Samstag, 11. August 2018

Tonight She Comes (Uncut Version) (2016)

http://www.imdb.com/title/tt5161376/

Als die junge Kristy (Dal Nicole) spurlos verschwindet, führt die Suche nach ihr ihre beiden besten Freundinnen Ashley (Larissa White) und Lyndsey (Cameisha Cotton) zu einer abgelegenen Hütte mitten in den Wäldern. In der Umgebung treffen sie auch auf den Postboten James (Nathan Eswine) und seinen sexbesessenen Freund Pete (Adam Hartley). Obwohl sie dem Mysterium um Kristys Verbleib noch nicht wirklich nähergekommen sind, wollen sich Ashley und Lyndsey auf eine vergnügliche Nacht mit den Jungs einlassen. Diese findet jedoch ein jähes Ende, als sie von einer blutüberströmten Frauengestalt überrascht werden, die sie attackiert. Die Teenager flüchten zur nahegelegenen Hütte und machen dort Bekanntschaft mit einer unheimlichen Hinterwäldler-Familie. Diese plant, die draußen wütende Dämonin mit einem mysteriösen Ritual zu bezwingen, und pocht dafür auf die Unterstützung der Neuankömmlinge. Doch hat diese einen hohen Preis...

"This film should be played loud… as hell" wird zu Beginn von Matt Stuertzs Film "Tonight She Comes" eingeblendet. Es ist ein Hinweis, den der Regisseur sicherlich zu dem Zweck erdacht hat, die atmosphärische Wirkung des Streifens noch zu intensivieren. Tatsächlich sollte man die Einblendung nicht nur als Hinweis, sondern als unbedingte Pflicht wahrnehmen, denn der Score von Wojciech Golczweski, der wieder einmal auf penetrante Weise vertraute Synthie-Klangmuster aus Horrorfilmen der 80er nachstellt, intensiviert sich eine anfangs recht unsympathische Story bis hin zum ekelerregenden Finale.

Zu Beginn wirkt alles ein wenig wie ein Homevideo, angefangen bei der Optik, über das Setting bis hin zu den Charakteren. Die Darsteller glänzen nicht gerade mit Schauspieltalent und die Dialoge sind auch nicht unbedingt besonders intelligent. Stellenweise sinddiese sogar so dämlich, dass einem quasi aus Versehen ein Schmunzeln entfährt. Dennoch schwant einen ein gewisses Unheil. Irgendwie zumindest. Denn heute Nacht kommt sie so verrät es der Titel und das ist dann auch so. Spätestens ab dem Eingeschlossensein in der Hütte, die mit einem Zauber belegt ist, legt der Film dann richtig los, er wird nicht nur ungeheuer blutig und okkultistisch, nein ab dem Zeitpunkt funktioniert auch der schräge Humor. Der Hauptteil der Story ist zwar nicht sehr vorhersehbar, aber in "Tonight She Comes" wird es irgendwann so grotesk blutig, dass man allein aufgrund der Splattereffekte am Ball bleibt. Alles in allem bleibt "Tonight She Comes" trotzdem nur Mittelmaß. Die Gore-Effekte überzeugen zwar und retten einiges am Film, dennoch ist das ganze Ding zu plump, um vollends zu überzeugen.

5/10

Von Illusions, Unltd. kam der Film in einem Mediabook, welches den Film in HD, natürlich ungeschnitten und zusätzlich in der "Family-Friendly-Version" enthält: