehnisse ist, möchte so viele Schichten wie möglich übernehmen. Deanna richtet in ihrem Hause eine Willkommensfeier für die Neuankömmlinge aus, bei dem alle Bewohner Alexandrias zusammen kommen sollen. Rick und Carol befinden, dass dies die richtige Gelegenheit sei, unbemerkt in die Waffenkammer zu gelangen. Carol, die mit selbstgebackenen Keksen bei der Feier aufwarten möchte, deckt sich dazu bei Olivia im Vorratslager mit den Zutaten ein. Dabei nutzt sie die Gelegenheit, den Fensterriegel der angrenzenden Waffenkammer heimlich zu lösen, um später durch das Fenster unbemerkt einsteigen zu können. Daryl kann sich nicht überwinden, auf die Party zu gehen. Er wird spontan von Aaron eingeladen, mit ihm und Eric zu Abend zu essen, da beide wegen Erics Knöchelverletzung ebenfalls der Feier fernbleiben. Beim Abendessen teilt Aaron Daryl mit, dass er ihn gerne als Alexandrias zweiten Rekrutierer haben möchte. Daryl ist Aarons Meinung nach fähig, "draußen" zu überleben und kann in seinen Augen den Unterschied zwischen guten und schlechten Menschen erkennen. Auf der Party trifft Rick wieder auf Jessie, beide fühlen sich zueinander hingezogen, woraufhin Rick ihr einen heimlichen Kuss auf die Wange gibt. Carol verlässt unterdessen unauffällig die Feier, um Waffen aus der Waffenkammer zu besorgen. Dabei wird sie von Jessies Sohn Sam verfolgt, welcher sie beim Entwenden der Waffen erwischt. Carol kann Sam mit einer Drohung und dem Versprechen auf neue Kekse davon überzeugen, das Gesehene für sich zu behalten. Tags darauf händigt Carol Rick eine entwendete Waffe aus. Daryl verzichtet und bleibt weiterhin seiner Armbrust treu. - 8/10


http://www.imdb.com/title/tt3853924/
5.14 Falsches Licht (Spend)
Pater Gabriel bekommt einen Arbeitsraum zur Verfügung gestellt, während sich Daryl und Aaron als Rekrutierer auf den Weg machen, um neue Mitbewohner zu finden. Noah befindet sich nach den letzten Ereignissen um seine Heimatstadt wieder auf dem Weg der Hoffnung. Er bittet Reg, den Ehemanns Deannas, in einem Gespräch, sich jeden Morgen mit ihm zu treffen und ihn Architektur und Bauen zu lehren. Ihm wird angeraten, sich Notizen zu machen, da diese für die Zukunft wichtig seien. Zunächst nimmt Noah jedoch an einem Versorgungsausflug teil, bei dem Inverter für die Stromversorgung aus einem entfernten Lager beschafft werden sollen. Eugene will sich um die Stromversorgung des Ortes kümmern. Während sich Noah, Eugene, Tara, Glenn, Aiden und Nicholas auf den Weg machen, bereitet sich Abraham vor, mit dem Bautrupp Materialien zu beschaffen. Jessie ruft Rick zu sich, um der Zerstörung einer Eulenfigur auf den Grund zu gehen. Der Versorgungstrupp findet die Stromumwandler nach Diskussionen um das Vorgehen in dem Lagerhaus. In dem Lager befinden sich mehrere Beißer, unter ihnen einer in Schutzausrüstung. Während Aiden blind auf diesen feuert, trifft er eine Granate an der Schutzkleidung und wird nach der anschließenden Explosion für tot gehalten. Tara wird schwer verletzt. Abraham zeigt auf der Baustelle Symptome von PTSD und ist der Erste, der die Initiative ergreift, als ein Mitglied des Bautrupps von Beißern angegriffen wird. Er rettet einer Bewohnerin Alexandrias das Leben, als die anderen die Flucht ergreifen und motiviert andererseits den Rest des Bautrupps, ebenfalls weiter zu kämpfen. Im Lagerhaus füllt sich das Gebäude mit Beißern, während besprochen wird, Tara schnellstmöglich hinauszubringen. Aiden hat schwer verletzt an Stahlträgern aufgespießt überlebt und ruft um Hilfe. Glenn, Noah und Nicholas wollen ihn retten, während Eugene sich versteckt um Tara kümmert und diese schließlich aus den Ausgang trägt. Die Rettung Aidens erscheint aussichtslos, als Nicholas ihn daran erinnert, dass der letzte Versorgungstrupp ihretwegen getötet wurde und flieht. Glenn wird von Noah angehalten, ebenfalls zu fliehen und Aiden wird bei lebendigem Leib zerfleischt. Nicholas flieht durch eine Drehtür, aber draußen warten schon weitere Beißer, die auch vom Inneren des Gebäudes kommen und Noah und Glenn jagen. Die Situation endet in der Drehtür, wo sich Nicholas auf einer, Glenn und Noah auf der anderen Seite befinden und von Beißern von beiden Seiten eingeschlossen werden. In dem Moment kommt Eugene mit einem Fahrzeug vorbei und lockt die Beißer von draußen weg. Nicholas versucht, durch die Tür zu dringen, wobei Noah ins Innere gezogen und vor den Augen von Glenn, der nur tatenlos zusehen kann, in Stücke gerissen wird. Der ehemalige Polier des Bautrupps spricht sich für Abraham als neuen Anführer des Bautrupps aus, was bei Deanna auf Zustimmung trifft. Sam möchte noch mehr Kekse von Carol und will sich dieser öffnen, was sie zunächst nicht zulässt. Nach einem längeren Gespräch erkennt sie, dass Pete ihn und Jessie misshandelt. Sie möchte mit ihm sprechen, er blockt nun jedoch wiederum ab. Sie wendet sich an Rick. Nicholas erreicht den Van von Eugene und befiehlt ihm zu fahren, was er aber nicht zulässt, bevor Glenn und Noah zurück sind. Es kommt zu Handgreiflichkeiten, die der eintreffende Glenn beendet. Sie fahren zurück. Gabriel spricht mit Deanna, dass es ein Fehler war 'die anderen' nach Alexandria zu lassen, da sie der Teufel seien und früher oder später für den Untergang Alexandrias sorgen würden. Maggie kann unbemerkt das Ganze mithören. Carol bittet Rick darum, Pete zu töten. - 9,5/10

http://www.imdb.com/title/tt3853926/
5.15 Helfer (Try)
Während Deanna und ihre Familie um den toten Aiden trauern sieht sich Deanna ein Video an, in welchem Nicholas die Ereignisse des misslungenen Versorgungsausflugs rekapituliert und darin Glenn und Noah beschuldigt. Glenn berichtet Rick die wahren Fakten über den Ausflug. Währenddessen kümmern sich die verbliebenen Mitglieder der Gruppe um ihre eigenen Angelegenheiten. Sasha verlässt ihren Posten im Glockenturm um Beißer außerhalb der Umzäunung zu jagen, woraufhin Michonne und Rosita sie suchen und zurückbringen wollen. Während Daryl und Aaron weiter nach Überlebenden zum Rekrutieren suchen entdecken sie abgetrennte Unterleibe und einen Frauenkörper, der an einen Baum gefesselt und von Beißern zerfleischt wurde. Auf der Stirn entdecken sie ein eingeritztes "W". Carl folgt Enid und die beiden beginnen, sich über ihre Erfahrungen als Überlebende außerhalb der Wände zu unterhalten. Glenn stellt Nicholas zur Rede und warnt ihn davor, niemals wieder die Umzäunung zu verlassen, woraufhin Nicholas eine Waffe zieht, bei der es sich um die verschwundene Waffe handelt, die Rick zuvor versteckt hatte. Carol spricht mit Sam über die Misshandlungen durch Pete und informiert Rick darüber. Dieser ist verärgert und wendet sich an Deanna, die ihm verrät, dass sie über Petes Verhalten Bescheid weiß aber nichts unternimmt, weil er der Arzt der Stadt ist und seine Fähigkeiten noch benötigt werden. Deanna redet Rick sein Vorhaben aus, entweder Pete und Jessie zu trennen oder Pete zu exekutieren und verspricht ihm, Pete zu verbannen sobald die Ereignisse aus dem Ruder laufen sollten. Rick trifft sich privat mit Jessie und verspricht ihr sie vor Pete zu beschützen. Als dieser das Haus betritt stimmt Jessie zu. Rick und Pete geraten in Streit, der schnell zu einer körperlichen Auseinandersetzung eskaliert und die Stadtbewohner anzieht. Rick schafft es, Pete zu überwältigen und richtet seine Waffe auf die Zuschauer. Er ignoriert Deannas Anweisung aufzuhören und beschwert sich über ihre Führungsschwäche und dass die Einwohner von Alexandria zu bequem geworden seien, um die Gefahren durch die Aussenwelt überleben zu können. Da erscheint plötzlich Michonne und schlägt Rick nieder. - 9/10

http://www.imdb.com/title/tt3853928/
5.16 Herrsche (Conquer)
Während Morgan sich auf einer Lichtung ein heißes Getränk zubereitet, bekommt er Besuch von einem Fremden mit einem eingeritzten "W" auf der Stirn, der ihn mit einer Pistole bedroht. Er erklärt, dass 'sie' in dieser Gegend plündern und manchmal Fallen stellen, eine Begegnung wie diese jedoch selten wäre. Morgan bemerkt, dass ihn ein weiteres Mitglied der "Wölfe" von hinten angreift und kann beide mit einer Stockkampftechnik kampfunfähig machen. Die Bewusstlosen legt er in ein Fahrzeug und drückt die Hupe. In Alexandria kommt Rick wieder zu sich und unterhält sich mit Michonne über die zurückliegenden Ereignisse sowie seinen Waffenbesitz. Die anderen teilen mit, dass am Abend ein Meeting von Deanna durchgeführt wird, wobei es unter anderem um die Zukunft von Rick gehen soll. Daryl und Aaron sind noch unterwegs und haben die Spur eines Fremden aufgenommen, der scheinbar alleine draußen zurechtkommt und ungefährlich zu sein scheint. Während Gabriel sich zu einem Spaziergang aufmacht, beobachtet Glenn, wie Nicholas Alexandria über die Mauer verlässt und folgt ihm. Sasha kippt die von ihr an der Mauer erschossenen Beißer in eine Grube, rutscht jedoch aus und landet in dem Massengrab. In einem kurzen Moment der Resignation schließt sie die Augen und stellt sich vor, tot zu sein. Daryl und Aaron kommen an ein umzäuntes Gelände mit Lebensmitteltrucks und beschließen, sich deren mögliche Vorräte zu beschaffen, statt weiter den Wanderer zu suchen. Beim Öffnen einer hinteren Rolltüre eines Trucks stellt sich die Anlage als Falle heraus: Auch die anderen Türen der anderen Trucks öffnen sich und Beißer strömen heraus. Es gelingt ihnen, sich in einen PKW zu retten, wo sie vorerst gefangen sind. Rick geht wieder heim zu Carl und offenbart ihm, dass er womöglich jemanden töten müsse und redet erneut mit Jessie unter Beobachtung von Pete, welcher bereits von Carol bedroht wurde und danach einen Wutausbruch hatte. Gabriel geht auf einen Beißer zu, der an einem Menschen zehrt, und will sich töten lassen, reißt ihm dann jedoch aus Angst mit dem Seil, mit dem dieser sich erhängt hatte oder erhängt wurde, den Kopf vom Körper. Den schwerverletzten Menschen erschlägt er. Mit der Feststellung, dass er weder leben noch sterben will, bricht er zusammen. Glenn folgt Nicholas in den Wald und verliert seine Spur, als er plötzlich von ihm angeschossen wird. Daryl bietet an, die Beißer abzulenken, damit Aaron fliehen kann. Dieser ist jedoch nicht einverstanden und möchte, ob sie nun überleben oder sterben, an Daryls Seite stehen. Plötzlich erscheint Morgan und rettet beide. Sie entschließen sich, ihn mitzunehmen, was er jedoch ablehnt, indem er die an der Kirche gefundene Landkarte mit Abrahams Verweisen auf Washington und Rick vorzeigt. Gabriel kommt wieder nach Alexandria zurück, verschließt jedoch in Gedanken anderswo das Tor unvollständig, was unbemerkt bleibt, da sich alle zum Meeting begeben. Auf seinem Weg dorthin fällt Rick das offene Tor auf und er erkennt an Spuren, dass Beißer hereingelangt sind. Glenn und Nicholas kämpfen im Wald, wobei zunächst Nicholas, beim zweiten Aufeinandertreffen jedoch Glenn die Oberhand behalten kann. Beim Meeting wird über Rick, seinen Charakter und seine Fähigkeiten gesprochen, seine Anwesenheit jedoch vermisst, da er die eingedrungenen Beißer aufspürt und erledigt. Die beiden anfangs von Morgan überwältigten Wölfe haben den Wanderer gefangen genommen, der von Daryl und Aaron beobachtet wurde und zur Falle geführt, wo er von ihnen getötet wird. Mit ferngesteuerter Musik locken die beiden die Beißer wieder in die Trucks, damit ist die Falle wieder bereit. In Aarons zurückgelassenen Rucksack finden die Wölfe Fotos von Alexandria. Sasha spricht mit Gabriel darüber, dass sie sich den Tod wünscht. Dieser äußert sich ihr gegenüber abfällig und es kommt zu einem Handgemenge. Rick erscheint zum Meeting mit einem toten Beißer und unterstreicht nochmals seine Ansicht zu Alexandria. Glenn hält Nicholas eine Waffe an den Kopf, Sasha bedroht Gabriel gleichfalls, kann jedoch von Maggie, die Gabriel zum Meeting holen wollte, beruhigt werden. Glenn kann Nicholas nicht töten und hilft ihm verletzt zurück nach Alexandria. Pete taucht mit Michonnes Katana beim Meeting auf und bedroht Rick. Reg stellt sich dazwischen und wird von Pete getötet. Nachdem Abraham Pete niederringen konnte, gibt Deanna die Erlaubnis, Pete zu töten, was Rick auch sofort tut. Dies muss Morgan mit ansehen, der soeben mit Daryl und Aaron angekommen ist. In der Schlußsequenz sieht man den zum Beißer mutierten Wanderer sich im umzäunten Gelände bewegen.  - 9,5/10