Freitag, 23. Mai 2014

The Colony (2013)

http://www.imdb.com/title/tt1160996/

Nach Anbruch einer neuen Eiszeit hatten sich die wenigen Überlebenden in kleine Kolonien unter der Erde zurückgezogen, von denen jetzt nur noch Kolonie 5 und 7 besiedelt sind. Kolonie 7, angeführt von Briggs (Laurence Fishburne), erwehrt sich weiterhin frostiger Kälte, Hunger, Isolation und Krankheit. Die prekäre Situation verschärft sich noch als sie ein SOS-Signal von Kolonie 5 erreicht, denn Briggs entschließt sich zu einer gefährlichen Expedition dorthin. Sein alter Waffenkamerad Mason (Bill Paxton) will ihn davon abhalten, das Leben der Gruppe aufs Spiel zu setzen. Wie sich herausstellt, aus gutem Grund: ihr Ziel erreichend entdecken sie eine weitaus unmenschlichere, grausamere Bedrohung als sie sich je hätten vorstellen können...

"The Colony" ist ein stimmungsvoller B-Horrorfilm mit guten Schauspielern, einem anspruchsvollem Setting und ein paar netten Effekten. Der Crossover aus diversen Genren dürfte sowohl Science-Fiction-, Endzeit- als auch Horror- und Splatterfilmfans ansprechen und obwohl die Story an sich sicher schon tausendmal verfilmt wurde (spontan erinnert mich das alles ein wenig an "30 Days Of Night"), so ist "The Colony" ein Film mit guter Spannung und kurzweiliger und teils recht blutiger Unterhaltung. Leider - so muss ich sagen - merkt man ganz deutlich den harten Schnitt zu etwa der Hälfte des Films und der Streifen fällt zurück in altbekannte Splattermuster, ohne jedoch an die guten atmosphärischen Momente der ersten Hälfte anknüpfen zu können. Ganz sicher also kein Reißer der einen Ehrenplatz im Regal verdient hätte, aber sicher ein Film, den man ab und zu mal einlegen kann.

6,5/10