Mittwoch, 30. Januar 2019

The Lion King - Der König der Löwen (1994)

https://www.imdb.com/title/tt0110357/

Der Löwenjunge Simba wird geboren in die Rolle des Thronfolgers des Königs der Löwen, Mufasa. Unbeschwert wächst der kleine Löwe unter der Obhut seines gutmütigen und barmherzigen Vaters heran. Doch alles soll sich ändern. Scar, der hinterhältige Bruder Mufasas und ursprüngliche Anwärter auf den Tron, sieht in Simba eine Gefahr für seine Machtposition. Zusammen mit den Hyänen schmiedet Scar einen teuflischen Plan - er tötet Mufasa und macht dem am Boden zerstörten Simba weis, dass dieser für den Tod seines Vaters verantwortlich sei. Simba verlässt daraufhin das Königreich und Scar wird zum neuen Löwenkönig. Nach einigen Jahren im Exil, fasst Simba jedoch neuen Mut und kehrt in seine alte Heimat zurück...

Wenn man bereits nach 3 Minuten Film eine Gänsehaut bekommt, weil die Opening Sequenz einfach schon episch ist, dann weiß man genau, dass man ein Meisterwerk vor sich hat. Und dieses Gefühl, hier etwas richtig Gutes und Großes zu sehen, wird während des Films immer und immer wieder bestätigt, indem der Film ständig und fortwährend Emotionen und Schauder der Begeisterung im Zuschauer aufruft. Und egal wie oft man diesen Film gesehen haben mag, man sieht auch nicht weg. Man kann es nicht. Man sieht ihn sich an. Bis. Zum. Schluss. "Der König der Löwen" ist nicht nur damit ohne Frage ein zeitloser Disney-Klassiker und nicht zu unrecht einer der besten, wenn nicht sogar der beste Disney-Zeichentrickfilm aller Zeiten.

Es ist auch egal aus welcher Betrachtungsweise man diesen Film schaut - man erkennt die pure Perfektion eines Zeichentrickfilms. Diese Details, die liebenswerten Protagonisten und herrlich verschlagenen Antagonisten machen aus einer recht simplen und sogar althergebrachten Story ein Abenteuer. Simba, Nala, Timon, Pumbaa und Zazou sind nicht einfach nur unfassbar sympathische Charaktere, die bereits beim ersten Auftritt einen Platz in jedem Herzen gewonnen haben dürften, sondern bei vielen auch noch Puzzleteile der eigenen Kindheit, in die man gerne zurückblickt. Selbst Scar wirkt nicht wie der Antiheld in diesem Szenario, sondern wie ein Charakter mit eigener Geschichte, wobei sein böses Auftreten ihn keineswegs unsympathisch macht. Zudem gefällt seine Ironie und sein Sarkasmus. Der Humor ist passend für diesen Film und macht die Story um den König, der kein König sein wollte, keineswegs kaputt. Auch die Afrika-Kulisse macht diesen Film so einzigartig und toll. Nie zuvor hat dieses Land so fasziniert, wie in diesem gezeichneten Meisterwerk. Es wirkt beinahe so, als hätten sich die Zeichner selbst in dieses Land begeben und einfach diese hervorragende Welt abgezeichnet. Ein tolles Erlebnis für die Augen.

Und mit einem Soundtrack von Elton John kann man natürlich auch absolut nichts falsch machen. Damit kommen sogar die Ohren auf ihre Kosten. An die amerikanischen Originaltitel kommen die deutschen Übersetzungen zwar nur bedingt heran, aber auch die deutschen Lieder machen Spaß und sind stimmig. Dass einige der Lieder aufgesetzt wirken und nicht so recht ins Gesamtkonzept passen wollen kann man hinnehmen. Dafür sind andere Stücke ("Can You Feel The Love Tonight"/"Kann es wirklich Liebe sein", "Circle Of Life"/ "Der ewige Kreis" oder "Hakuna Matata") von der ersten Sekunde an richtige Ohrwürmer, passen perfekt und runden das Gesamtpaket ab. "Der König der Löwen" verzaubert auf seine ganz eigene Weise und nimmt einen mit in ein fantastisches Abenteuer - sowohl für die Augen, für die Ohren, als auch für das Herz.

9,5/10

In Großbritannien gibt es den Film auf Disney Ultra HD-Blu-ray im schicken und streng limitierten Steelbook.

Keine Kommentare:

Kommentar posten