Mittwoch, 15. August 2018

[SERIE] Kevin Can Wait, Season 1

https://www.imdb.com/title/tt5462720/

Nach Ableistung seiner 20 Jahre im Polizeidienst, geht Streifencop Kevin (Kevin James) mit seiner maximalen Penison in den Ruhestand und lebt mit seiner Frau, seinen zwei Töchtern, seinem Sohn sowie seinem Nerd-Schwiegersohn in spe in New York City. Er hatte sich auf ein Mehr an Familienleben gefreut, aber keine Ahnung gehabt, dass es Zuhause mindestens genauso chaotisch zugeht wie in seinem Revier. Wegen zu hoher Ausgaben muss Kevin als Securitymitarbeiter seine Pension aufstocken, doch er findet keinen angenehmen Job für sich, weswegen er mehrere Jobs annimmt und wieder kündigt...

https://www.imdb.com/title/tt5750132/
1.1 Kevin will Spaß (Pilot)
Kevin Gable, ein frisch pensionierter Polizist, plant mit seinen Kumpels und der Familie eine große Ruhestands-Party. Überraschend taucht seine älteste Tochter Kendra auf, die ihr Studium abgebrochen und sich mit einem Computer-Nerd verlobt hat. Und er und seine Frau Donna stellen fest, dass die Rente auch nicht für ein sorgenfreies Leben reicht. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt5723734/
1.2 Kevin schläft nicht (Sleep Disorder)
Kevin stellt fest, dass Donna seit vielen Jahren die Dinge im Haus so verändert hat, dass er sich selbst darin gar nicht mehr wiedererkennt. Als Kevin beschließt, seine Sachen wieder an ihre Plätze zu stellen, geht die Aktion voll daneben. Kendra versucht, mit Hilfe von Onkel Kyle, aus ihrem weinerlichen Verlobten einen härteren Kerl zu machen. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6104838/
1.3 Kevin betrügt (Chore Weasel)
Kevin möchte seine Freizeit lieber mit seinen Jungs verbringen, anstatt zu Hause kleine Gefälligkeiten zu erledigen. Deshalb engagiert er ein "Haus-Wiesel“ namens Blake, das diskret Kevins Arbeit erledigt. Kevins großer Eifer kommt Donna verdächtig vor. Sie und Kendra nehmen Chale ins 'Kreuzverhör'. So kommt die Wahrheit schnell ans Licht. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6104842/
1.4 Kevin will mehr (Kevin And Donna’s Book Club)
Kevin muss feststellen, dass er sich mit seinen Ruhestands-Kumpeln ziemlich langweilt. Seine Frau Donna ist Mitglied in einem rein weiblichen Buchclub. Den findet Kevin viel interessanter, als seine 'öden' Freunde. Als sich der "Rentnerclub" nach einer heftigen Diskussion völlig zerstritten trennt, sucht Kevin Anschluss bei Donnas Buchclub. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6104846/
1.5 Kevin beichtet (Kevin’s Good Story)
Bei einem gemeinsamen Essen erörtern Kevin und Donna mit Goody und dessen Frau Didi kuriose Ereignisse an Hochzeitstagen. Dabei erwähnt Donna eine unglaubliche Geschichte, die Kevin vor sechs Jahren passiert ist. Leider ist die Geschichte Goody passiert und die Männerfreundschaft bekommt Risse. Verzweifelt sucht Kevin einen Ausweg aus der Krise... - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6104848/
1.6 Neue Nachbarn (Beat The Parents)
Vic und Brandi sind die neuen Nachbarn. Jack soll sich mit ihrem Sohn, Grayden anfreunden. Was auch passiert. Weil Vic und Brandi nervtötend sind, will man sie zunächst wieder loswerden. Als Kevin erfährt, dass Vic Whirlpools verkauft, ändert er seine Meinung. Doch dann geht das Spiel von vorne los. Doch am Ende steht der Pool steht im Garten. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6187966/
1.7 allo-wir-sind-nicht-zu-Hause (Hallow-We-Ain’t-Home)
Halloween. Kendra und Chale feiern vor ihrem Auto sitzend. Und Chale stellt seine Männlichkeit unter Beweis. Kevin und Donna wollen sich vor dem Fest drücken und machen das Licht aus. Doch dafür rächen sich die Jungs der Grubers. Was wiederum Donna wütend macht. Sie überfallen die Grubers. Doch die haben noch eine Rechnung mit Kevin offen. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6212834/
1.8 Wer ist besser als wir? (Who’s Better Than Us?)
Kevin trifft zufällig seinen Ex-Partner Jimmy, den er seit seiner Pensionierung nicht mehr gesehen hat. Weil Jimmy Kevin gegenüber sehr reserviert ist, beschließt Kevin, die Freundschaft wieder aufleben zu lassen. Allerdings endet dieser Versuch für Kevin zunächst in einer üblen Blamage. Aber die Liebe zur Musik vereint die alten Freunde wieder. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6228028/
1.9 Familientraditionen (The Power Of Positive Drinking)
Kevin will eine Familientradition begründen. Die ersten Anläufe gehen voll in die Hose. Monopoly endet im Streit. Beim Bubble Soccer kommt Jack um ein Haar ums Leben. Doch das Sonntagsabendessen scheint zu sein. Alle haben Spaß. Doch dann bricht Kevin mit der noch jungen Tradition und geht auf ein Konzert. Und lässt die anderen sitzen. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6245562/
1.10 Die fantastische „Pho“ (The Fantastic Pho)
Kevin hat in zwei Monaten bereits seinen fünften Nebenjob verloren. In einem vietnamesischen Restaurant lernt Kevin die landestypische Pho-Suppe kennen und lieben. Mit den Jungs als Investoren und Mister Chu als Koch, eröffnet er einen Pho-Food-Truck. Aber schon nach dem ersten kleinen Streit droht das so gut angelaufene Geschäft, zu scheitern. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6273298/
1.11 Life-Coach Kevin (Kevin’s Bringing Supper Back)
Kevin will sich etwas dazuverdienen und wird Barkeeper. Als Gäste ihn immer häufiger um Rat fragen, entdeckt Kevin die vermeintliche Fähigkeit, anderen im Leben weiter helfen zu können. Er steigert sich immer mehr hinein, bis den anderen fast der Kragen platzt. Zu guter Letzt sieht er es ein und gibt Kendra dann doch noch einen verwertbaren Rat. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6273300/
1.12 Ich bin Weihnachten zu Hause … Vielleicht (I’ll Be Home For Christmas … Maybe)
Weihnachten steht vor der Tür. Bei einem Abendessen bei "Enzo’s" geraten die Dinge zwischen Kevin, Donna, Mott sowie seiner Frau Cindy außer Kontrolle. Cindy verschwindet spurlos. Kevin muss nun Motts sieben Kinder hüten. Weil Cindy auch kurz vor Heiligabend noch nicht wieder zu Hause ist, droht Kevin ein Weihnachts-Desaster. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6300130/
1.13 Der Ring-Tausch (Ring Worm)
Als Kevin erfährt, dass Chale einen Job angenommen hat, um Kendra einen Verlobungsring zu kaufen, löst er sein überfälliges Versprechen ein und kauft Donna einen anständigen Ring, doch seine Überraschung geht nach hinten los. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6300134/
1.14 Kevin gegen die alte Ulme (Kevin Vs. The Dutch Elm)
Als Donna den Pool in die Sonne versetzt haben will, macht sich Kevin daran, stattdessen den schattigen Baum der Nachbarn zu entfernen. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6333838/
1.15 Wer ist der wahre Held? (Choke Doubt)
Kevins lebensrettende Heldentat wird von Kyles Rettung einer Katze aus einem brennenden Apartment überschattet. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6333844/
1.16 Neue Freunde tun weh (The Back Out)
Ein Angebot, die Wohnung eines neuen Freundes in Florida zu nutzen, wird schmerzlich teuer für Kevin. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6385266/
1.17 Der unheilige Krieg (Unholy War)
Kevin und ein alter Erzfeind streiten wegen der Entscheidung ihres Gemeindepfarrers über das Hochzeitsdatum ihrer Kinder. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6385274/
1.18 Die Nachbarschafts-Wache (Neighborhood Watch)
Kevin heckt einen schlauen Plan aus, wie er vermeiden kann, Zeit mit Donnas Cousine und ihrem gesprächigen Mann zu verbringen, indem er mit seinen Kumpels eine Nachbarschaftswache gründet. - 7/10

https://www.imdb.com/title/tt6385282/
1.19 Showdown im Showroom (Showroom Showdown)
Kevin will im Elektromarkt nicht mehr im Lager, sondern im klimatisierten Verkaufsraum arbeiten. Doch mit Chale hat er einen direkten Konkurrenten. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6385292/
1.20 Doppel-Date (Double Date)
Nachdem Mott und Didi ein anderes Paar zu einem Wellness-Wochenende einladen, suchen Kevin und Donna nach neuen Freunden. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6385300/
1.21 Kenny Can Wait (Kenny Can Wait)
Kevin arbeitet in einer Autowerkstatt, um etwas zusätzliches Geld zu verdienen und ist überrascht, als sein erster Kunde Harry Connick, Jr. Ist. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6385302/
1.22 Saft Fasten (Quiet Diet)
Kevin versucht eine Diät zu machen, entdeckt aber stattdessen ein tiefgehütetes Geheimnis aus der Kindheit, dass Chale verheimlicht hat. - 6,5/10

https://www.imdb.com/title/tt6412106/
1.23 Schwindel in Queens: Teil 1 (Sting Of Queens: Part One)
Eine Bitte in letzter Minute, bei den verdeckten Ermittlungen für einen alten Fall zu helfen, bringt ein Mets-Fantasy-Camp in Gefahr, das Kevin mit seinen Freunden geplant hatte. - 6/10

https://www.imdb.com/title/tt6412110/
1.24 Schwindel in Queens: Teil 2 (Sting Of Queens: Part Two)
Kevin und sein Partner gehen auf eine Wochenend-Kunstshow eines betrügerischen Kunsthändlers in Boston, was dazu führt, dass Kevin das Mets Fantasy-Camp mit seinen Kumpels verpasst; Chales Traumjob ist nicht, was er erwartet hatte; Donna lehnt sich gegen ihren Boss auf. - 6/10

Dienstag, 14. August 2018

[KINO] Mission: Impossible - Fallout (2018)

https://www.imdb.com/title/tt4912910/

Die Geheimorganisation Impossible Mission Force (IMF) ist nach ihrer vorübergehenden Schließung wieder aktiv. IMF-Chef Alan Hunley (Alec Baldwin) schickt seine Agenten Ethan Hunt (Tom Cruise), Benji Dunn (Simon Pegg) und Luther Stickell (Ving Rhames) auf eine heikle Mission, um hochgefährliches, waffenfähiges Plutonium sicherzustellen, das auf dem Schwarzmarkt angeboten wird. Eine aus Weltuntergangsfanatikern bestehende Terroristengruppe plant, es sich unter den Nagel zu reißen und daraus tragbare Atombomben zu bauen. Ihr Ziel: die Welt in Chaos zu stürzen. Hunts Mission schlägt jedoch fatal fehl, weil er das Leben seiner Partner über den Erfolg seines Auftrags stellt. Das bringt das IMF unter Druck, sodass die CIA-Chefin Erica Sloane (Angela Bassett) die Geduld verliert und ihren berüchtigten Agenten August Walker (Henry Cavill) zur Verstärkung schickt…

Der Hype um die nunmehr sechste unmögliche Mission, "Mission Impossible - Fallout" ist enorm. Die Gründe sind vielfältig: gelungene Vorgänger, reale gedrehte Stunts des Hauptdarstellers, bei denen es auch desöfteren zu Unfällen kam (bei den Drehabreiten zu "Fallout" brach sich beispielsweise Tom Cruise den Knöchel beim Sprung von einem Gebäude zum nächsten, drehte aber die Szene noch zu Ende, weil er, lt. eigener Aussage, diesen Sprung auf keinen Fall noch mal machen wollen würde), welches dann wiederum geschickt ins Marketing des Franchise eingebunden wurden, und nicht zuletzt ein extrem kunstvoll montierten Trailer. Und nun, nach einigen Nachdrehs und Zwangspause kam die sechste Mission von Ethan Hunt in die Lichtspielhäuser und bricht gleichermaßen Zuschauer- wie Kritikerrekorde.

Um die Frage vorwegzunehmen, ob "Mission: Impossible - Fallout" den enormen Erwartungen standhalten kann: ja, kann er. Wie sein Vorgänger "Mission Impossible: Rogue Nation", an den der sechste Teil inhaltlich nahtlos anknüpft, schafft er den unwahrscheinliche Spagat sensationelle Action-Setpieces in eine wendungsreiche Geschichte einzubetten und dabei eine emotionale Fallhöhe für den Helden aufzubauen. Im Gegensatz zur Vielzahl vergleichbarer Produktionen hat man stets das Gefühl, dass wirklich etwas für die Protagonisten auf den Spiel steht und die Gefahr des Scheiterns omnipräsent ist. Diese Kurskorrektur leitete nach dem Debakel von John Woo bereits J.J. Abrams in "Mission: Impossible III" ein. Wohl auch, um seinen seinerzeit extrem unpopulären und überdrehten Star menschlicher zu inszenieren.


Brad Bird und Christopher McQuarrie perfektionierten dieses Konzept: vor diesem Hintergrund ist auch der offensive Verzicht auf CGI-Exzesse und die Inszenierung bodenständiger und handgemachter Action zu verstehen. Das Publikum merkt, dass sich hier jemand mit unbändigen Willen und jeder Pore seines Körper in seine Rolle reinhaut, die Actionerfahrung wird dadurch extrem immersiv. Dazu passt auch die Aussage von Henry Cavill, der betonte, dass der Film ihm vor besondere körperliche Herausforderungen gestellt hat. Das sei eine ganz andere Herausforderung als seine Arbeit bei "Man Of Steel", wo es nur darum ging stark auszusehen. So ganz nebenbei bietet "Mission: Impossible - Fallout" auch eine der haarsträubensten und spannendsten Verfolgungsjagden durch Paris, die man je gesehen hat. Tatsächlich fiebert man hier mit einem (unbehelmten) Tom Cruise auf eine Motorrad mit, der auf der Flucht vor der französischen Polizei im Gegenverkehr mit hoher Geschwindigkeit über Straßen und durch kleine Gassen bis ins Rondell des "Arc de Triomphe de l’Étoile" feuert.


Obwohl natürlich auch "Fallout" stark aussieht merkt man Regisseur Christopher McQuarrie dabei aber vor allem seine Wurzel als Drehbuchschreiber an. Klar, der Film ist vollgepackt mit aufwändigen Actionsequenzen, Treiber des Geschehens bleibt aber stets die Geschichte. Die teils wahnwitzigen Stunts verkommen (im Gegensatz zu "M:I-2") also nicht zum Selbstzweck, sondern stehen jederzeit im Dienst der Story. Deswegen sollte man "Mission: Impossible - Fallout" auch eher mit klassischem Agententhrillern, als mit reinem Actionkino ala "Mad Max: Fury Road " vergleichen. Dazu kommt, dass die obligatorischen doppelten und dreifach-Agentenfilm-Wendungen extrem elegant geschrieben und inszeniert sind, auch wenn sie teilweise dann doch ein wenig vorhersehbar daherkommen. Gerade dem versierten und aufmerksamen Beobachter wird relativ früh im Film auffallen, wer auf welcher Seite spielt, da sich durch eine relativ ungeschickten Szene recht früh offenbart, wer hier tatsächlich in Hunts Team ist und wer nicht. Leider wurde dies bereits auch im Trailer angedeutet, sodass eine tatsächliche Überraschung ausbleibt. Die hat "Mission: Impossible - Fallout" aber auch nicht nötig.


Möglicherweise - und hier liegt neben einigen Durchhängern im zweiten Akt, die einzige wirkliche Schwäche des Films - hat man im Rahmen des Franchise nach sechs Filmen einfach alle Situationen schon einmal durchgespielt. Henry Cavill, als undurchsichtige CIA-Kante August Walker, spielt im Grunde den gleichen Part, den Rebecca Ferguson in "Mission Impossible: Rogue Nation" und Jeremy Renner in "Mission Impossible: Ghost Protocol" übernommen haben. Rebecca Fergusons Figur - so interessant sie auch sein mag - wirkt hier hingegen ähnlich überflüssig wie Jeremy Renner in Teil 5. Kurz gesagt, nach mittlerweile sechs Einträgen stellen sich leichte inhaltliche Redundanzen im Agenten-Ränkespiel ein.


Das überspielen die extrem gut aufgelegten Darsteller glücklicherweise größtenteils, wobei sich vor allem Vanessa Kirby als undurchsichtige White Widow als unerwartete Szenendiebin erweist. Tom Cruise spielt souverän, aber auch Simon Pegg und Ving Rhames sorgen für ein paar gute Szenen, auch wenn sie nur Nebenfiguren sind. Simon Pegg jedenfalls sorgt durch seine tapsige Art immer wieder zumindest für ein Schmunzeln beim Zuschauer und das lockert die Szenerie in diesem sonst sehr ernsten Agententhriller passend auf.

Unterm Strich bekommt man also mit "Mission: Impossible - Fallout" einen unterhaltsamen Film, der mit wenigen Durchhängern souverän unterhält und für viel Spannung, Nervenkitzel und nicht zuletzt Eye-Candy sorgt. Wenn es mit den Missionen noch ein wenig so weiter gehen würde wäre das schön, nur sollte man sich langsam mal darauf konzentrieren, nicht immer nur die eine funktionierenden Geschichte abzuwandeln. Der Respekt gilt so oder so dem mittlerweile 55-jährigen Tom Cruise, dem man sein Alter in nur wenigen Szenen ansieht und den Hut davor ziehen muss - was auch immer man von ihm als Mensch halten mag - was er da für den Film und sein Publikum leistet. Mit "Mission: Impossible - Fallout" gelingt McQuarrie jedenfalls der bislang beste Eintrag in ein qualitativ eh schon sehr hochwertiges Franchise und wahrscheinlich der beste Sommerblockbuster 2018. Trotz kleinerer Abnutzungserscheinung und zehn Minuten zu viel Laufzeit ist "Mission: Impossible - Fallout" nämlich genauso spektakulär und rasant wie erhofft.

8/10

Montag, 13. August 2018

Breakheart Pass - Nevada Pass (1975)

https://www.imdb.com/title/tt0072735/

Während der Zeit der Besiedelung des wilden Westens rast eine Lokomotive durch die einsamen Rocky Mountains. Sie ist in geheimer Mission unterwegs zu einem abgelegenen Außenposten der Armee. Doch ihre Passagiere werden - einer nach dem anderen - ermordet. Ihre letzte Hoffnung ist John Deakin (Bronson), ein mysteriöser Strafgefangener auf dem Transport. Er muss um sein Leben - und um das seiner Mitreisenden - kämpfen. Denn als er ein tödliches Geheimnis aufdeckt, löst er damit eine ganze Kette weiterer, schockierender Enthüllungen, atemberaubender Kämpfe und hitziger Feuergefechte aus. Die Spannung in Nevada Pass lässt nie auch nur eine Sekunde nach.

"Nevada-Pass" ist eine wirkliche Überraschung. Lange fragt man sich hier, ob man hier ein Meisterwerk oder völligen Quatsch vor sich hat. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Das Drehbuch ist nämlich wahrlich ausgeklügelt und unterscheidet sich sehr von anderen Genre-Vertretern. Keinesfalls darf man hier einen klassischen Western erwarten, wohl eher ein Kriminalfilm im Western-Gewand. Dieses Szenario kennt man schon aus dem Italo-Western und nun versucht sich auch die US-Branche daran. Dafür hat sie an der Spitze einen harten Actiontypen, wie er im Buche steht: Charles Bronson. Auch sonst klingt der Cast gut (Richard Crenna, Charles Durning, Ed Lauter, David Huddleston), die Story lässt zunächst aber zu wünschen übrig und ist nur annehmbar, hat aber von Anfang an Potential.

Leider fallen bei näherer Betrachtung einige Ungereimtheiten und Logiklöcher auf, unterhaltsam und spannend ist "Nevada Pass" trotzdem. Gute Actioneinlagen, eine tolle Filmmusik von Jerry Goldsmith und ein Charles Bronson als undurchsichtiger Hauptdarsteller sind die großen Pluspunkte. Ab der zweiten Hälfte des Filmes wird es dann auch interessanter, erst recht wenn Bronson seine Hülle fallen lässt. Der aufmerksame Zuschauer kann aber schon vor der Offenbarung von Bronsons Identität zusammenreimen, wer er wirklich ist. Einige nette Szenen und ein Hauch von Krimi der 50er/60er schwingen mit, wenn das Rätsel gelüftet wird und die Bösen am Ende zur Rechenschaft gezogen werden. Am besten ist, wenn man vorher nichts über den Film weiß, dann macht er am meisten Spaß. "Nevada Pass", das ist sehr gut vorstellbar, könnte in seiner Form sogar als Inspiration für Tarantinos "The Hateful Eight" gedient haben.

7/10

Von NSM im Mediabook erschienen. Limitiert auf 444 Stück und erstmals in HD.

Sonntag, 12. August 2018

Behind Enemy Lines - Im Fadenkreuz: Allein gegen alle (2001)

https://www.imdb.com/title/tt0159273/

Bei einem Routineflug über Ex-Jugoslawien werden Navy Pilot Chris Burnett (Owen Wilson) und sein Partner Michael Stackhouse (Gabriel Macht) abgeschossen. Chris landet unverletzt auf dem Boden, doch sein Partner bricht sich dabei ein Bein. Als Chris die Gegend erkundet, finden serbische Freischärler Michael und erschießen ihn. Chris jedoch hält sich versteckt und funkt seinem Kommandanten, Admiral Reigart (Gene Hackman), einen Notruf. Diesem sind jedoch aus politischen Gründen die Hände gebunden, da eine militärische Aktion die aktuell laufenden Verhandlungen mit dem Ziel einer Befriedung der Gegend behindern würden. Mit der Gewissheit, dass niemand kommen wird, um ihm zu helfen, beginnt für Chris der Kampf ums Überleben. Er muss sich durch das feindliche Gebiet schlagen, um die sicheren Regionen zu erreichen, die unter der Kontrolle der NATO sind. Dabei wird er von serbischen Freischärlern gejagt.

John Moores Film-Debüt ist ein überlanger US-Navy Werbeclip, in dem Owen Wilson, eine glatte Fehlbesetzung, denn diese Rolle passt so gar nicht zu dem Sunnyboy, auf der Flucht hinter feindlichen Linien ist, nachdem er und sein Pilot samt seiner F-18 im Feindgebiet vom Himmel geholt wurde. Sein Vorgesetzter, Gene Hackman, der in diesem Szenario völlig unterfordert und belanglos wirkt, spielt Admiral Reigart, der nun alles daran setzt, den Überlebenden aus dem feindlichen Bosnien-Herzegowina, in dem die serbische Soldateska keinen Hehl aus ihrer brutalen Unmenschlichkeit macht und den Amerikaner direkt zum Abschuss freigibt, heraus zu holen.

Liest sich nach 08/15-Standardkost? Ist es wohl auch, basiert aber auf einer wahren Begebenheit. So ist es kein Wunder, dass der Film selbst seinen Fokus auf die Dramatik als auf die Action setzt, die erst im Finale den Film zu einem überbordernden One-Man-Army-Schinken verkommen lässt, was noch weniger zu Protagonist Wilson passt. Bei all dieser Kritik könnte man nun meinen, dass "Behind Enemy Lines" ein doofer Streifen ist - doch weit gefehlt. Trotz angesprochener Minuspunkte ist der Film spannend, die Action ist, wenn sie denn kommt und den Endkampf mal ausgeklammert, gut inszeniert, auch wenn das CGI an vielen Stellen auch als solches erkennbar ist. Wäre da nicht dieser geradezu übermenschliche Patriotismus, "Behind Enemy Lines" wäre noch ein Stück weit besser geworden.

So macht "behind Enemy Lines" dann doch irgendwie Spaß, denn Moore holt hier einige sehr geile filmtechnische Spielereien aus der Zauberkiste: furiose Ballereien, ein Run in Slow-Mo durch ein Minenfeld und schnelle Schnitte retten hier den Film bis kurz vor die Ziellinie. Denn was man bis dahin sah, war klischeehafter Amerika-Hip-Hip-Hurra-Patriotismus, der gerne mit seiner dreckigen Grobkörnigkeit eine realistische Atmosphäre vortäuschen würde, sich in Wahrheit aber durchgehend als eindimensionaler, ennuyanter und verzopfter Überlebenskampf entpuppt, dessen Ausgang bereits von Anfang an klar ist und in dem die bösen Buben in Trainingsjacke wie die miserabelsten Amateure ballern, egal auf welche Entfernung – unser tapferer Ami-Boy ist im unbekannten Gelände schlichtweg unantastbar. Um der Unglaubwürdigkeit dann doch noch ein Krönchen aufzusetzen, hat man das Finale souverän bis zum Fremdschämen versaut. Na immerhin lässt sich inzwischen sagen, dass sich Regisseur John Moore qualitativ bis heute treu geblieben ist.

6/10

Samstag, 11. August 2018

Tonight She Comes (Uncut Version) (2016)

http://www.imdb.com/title/tt5161376/

Als die junge Kristy (Dal Nicole) spurlos verschwindet, führt die Suche nach ihr ihre beiden besten Freundinnen Ashley (Larissa White) und Lyndsey (Cameisha Cotton) zu einer abgelegenen Hütte mitten in den Wäldern. In der Umgebung treffen sie auch auf den Postboten James (Nathan Eswine) und seinen sexbesessenen Freund Pete (Adam Hartley). Obwohl sie dem Mysterium um Kristys Verbleib noch nicht wirklich nähergekommen sind, wollen sich Ashley und Lyndsey auf eine vergnügliche Nacht mit den Jungs einlassen. Diese findet jedoch ein jähes Ende, als sie von einer blutüberströmten Frauengestalt überrascht werden, die sie attackiert. Die Teenager flüchten zur nahegelegenen Hütte und machen dort Bekanntschaft mit einer unheimlichen Hinterwäldler-Familie. Diese plant, die draußen wütende Dämonin mit einem mysteriösen Ritual zu bezwingen, und pocht dafür auf die Unterstützung der Neuankömmlinge. Doch hat diese einen hohen Preis...

"This film should be played loud… as hell" wird zu Beginn von Matt Stuertzs Film "Tonight She Comes" eingeblendet. Es ist ein Hinweis, den der Regisseur sicherlich zu dem Zweck erdacht hat, die atmosphärische Wirkung des Streifens noch zu intensivieren. Tatsächlich sollte man die Einblendung nicht nur als Hinweis, sondern als unbedingte Pflicht wahrnehmen, denn der Score von Wojciech Golczweski, der wieder einmal auf penetrante Weise vertraute Synthie-Klangmuster aus Horrorfilmen der 80er nachstellt, intensiviert sich eine anfangs recht unsympathische Story bis hin zum ekelerregenden Finale.

Zu Beginn wirkt alles ein wenig wie ein Homevideo, angefangen bei der Optik, über das Setting bis hin zu den Charakteren. Die Darsteller glänzen nicht gerade mit Schauspieltalent und die Dialoge sind auch nicht unbedingt besonders intelligent. Stellenweise sinddiese sogar so dämlich, dass einem quasi aus Versehen ein Schmunzeln entfährt. Dennoch schwant einen ein gewisses Unheil. Irgendwie zumindest. Denn heute Nacht kommt sie so verrät es der Titel und das ist dann auch so. Spätestens ab dem Eingeschlossensein in der Hütte, die mit einem Zauber belegt ist, legt der Film dann richtig los, er wird nicht nur ungeheuer blutig und okkultistisch, nein ab dem Zeitpunkt funktioniert auch der schräge Humor. Der Hauptteil der Story ist zwar nicht sehr vorhersehbar, aber in "Tonight She Comes" wird es irgendwann so grotesk blutig, dass man allein aufgrund der Splattereffekte am Ball bleibt. Alles in allem bleibt "Tonight She Comes" trotzdem nur Mittelmaß. Die Gore-Effekte überzeugen zwar und retten einiges am Film, dennoch ist das ganze Ding zu plump, um vollends zu überzeugen.

5/10

Von Illusions, Unltd. kam der Film in einem Mediabook, welches den Film in HD, natürlich ungeschnitten und zusätzlich in der "Family-Friendly-Version" enthält:

Mother! (2017)

https://www.imdb.com/title/tt5109784/
Ein Dichter (Javier Bardem) und seine Ehefrau (Jennifer Lawrence) haben sich in die Abgeschiedenheit eines viktorianischen Landhauses zurückgezogen. Er versucht, seine Schreibblockade zu überwinden. Sie richtet das Haus ein, kocht essen, wäscht – und wird zunehmend von alptraumhaften Eindrücken geplagt. Plötzlich steht überraschender Besuch vor der Tür: ein Fremder (Ed Harris) und wenig später dessen Ehefrau (Michelle Pfeiffer). Das Paar wird vom Dichter eingeladen, zu bleiben – obwohl die junge Frau des Künstlers, der die Aufdringlichkeit der Besucherin nicht behagt, Bedenken hat. Und die nächste Invasion des Refugiums lässt nicht lange auf sich warten: Die Söhne (Domhnall und Brian Gleeson) des fremden Ehepaares tauchen auf und tragen ihren zunehmend heftigeren Streit im Haus aus...

Darren Aronofsky ist gewiss eine unheimliche Nervensäge. Jeder Film, bei dem er auch Regie führte, bleibt hängen. Keine seiner Arbeiten ist langweilig, uninteressant oder flach. Nichts, was Aronofsky dirigiert ist leichte Kost oder schnell durchschaubar, filmisch gemütlicher Flaum. Schon seine persönlichen Hintergründe sind im Hinblick einiger seiner Filme rätselhaft. Aronofskys Herangehensweise, seine Inszenierung und die Wahl seiner teils selbst verfassten Stoffe sind schon äußerst markant, stoßen vor den Kopf, stechen ins Herz und drehen die Nerven mitunter entsetzlich durch, berühren auf eine seltsame Weise.

"mother!" ist der Querschnitt all seiner Qualitäten und Trademarks, die nervenden Allüren seiner gezwungenen Gerüste. Bilder, die hängenbleiben, die sich was trauen und sich mit lautem Poltern und Kreischen dem gemeinen Horror- und Thrillerkino entgegensetzen. Die biblische Geschichte verfrachtet in die inkongruente Gefühlswelt eines Paares in einem morschen Landhaus. Unbehaglichkeit und drückende Stimmung gehen mit der Soundkulisse und jeder Kamerabewegung einher. Eine seicht verschleierte, an Ebenen und Schichten reiche Allegorie. Das tapsende Ungleichgewicht, die Risse im Bild der Lust, des Mordes, im Garten der Überlänge. Sägende Metaphern, der drückende Puls aus Regie, Schnitt und Score, den untergeordneten Akteuren und der straffen Überlänge. Unruhig, zuwider und wild. Wie ein Hammer auf Metall. 2 Stunden lang. "mother!" martert und schmerzt, ist verschachtelt und verkopft, rastlos und wirr, psychotisch. "mother!" rührt und hüllt sich immer dicht an der Mutter, zehrt und begehrt. mother! ist die flackernde Traurigkeit im Unverständnis der Menschlichkeit, ihrer verlogenen Fehlbarkeit. "mother! " ist leise. "mother!" zaubert, rennt und verärgert, drückt Reset.

Jennifer Lawrence reisst hier jede Sekunde an sich, nimmt die Erlebniswelt des Zuschauers ein, weint, wehrt und brüllt sich durch ein morbides Theaterstück, in dem ihr wirklich niemand freundlich gesinnt ist. Während sich Menschen grobschlächtig an jeder Diehle und Schraube des Hauses bedienen, blutet das Herz der Mutter immer mehr. Nur eine letzlich unabwendbare Katastrophe, die Zerstörung der Welt als Rache der Natur an den sexgeilen mordenden Eindringlingen bleibt zum augenscheinlich x-ten Male die einzige Lösung, bevor die Schleife von vorne beginnt. Das Universum als ewige Wiederholung, ein immer wieder neuer Versuch, Menschheit und Natur in Einklang zu bringen. Die Invasion von Fremden im eigenen Haus, die wohl jeder nachvollziehbar fürchtet, verpackt in starken Performances und nach vorne peitschender Inszenierung.

Darren Aronofsky mag eine Nervensäge sein. Ein Regisseur der sich nie geradlinig und kantenlos bettet. Egal welcher Kunstform sich man verschreibt, diese Art und Herangehensweise ist höchst beneidenswert, trägt Früchte, dicht und prall in den Kronen. Wie sie fallen, die Früchte, die Köpfe derer einschlagen, die es nicht sehen. "mother!" ist aufregend und stechend ob seiner Absichten. "mother!" ist eklig, schmeckt nach rohem Fleisch und ist biestig, die außer Kontrolle geratene Schöpfung eines zerrüttelten Schöpfers. "mother!" ist das, was den Menschen und seine Umwelt in allen Facetten streichelt. Das Versprechen mit den gekreuzten Fingern hinter dem Rücken. Reset. So viele Stimmen beschwören die eigene Besserung, der Sünde zu entsagen. Der Mensch, die Natur rundum und sein Schöpfer.

7,5/10

Freitag, 10. August 2018

[SERIE] The King Of Queens - King Of Queens, Season 02

https://www.imdb.com/title/tt0165581/

Der Mann. Der Mythos. Der Paketzusteller. Doug Heffernan ist der "King Of Queens". Der ultimative Kumpeltyp, der seine Frau Carrie so sehr liebt, dass er für sie sogar seinen perfekt ausgestatteten Hobbykeller inklusive Breitbildfernseher aufgibt. Genauer gesagt für ihren leicht zerstreuten Vater Arthur, der partout nicht ins Altersheim will und viel lieber seiner Tochter und seinem Schwiegersohn auf die Nerven geht. Auch in Deutschland zählt "King Of Queens" längst zu den besten amerikanischen Sitcoms der letzten Jahre. Der "King Of Queens" beweist, dass man kein großes Schloss braucht, um wie ein König zu leben!

https://www.imdb.com/title/tt0620133/
2.1 Born To Be Wild (Queasy Rider)
In einem Anfall von Freiheitsdrang schafft sich Doug ein Motorrad an. Eine Entscheidung, die er bald bereut... Gegen den Willen von Carrie legt sich Doug ein Motorrad zu und ist zunächst hellauf begeistert. Doch der neue Drang zur großen Freiheit ist schnell erloschen, als Doug feststellen muss, dass er mit der Maschine nicht umgehen kann. Um sich keine Blöße zu geben, tut er so, als wäre das Bike für ihn der Schlüssel zur großen Unabhängigkeit. Carrie ist sauer und besteht ebenfalls auf ihre Freiheit. Kurzerhand fängt sie wieder an zu rauchen, während Doug das Motorrad wieder zurückbringt. Das löst bei Carrie solche Schuldgefühle aus, dass sie in den Laden marschiert und die Maschine wieder zurückkauft. Davon ist Doug alles andere als begeistert. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt0620069/
2.2 Die beste Freundin (Female Problems)
Doug findet, Carrie sollte eine Freundin haben, damit er öfter mit seinen Freunden ausgehen kann. Der Schuss geht allerdings nach hinten los... Freitagabends will Doug am liebsten mit seinen Freunden rumhängen. Deshalb hält er es für eine brillante Idee, dass Carrie sich eine beste Freundin zulegt. So könnte er ohne schlechtes Gewissen Zeit mit seinen Freunden verbringen. Da kommt es ihm gerade recht, dass eine junge Frau namens Jessica in der Nachbarschaft einzieht, und er versucht die beiden Frauen zusammen zu bringen. Seine Rechnung geht auf – zu gut, wie Doug findet. Von nun ab verbringt Carrie die meiste Zeit mit Jessica, kommt abends spät nach Hause und kocht nicht mehr. Doug versucht mit allen Mitteln, das Ganze wieder rückgängig zu machen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620021/
2.3 Unwichtiges in Klammern gesetzt (Assaulted Nuts)
Carrie will sich zu Hause ein Büro einrichten, doch Doug hält nicht viel davon. Kurz darauf hat er einen höchst peinlichen „Arbeitsunfall“. Carrie möchte sich zu Hause ein kleines Büro einrichten. Dafür muss sie bei der Bank einen Kredit über 4000 Dollar aufnehmen. Doug ist davon überzeugt, dass sie viel zu viel Geld dafür ausgibt. Überhaupt glaubt er, dass er sehr viel mehr arbeitet als seine Frau. Aber die Wirklichkeit sieht natürlich ganz anders aus. Mit einem Kollegen amüsiert sich Doug während der Arbeitszeit: Die beiden schießen Blechdosen mit einer Tackermaschine ab. Durch einen blöden Zufall schießt sich Doug eine Klammer in die Hoden. Wie ein echter Mann versucht er die Situation unter Kontrolle zu halten. Von schlimmen Schmerzen geplagt, nimmt er mit Carrie an dem Kreditgespräch bei der Bank teil. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt0620123/
2.4 Rabenpaten (Parent Trapped)
Carrie ist von dem Gedanken, die Patenschaft für Kellys Kind zu übernehmen, nicht gerade begeistert und sagt ab. Doch als sie in der Kirche steht, ändert Carrie ihre Meinung. Deacon und Kelly haben ein Baby bekommen. Die frischgebackenen Eltern fragen Doug und Carrie, ob sie die Pateneltern von Klein-Major werden wollen. Doug stimmt begeistert zu. Doch zu Hause macht ihm Carrie klar, welche Verantwortung sie damit übernehmen. Schließlich müssten sie sich um den Kleinen kümmern, wenn den Eltern etwas zustößt. Carrie gelingt es, Doug von ihrer Meinung zu überzeugen. Mit schlechtem Gewissen nehmen die beiden ihre Zusage zurück. Als sie bei der Taufe die neuen Paten Bill und Robin sehen, kochen bei Carrie die Emotionen hoch, und sie will das schwere Amt nun doch übernehmen. Während der Zeremonie gelingt es ihr, Deacon und Kelly davon zu überzeugen, ihre neuen Paten sausen zu lassen. Währenddessen hat Arthur einen neuen Job in einem Brezel-Laden übernommen. Als sein Chef ihm für ein paar Tage die Verantwortung über den Laden überlässt, führt Arthur eine Bonuskarte ein. Jeder der eine Brezel gekauft hat, bekommt ein Kreuz. Beim zehnten Kreuz, gibt es eine Brezel umsonst. Zu dumm, dass die Kunden ihre Karten selbst ausfüllen... - 7,5/10

https://www.imdb.com/title/tt0620174/
2.5 Späte Rache (Tube Stakes)
Durch Carries Schuld wird Dougs Fernseher geklaut. Ihr Vater erinnert Carrie daran, dass ihr so etwas nicht zum ersten Mal passiert ist... Dougs heiß geliebter Fernseher wird aus der Garage gestohlen. Er macht Carrie bitterste Vorwürfe, weil sie vergessen hat, die Garagentür abzuschließen. Ihr Vater Arthur erleichtert Carries Gewissen nicht gerade, als er sie an einen alten Fehltritt erinnert. Vor 15 Jahren hat sie nämlich eine seiner Schallplatten kaputt gemacht. Carrie ersetzt Doug schuldbewusst den Fernseher. Doug ist zutiefst gerührt und schreibt ihr eine Liebeserklärung und Dankesbekundungen in den Computer. Als er das Zimmer verlässt, stolpert er über ein Kabel und reißt das Laptop herunter, das zu Bruch geht. Doug bittet Arthur, die Schuld auf sich zu nehmen, was dieser nach einigem Zögern auch tut.- 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620057/
2.6 Gib dem Affen Zucker (Doug Out)
Doug hat Arthur zutiefst gekränkt und versucht nun mit allen Mitteln, wieder gut Wetter zu machen. Als sie gemeinsam im Stau stehen, nervt Arthur seinen Schwiegersohn Doug kolossal. Anschließend lässt sich Doug bei Carrie über Arthurs Macken auf und bezeichnet ihn als senilen Zirkusaffen. Er ahnt nicht, dass Arthur das Gespräch mithört. Doug und Carrie versuchen mit allen Mitteln, den Gekränkten wieder zu besänftigen – jedoch ohne Ergebnis. Schließlich ringt sich Doug dazu durch, eine seiner heiß umworbenen Eintrittskarten zum Baseball an Arthur abzugeben. Aber auch im Stadion bessert sich Arthurs Laune nicht merklich. Erst als sich Doug vor dem gesamten Publikum lächerlich macht und Carrie in Verwahrung genommen wird, weil sie einen Bierverkäufer angespuckt hat, hebt sich seine Laune. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620081/
2.7 Adam, Eva und der Apfel (Get Away)
Doug und Carrie peitscht der Neid, als sie bei einem Ausflug merken, wie viel im Bett ihrer Freunde los ist... Doug und Carrie fahren mit Deacon und Kelly gemeinsam in die Berge, um dort ihren Hochzeitstag zu feiern. Die Zimmer der beiden Pärchen liegen direkt nebeneinander. Doug und Carrie bekommen so zwangsläufig mit, dass ihre Freunde mindestens drei Mal am Tag Sex miteinander haben. Deswegen kommt es zwischen den Eheleuten zu einem handfesten Streit. Carrie ist überzeugt, dass Doug sie nicht mehr begehrt, und Douglas glaubt, dass er Carrie nicht wirklich befriedigt. Nach einer ehrlichen Aussprache stellen die beiden fest, dass ihr Sexualleben vollkommen in Ordnung ist und die beiden sehr glücklich miteinander sind. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620050/
2.8 Schöne Aussichten (Dire Strayts)
Eigentlich will sich Doug nur einen ruhigen Fernsehabend mit seinem Kumpel Ray gönnen. Doch das ganze endet in einem echten Fiasko. Nach dem Golfspiel wollen Doug und Ray sich gemeinsam ein Footballspiel im Fernsehen ansehen. Doch Doug hat vergessen, dass Samstag ist – und Samstag ist Carrie-Abend! Doug glaubt, die perfekte Lösung gefunden zu haben. Er schlägt Ray vor, seine Frau mitzubringen, damit die Frauen tratschen und die Männer fernsehen können. Doch durch einen Fauxpas von Doug ist die Stimmung schnell auf einem Tiefpunkt angekommen und die Frauen ziehen sich beleidigt zurück. So recht will aus dem Fernsehabend nichts werden, denn außer der schlechten Stimmung gibt’s auf dem Bildschirm nur Schneegestöber. Beim Versuch die Antenne neu auszurichten, bleibt Doug in der Dachluke stecken und muss sich von seiner Frau und seinen Kumpels, die mit der Motorsäge anrücken, hämische Sprüche anhören. Als Gaststar tritt Komiker Ray Romano in seiner Rolle als Sportreporter Ray Barone auf. Mit dieser Rolle wurde er in der beliebten Serie "Alle lieben Raymond" berühmt. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620092/
2.9 Ein heißer Typ (I, Candy)
Doug wird heftig von einer Bedienung angeflirtet. Das löst bei dem Umworbenen einen echten Höhenflug aus, den Carrie alles andere als witzig findet. Doug und Deacon treffen sich im Cooper’s. Dort wird Doug von der Bedienung Jill heftig angeflirtet. Sie hinterlässt ihm sogar eine Botschaft auf der Rechnung. Doug kann kaum glauben, dass er so viel Erfolg beim anderen Geschlecht hat. Als er bald darauf mit Carrie, Kelly und Deacon ins Kino geht, zieht er alle Register, um seine Wirkung auf Frauen zu testen. Sein ungewöhnliches Verhalten irritiert Carrie, und schließlich erfährt sie von Kelly, was die Veränderung ihres Gatten bewirkt hat. Carrie ist sauer, weil er das ganze Theater nicht ihretwegen, sondern wegen einer fremden Frau veranstaltet. Am nächsten Tag kehrt Doug ins Cooper’s zurück, um die angenehme Erfahrung zu wiederholen. Doch inzwischen hat Jill erfahren, dass Doug verheiratet ist und zeigt ihm die kalte Schulter. Für Doug bricht eine Welt zusammen. Auch Carrie geht in die Kneipe und kommt schließlich zu dem Schluss, dass sie völlig überreagiert hat. Zu Hause feiern Doug und Carrie ihre Versöhnung. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620140/
2.10 Spence zieht aus (Roamin’ Holiday)
Während Carrie sich köstlich mit ihrer alten Schulfreundin amüsiert, langweilt sich Doug mit deren Ehemann. Mit allen Mitteln versucht Doug, einen längeren Besuch zu verhindern. Carrie hat Besuch von ihrer alten Schulfreundin Susie und ihrem Ehemann Mike. Während die beiden Frauen in Erinnerungen schwelgen und gackern wie die Hühner, langweilt sich Doug mit Mike zu Tode. Er ist entsetzt, als Carrie die beiden für vier Tage über Thanksgiving einlädt. Da kommt es Doug gerade recht, dass Spence sich mit seiner Mutter verkracht. Er redet so lange auf ihn ein, bis Spence zu Hause auszieht und es sich in Carries Büro gemütlich macht, wo eigentlich Susie und Mike übernachten sollten. Mit allen Mitteln versucht Doug, Spence’ Auszug hinauszuzögern und zu verhindern, dass sein Freund eine Wohnung findet. Schließlich platzt dem eifersüchtigen Arthur der Kragen! Endlich gesteht Doug seiner Frau die wahren Beweggründe und Carrie verzeiht ihrem Mann. Aber um den Besuch des Langweilers kommt er trotzdem nicht herum... - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620156/
2.11 Der Bowlingkrieg (Sparing Carrie)
Weil Carrie nicht gut genug ist, wird sie aus dem Bowlingteam gefeuert. Das ist Doug so unangenehm, dass er bei einem wichtigen Spiel versagt. Gemeinsam mit Deacon, Spence, Richie und Annette bilden Doug und Carrie ein Bowling-Team. Die Truppe wird vom Cooper’s gesponsert. Die Stimmung der Truppe ändert sich gewaltig, als der neue Besitzer der Kneipe von seinem Team Erfolge sehen will, damit er die Bowler weiterhin unterstützt. Carrie, die eine miserable Bowlerin ist, wird so zum echten Problemfall. Doug muss in den sauren Apfel beißen und sie mit den knallharten Fakten konfrontieren. Carrie verlässt schweren Herzens das Team und als Ersatz kommt Pam Di Meo, ein echtes Bowling-As. Wegen der ganzen Geschichte ist Arthur stinksauer auf Doug. Beim ersten Wettkampf gegen "Hey Eddie’s Pizzaservice" gehen Doug wegen seinem schlechten Gewissen die Nerven durch. Er versagt auf ganzer Linie. Er kommt zu dem Entschluss, dass Team zu verlassen. Doch Carrie versucht, ihn zu einer Rückkehr zu bewegen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0765908/
2.12 Aktienfieber (Net Prophets)
Als Carrie Geld in Aktien investiert, erweist sich Doug als miserabler Aktionär, und es kommt zu einem waschechten Börsenkrach zwischen den beiden. Von seiner Firma bekommt Doug eine dicke Überraschung in Form von 3000 Dollar Weihnachtsgeld. Er hält es für die beste Idee, das Geld auf einem Konto anzulegen. Doch Carrie ist ganz heiß darauf, mit dem Geld an der Börse zu spekulieren. Schließlich lässt sich Doug breitschlagen und die beiden werden vom Aktienfieber gepackt. Doug wird immer mulmiger in Anbetracht der beträchtlichen Kursschwankungen seiner Aktien. Schon bald verliert er völlig die Nerven. Er verkauft, wenn der Kurs fällt und kauft wieder beim Höchststand. Carrie ist von ihrem ungeschickten Gatten total genervt, und es kommt zu bösen Streitereien zwischen den beiden. Erst Arthur gelingt es, die beiden an Heiligabend wieder zu versöhnen. Sie beschließen, zu den wenigen Aktien, die sie noch besitzen, ein paar neue dazu zu kaufen. Und prompt fallen die Kurse von Shominy in den tiefsten Keller... - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620124/
2.13 Voll daneben (Party Favor)
Carrie überredet Doug, für seinen Cousin den Trauzeugen zu spielen. Doch Doug erweist sich des Amtes alles andere als würdig... Dougs anhänglicher Cousin Danny kommt zu Besuch und stellt seine zukünftige Frau vor. Er vertraut Carrie an, dass er keinen Trauzeugen finden konnte und wohl ohne einen heiraten muss. Damit weckt er bei der gutherzigen Carrie Mitleid, und sie überredet Doug, sich freiwillig als Trauzeuge anzubieten. Widerwillig gibt Doug nach und bereitet den Junggesellenabend vor. Die ganze Party geht gewaltig in die Hosen. Und auch Arthurs Geheimtipp, eine besonders "schlüpfrige" Hochzeitsrede zu halten, trifft bei den Hochzeitsgästen nicht gerade auf Begeisterungsstürme. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620031/
2.14 Spiele von gestern (Block Buster)
Doug freut sich, weil seine ehemalige Footballmannschaft zu Besuch kommt. Er erinnert sich gerne daran, wie er beim letzten Spiel einen Gegner geblockt hat und so seine Mannschaft zum Sieg führte. Während Carrie ein Riesensandwich zubereitet, erzählt er immer wieder von seiner Glanzleistung. Als Dougs Jungs schließlich da sind und über das glorreiche Spiel plaudern, behauptet der Trainer jedoch steif und fest, Buster habe das Spiel gerettet. Buster sitzt inzwischen im Rollstuhl und freut sich über die Lorbeeren, obwohl er sich nach seinem Unfall an nichts mehr erinnern kann. Aber Doug ist fest davon überzeugt, dass es sein Verdienst war, und kramt ein altes Video vom Dachboden hervor. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0765907/
2.15 Heiss und kalt (Frozen Pop)
Als es für Arthur im Keller zu kalt wird, zieht er zu Doug und Carrie. Doug findet, dass sich sein Schwiegervater dort etwas zu heimisch fühlt... In Queens ist eine Kältewelle ausgebrochen. Unten im Keller, wo Arthur wohnt, wird es unerträglich frostig, und Carrie bietet ihrem Vater an, nach oben zu ziehen. Arthur nimmt dankend an, doch Doug ist von der Idee nicht sonderlich begeistert. Er braucht dringend eine Arthur-freie Zone. Arthur glaubt, dass er nun für immer oben wohnen bleiben kann und ist zutiefst gekränkt, als ihn Carrie wieder in den Keller schickt, da die Temperaturen wieder gestiegen sind. Nach einem zweiten Kälteeinbruch lädt Carrie Arthur wieder nach oben ein, doch der ist nun zu stolz das Angebot anzunehmen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620067/
2.16 Fair Play (Fair Game)
Doug traut seinen Augen nicht, als er feststellt, dass Carrie beim Spielen mogelt. Er stellt seine Frau zur Rede. Doug, Carrie, Richie, Donna, Deacon und Kelly verbringen einen gemeinsamen Spieleabend. Dabei beobachtet der entsetzte Doug, wie seine Frau schummelt. Er ist entsetzt, und der Zwischenfall geht ihm nicht aus dem Kopf. Er will Carrie unbedingt als „Betrügerin“ überführen. Beim nächsten Treffen entschuldigt sich Carrie für ihre Mogelei. Doch am gleichen Abend schummelt sie schon wieder. Doug ist verzweifelt und versucht ihre Beweggründe herauszufinden. Er weiht Arthur in die Geschichte ein, der entsetzt ist von seinem „kleinen Mädchen“. Bei dem Gespräch erfährt Doug allerdings auch, dass Arthur Carrie immer ausgelacht hat, wenn sie verlor. Doug versucht sich prompt als Therapeut für Carrie und Arthur. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620108/
2.17 Doug trifft Carrie (Meet By-product)
Doug erinnert sich, wie er Carrie kennen lernte: Der Beginn ihrer Liebe war alles andere als vielversprechend... Doug schwelgt in Erinnerungen an die Zeit, in der er Carrie kennen lernte. Mitte der 80er arbeitete er als Türsteher in einer Diskothek. Eines Abends bringt sein Kumpel Richie zwei Frauen namens Lynn und Carrie mit. Richie und Doug laden die beiden in ihr gemeinsames Apartment ein. Während Richie versucht mit Carrie anzubandeln, macht sich Doug an Lynn ran. Er ist jedoch wenig erfolgreich, und Doug ist frustriert, als schließlich doch Richie und Lynn im Schlafzimmer verschwinden. Mit der verbliebenen Zicke Carrie weiß er nämlich gar nichts anzufangen... - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620169/
2.18 Paarweise (The Shmenkmans)
Doug und Carrie suchen Freunde, die auch kinderlos sind. Eine Mission, die sich als recht schwierig erweist... Doug und Carrie haben neue Freunde gefunden, die Shenkmans. Marc und Abby sind nett und kinderlos und damit die idealen Freunde für gemütliche Samstagabende. Aber bei einem gemeinsamen Brunch mit Deacon und Kelly stellt sich heraus, dass Marc und Abby auch gerne Kinder haben wollen, und sie freunden sich sofort mit Deacon und Kelly an. Für Doug und Carrie bricht eine Welt zusammen. Als die beiden Deacon, Kelly, Marc und Abby zufällig im Restaurant wieder treffen, reisst Doug seine Witze. Ausserdem behauptet er, dass Carrie und er nun auch ein Kind wollen, und schon sind die beiden in der Zwickmühle. Auf der Rückfahrt treffen Doug und Carrie Russ und seine Frau. Die beiden haben alles, was Doug und Carrie von Freunden wünschen, sind aber alles andere als kontaktfreudig. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620162/
2.19 Geburtstagskind gesucht (Surprise Artie)
Zu Arthurs Geburtstag will Carrie eine Überraschungsparty veranstalten. Doch nach einem Streit mit Doug ist der Jubilar einfach verschwunden... Arthurs 75. Geburtstag steht bevor, und Carrie möchte für ihn eine Geburtstagsparty organisieren. Deshalb soll Doug seinen Schwiegervater aus dem Haus locken. Die beiden gehen in ein Restaurant, wo man sich am Buffet bedienen kann. Doch Arthur ist zu geizig ,die 6 Dollar 99 auszugeben und will sich von Dougs Teller bedienen. Als sie dabei vom Kellner erwischt werden, rastet Doug aus und beschimpft Arthur so sehr, dass der sich aus dem Staub macht. Währenddessen sind die Gäste angekommen, und schon bald kommt es zwischen Irv und Carl zum Streit. Irv behauptet, Carl hätte vor 40 Jahren mit seiner Frau geschlafen, obwohl Carl das vehement bestreitet. Dank Dougs Hilfe finden sie heraus, dass Arthur der Schwerenöter war. Zwischenzeitlich hat Carrie den verschwundenen Arthur wieder gefunden, doch als sie zu Hause ankommen, sind die Geburtstagsgäste alle verschwunden.- 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620184/
2.20 Lügen haben schlechte Karten (Wild Cards)
Doug zieht es vor, mit Deacon ins Spielcasino zu gehen, statt Carrie ins Theater zu begleiten. Aber es dauert nicht lange, bis Carrie die Wahrheit erfährt... Doug und Deacon sind beruflich unterwegs nach Philadelphia. Um 18 Uhr erwartet Carrie ihren Göttergatten zurück, weil sie Musical-Karten für den Abend hat, die sie von ihrem Boss geschenkt bekommen hat. Doch dann kommt Deacon auf die glänzende Idee, auf der Rückfahrt im Casino von Atlantic City zocken zu gehen. Doug ist hin und her gerissen, lässt sich schliesslich aber überzeugen und vertröstet Carrie mit einer Ausrede. Doug hat eine echte Pechsträhne erwischt, und seine Laune sinkt von Minute zu Minute. Seinen Frust lädt er dummerweise bei Deacon ab, der daraufhin sauer wird und seinen Kumpel bei seiner Frau verpetzt. Doug weiss, dass die nicht lange warten wird, ihn bei Carrie zu verpfeiffen. Sein Versuch, ihr zuvorzukommen, schlägt kläglich fehl. Carrie nimmt schliesslich Arthur mit ins Theater, wo er sich wieder einmal nach Kräften daneben benimmt. Zu dumm, dass Carries Chef direkt neben den beiden sitzt. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620029/
2.21 Der Patenbruder (Big Dougie)
Doug will es Deacon gleichtun und „adoptiert“ einen kleinen Bruder. Doch so richtig will es zwischen den "Brüdern" nicht funken... Zufällig erfährt Doug, dass Deacon einen „Patenbruder“ hat. Das heisst, er kümmert sich einmal wöchentlich ehrenamtlich wie ein grosser Bruder um einen Jungen. Doug bekommt ein schlechtes Gewissen und hält sich für nutzlos. Also beschliesst er, auch eine solche Patenschaft zu übernehmen. Doch sein „kleiner Bruder“ scheint keinen Sinn für Dougs sehr speziellen Charme zu haben. Bereits nach dem ersten Treffen möchte Doug sein Amt am liebsten wieder aufgeben. Doch als Deacon mit seinem Schützling an einem 10-Kilometerlauf zugunsten Herzkranker teilnimmt, ist Dougs Ehrgeiz angestachelt. Doug läuft und läuft – bis er liegen bleibt. In dieser Situation zeigt sich, dass sein kleiner Bruder ihn doch ganz gerne mag. - 7,5/10

https://www.imdb.com/title/tt0620155/
2.22 Dumm gelaufen (Soft Touch)
Doug hat sich eine Verkaufslizenz für Wasserfilter aufschwatzen lassen. Carrie versucht ihn zu überzeugen, dass er einem Betrüger aufgesessen ist... Dougs Nachbar Tim schwatzt ihm eine Wasserfilterverkaufslizenz inklusive 20 Wasserfilter für 1000 Dollar auf. Doug ist von seinem neuen Job völlig begeistert und legt sich voll ins Zeug. Carrie hingegen will unbedingt ihre 1000 Dollar zurück haben. Doug tut sein Bestes, um seinen Kumpels Wasserfilterverkaufslizenzen anzudrehen, doch bleibt natürlich völlig erfolglos. Schliesslich muss Doug einsehen, dass er einen Fehler begangen hat und will von Tim sein Geld zurück. Doch dazu ist es zu spät: Tim hat das Haus bereits fluchtartig verlassen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620137/
2.23 Der Kapernkrieg (Restaurant Row)
Doug lädt Carrie in sein neues Lieblingsrestaurant ein. Doch dort kommt es zum grossen Streit, und zwischen Doug und Carrie kriselt es... Doug hat ein neues Lieblingsrestaurant gefunden, das „Fiorino’s“. Er schleppt Carrie dorthin, obwohl die keine Lust hat. Als man ihr das Essen mitsamt den von ihr verhassten Kapern serviert, rastet sie aus. Sie macht Doug eine riesige Szene, die auch zu Hause weitergeht. Es geht so weit, dass Doug Carrie als „Arthurina“ beschimpft und sie ihm das Restaurant ab sofort verbietet. Das hält Doug drei Tage lang durch, dann lässt er sich von Deacon zum „Fiorino’s“ überreden. Zwischenzeitlich muss Carrie feststellen, dass sie ihrem Vater tatsächlich in vielen Dingen ähnelt. Sie geht zum „Fiorino’s“ um sich für ihr Verhalten zu entschuldigen. Als sie dort allerdings erfährt, dass Doug dort am gleichen Tag zu Gast war, geht der Streit in die zweite Runde. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620073/
2.24 Liebesgrüße aus dem Schuhkarton (Flower Power)
Carrie ist enttäuscht, weil Doug ihr nie romantische Geschenke macht. Als Doug sich bessern will, kann er es seiner Frau aber auch nicht recht machen... Fälschlicherweise glaubt Carrie, ein Rosenstrauss auf ihrem Bürotisch stamme von Doug. Es ist ihr unendlich peinlich, als sich herausstellt, dass der Liebesgruss einer Kollegin gilt. Zu Hause macht sie ihrem Gatten Vorwürfe, weil er nicht im Geringsten romantisch veranlagt ist. Mit allen Mitteln versucht Doug Carrie von seiner Zuneigung überzeugen. Aber seine Liebesbeweise kommen bei Carrie nicht an, weil sie ihn quasi dazu auffordern musste. Der arme Doug macht ihr klar, dass er unter diesen Umständen keine Chance hat, ihr seine Liebe zu beweisen. Doch beim gemütlichen Chinaessen aus dem Pappkarton wird es auf dem heimischen Sofa dann doch noch ganz gemütlich. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt0620182/
2.25 Traumurlaub (Whine Country)
Während Carrie von einer Reise nach Paris träumt, will Doug mit dem Wohnmobil durch die Lande ziehen. Als sich Doug durchsetzt, will Carrie ihm eins auswischen... Doug und Carrie haben es geschafft, gleichzeitig Urlaub zu bekommen. Nun müssen sie sich nur noch auf ein gemeinsames Ziel einigen. Carrie will unbedingt nach Paris, während Doug Feuer und Flamme für einen Trip im Wohnmobil ist. Um Streit zu vermeiden, werfen die beiden eine Münze und Doug gewinnt. Carrie ist alles andere als begeistert von dem Riesengefährt, mit dem Doug bald vorfährt. Arthur ist jedoch völlig hin und weg, und Carrie wittert ihre Chance: Sie lädt Arthur ein sie zu begleiten. Doug ist sauer, doch anstatt nun mit Carrie nach Paris zu fahren, lädt er aus Wut auch noch Spence zu der Reise ein. Kurz vor der Abreise kommen die beiden dann doch noch zur Besinnung. Aber wie sollen sie das Arthur und Spence beibringen? - 8/10