Mittwoch, 8. Januar 2014

The Demented - Terror Z: Der Tag danach (2013)

http://www.imdb.com/title/tt2113792/

Nach einem misslungenen Terrorakt wird in Terror Z eine Kleinstadt von einem Virus befallen und verwandelt die Einwohner in Zombies. Es hätte so schön sein können: Sechs befreundete College-Studenten wollen ein sorgenfreies Wochenende in einem Landhaus verbringen. Blöd nur, dass ausgerechnet über der nahe gelegenen Kleinstadt eine fehlgeleitete Rakete niedergeht, die eine gefährliche Fracht trug – einen Tollwut-Virus, der die davon Betroffenen in rasende Zombies verwandelt. Den Studenten bleibt nur die Flucht, bevor auch sie Opfer werden. Doch das ist leichter gesagt als vollbracht...

Langweilig ist "Terror Z" zwar nicht, hätte aber vielleicht besser als Horror-Komödie funktioniert. Ob billige Effekte beim sabbernden Zombie-Hund oder dem brennenden Zombie-Arm, den hölzernen Dialogen oder die Witzfiguren, die Zombies darstellen sollen, jedoch nicht gruseliger sind als die Gestalten die man abends beim einkaufen im Penny sieht und durch die Gegend rennen als wäre ein neues iPhone erschienen - Potenzial für eine Horror-Komödie wäre definitiv vorhanden. Stattdessen nimmt der Film sich viel zu ernst. Dafür braucht "Terror Z" nicht lang um in Fahrt zukommen und hält dieses Tempo während der 90 Minuten konstant. Der Cast spielt eher bescheiden, nur Sarah Butler, aus "I Spit On Your Grave", liefert eine solide Leistung ab, überzeugte aber in vorgenannten Film um einiges mehr. Kayla Ewell ist nur wenig überzeugend in der Hauptrolle. Dazu braucht der Film um von einer anfänglichen Standard-Party endlich in die Gänge zu kommen. Am Ende gibt es nochmal einen kleinen, recht gelungenen, Twist. Nett, mehr aber leider nicht.

6/10