Donnerstag, 19. Juni 2014

Otto - Der Liebesfilm (1992)

http://www.imdb.com/title/tt0105073/

Von Amors Pfeil getroffen, entflammt der Straßenmusikant Otto in Liebe zu der schönen Tina. Die allerdings hält ihn - nicht ganz zu Unrecht - für einen Taschendieb und erwidert seine Leidenschaft vorerst nicht. Doch Otto gibt nicht auf und ist zur Stelle, als Amors Pfeil auch Tina trifft. Doch mit dem jungen Glück fangen alle Schwierigkeiten erst an. Tinas Eltern mögen Otto nicht, eine Wohnung muß her, und das ist leichter gesagt als getan. Die Rettung des jungen Glücks tritt auf in Gestalt der Freifrau Lodenwald, deren Stiftung einem jungen Künstler zu lebenslangem Wohnrecht verhilft - wenn er den Keuschgauer Reinheitsreigen meistert. Und genau dies wollen einige Dunkelmänner um jeden Preis verhindern.

Ein Film, mit dem ich aufgewachsen bin, und dem ich deswegen auch nicht böse sein kann. Eigentlich bloß eine lose Aneinanderreihung von aufgewärmten Scherzen, die hier und da aber durchaus ihren Charme entwickelt. Den wahren Genius hinter Ottos Humor vergisst man dabei leider allzu oft: Robert Gernhardt! Über ein paar Momente, wie zum Beispiel die Traum-Sequenz mit dem Bärenmarke-Bär, lache ich mich allerdings immer noch schlapp. Ja, ich bin schwach. Und ab und zu mag ich einfach einen "Otto"-Film sehen...

6/10