Montag, 17. Dezember 2018

Mal Nosso - Our Evil (2017)

https://www.imdb.com/title/tt6042392/

Ein Mann mit übernatürlichen spirituellen Fähigkeiten offenbart Arthur (Ademir Esteves), dass eine dämonische Präsenz Besitz von dessen Tochter ergreifen wird. Um seine Tochter zu retten, ergreift Arthur drastische Maßnahmen: Im Darknet sucht er einen Auftragskiller und wird beim Psychopathen Charles (Ricardo Casella) schließlich fündig. Charles hegt einen abgrundtiefen Hass auf Menschen. Es dauert nicht lange und durch Charles wird unvorstellbares Grauen entfesselt...

Mit wuchtigem Retro- Pop-Sound und anfangs in blutrote Bilder getränkt, liefert Regisseur Samuel Galli einen Trip in die menschliche Seele und deren Abgründe. "Mal Nosso" ist ein toller, kleiner, eigenständiger und sehr spezieller Indie-Horror mit leichten Arthouse- Anleihen, einem sehr stimmigen, dumpf-pochendem Soundtrack und einigen fiesen und sehr erinnerungswürdigen Szenen.

"Our Evil", so der eingedeutschte Titel, ist dabei keine zu anspruchsvolle Kost, aber schön, um hier und da etwas hinein zu interpretieren. Was in den ersten Minuten als harter Torture-Porn mit einem perversen Killer im Zentrum daherkommt, wandelt sich nach kurzer Laufzeit unaufgeregt in einen Mysteryfilm. Ein glatter Stilbruch also, in dem es grob gesagt darum geht, dass der Held übersinnliche Fähigkeiten besitzt. Aber dies kristallisiert sich erst dann heraus, wenn der Zuschauer schon längst in diesem bösen Spiel gefangen ist und sich beginnt zu fragen, was das alles soll.

Die ganze Geschichte ist in sich stimmig zusammenhängend, über ein paar Figuren und Handlungsstränge erfährt man aber nicht all zu viel. Dennoch ist die Botschaft hier klar im Vordergrund und entlockt auch die Punkte für die Wertung, die es ohne diese sicher nicht gegeben hätte. Denn ansonsten handelt es sich eher um einen ungewöhnlichen Low-Budget-Streifen, der aber bitterernst und schon leicht melancholisch, stellenweise fast schon zu ruhig, wirkt. Auch aufgrund dessen wird "Our Evil" nicht jedem zusagen. "Mal Nosso" / "Our Evil" hat einen interessante und eigenständige Geschichte, ist sehr atmosphärisch, teilweise melancholisch, bedeutungsschwanger und ganz, ganz weit ab vom üblichen Horror-Mainstream.

6,5/10

"Pierrot Le Fou UNCUT #14", so lautet der Editionsname des limitierten Mediabooks, welches den Film in der ungeschnittenen Fassung (FSK-18) enthält: 

Samstag, 15. Dezember 2018

Mandy (2018)

https://www.imdb.com/title/tt6998518/

Der Pazifische Nordwesten im Jahr 1983: Red Miller (Nicolas Cage) und seine Frau Mandy (Andrea Riseborough) leben abgeschieden in harmonischer, trauter Zweisamkeit im Wald. Ihr Leben wird aber von einem auf den anderen Tag zerstört, kurz nachdem der Kult-Anführer Jeremiah Sand (Linus Roache) auf Mandy aufmerksam geworden ist. Er beauftragt seine Anhänger Marlene (Olwen Fouéré) und Swan (Ned Dennehy), die ihm vollkommen ergeben sind, die Mandy in seine Sekte zu zwingen. Als sie sich jedoch widersetzt und Jeremiah damit vollkommen lächerlich macht, wird Mandy vor den Augen ihres liebenden Mannes, der sich gefesselt seinem Schicksal fügen muss, ermordet. Tief erschüttert hat Red daraufhin nichts anderes mehr im Sinn, als den Tod seiner Frau zu rächen. Er schmiedet eine Axt, schnappt sich eine Armbrust – und los gehts...

Nicolas Cage mit Kettensäge in der Hand auf einem bluttriefendem Rachetrip. Klingt erst einmal reichlich hohl, ist es aber beileibe nicht. Man nimmt ihm den eigentlich stillen und durch und durch friedfertigen Typen, der durch einen echt üblen Verlust zum blutdürstigen, Kettensäge (und andere Waffen) schwingenden Rächer wird, von der ersten bis zur letzten Sekunde ab. Soviel also schon mal vorab: Cage liefert mal wieder eine spitzenmäßige Leistung ab. Nicht zuletzt diese Leistung ist es aber auch, die einen wirklich bis zum Schluss bei der Stange hält, denn der Film ist als Gesamtwerk schon ziemlich anstrengend. "Mandy" ist ein extrem immersiver, blutroter Fieberalbtraum, psychedelisch, abgefahren, durchgeknallt. Ein wahnsinnig intensiver Soundtrack, pulsierend, rockig, antreibend und entfesselnd. Bilder die sich tief in den Verstand einbrennen, das Gehirn penetrieren und die Synapsen eindringlich bearbeiten, dass man das Gefühl hat, es kommt aus den Ohren wieder herausgelaufen. Regisseur Panos Cosmatos entfesselt einen surrealen Rachefilm auf LSD und anderen bewusstseinserweiternden Substanzen, der den Konventionen hämisch ins Gesicht lachen und dem Mainstream lächelnd und abfällig abnickt.

Eine tolle erste Hälfte entschleunigt in langsamen feuerroten Kamerafahrten, mit einigen skurrilen Dialogen und Handlungen die nicht immer nachvollziehbar sind allerdings unheimlich intensiv und saugen einen förmlich in den Film hinein. Einer der Effektwechsel der Gesichter zwischen Mandy und Jeremiah war extrem verwirrend und gleichzeitig so innovativ. Die Story ist zwar sehr überzogen dargestellt und nimmt zudem einige Klischees auf, aber zum einen ist das genauso gewollt und zum anderen ergibt sie dennoch komplett Sinn, ist also nicht nur ein schwach durchdachter Träger für einen blutigen Horror-Trip. Es liegt vielmehr an der Gesamtkomposition. Man hat als Zuschauer kaum Momente, wo man mal aufatmen kann, wird stattdessen permanent gefordert, vor allem durch das extrem rasante Tempo, das von der Musik noch unterstrichen wird. Zudem ist ein Großteil des Films komplett in Rottöne getaucht, was natürlich eine sehr passende Symbolik hat, aber auf die Dauer eben auch etwas anstrengend zu schauen ist. Eine konventionelle Rachestory trifft auf einen surealen, fiebrigen und unkonventionellen Farb- und Bilderrausch wie man ihn schon lange nicht gesehen hat. Der eigentliche Rachepart gegen Ende läuft dann doch recht einfach und in einigen Situationen sehr glimpflich und problemlos ab für Red und dafür, dass da viel drüber geschrieben wurde dachte man doch, der Film haut gerade im Finale noch ein Ticken mehr auf die Kacke. Trotzdem ist "Mandy" insgesamt eine verdammt coole Nummer, und wenn Nicolas Cage auf der Toilette eine Flasche Wodka zu sich nimmt oder am Ende total grenzdebil und auf Koks in die Kamera grinst, bleibt kein Auge trocken.

"Mandy" hebt sich vom Mainstream ab und schafft eine ganz eigene Atmosphäre, die auf Dauer für den einen oder anderen Zuschauer etwas anstrengend werden könnte. Außerdem hat er vor allem in der zweiten Hälfte ein sehr hohes Tempo mit sehr wenigen bis gar keinen Verschnaufpausen. Schade ist übrigens, dass alle nur über den allseits bekannten Nicolas Cage sprechen, doch hatte Linus Roache als Antagonist Jeremiah Sand mehr Tiefe als die beiden Protagonisten, über die man nur oberflächlich etwas erfahren hat. Klar, diesen durchgeknallten Sektenführer, der sich für den Größten hält, kennt man bereits schon, aber Linus Roach spielt den hier wirklich grandios. Wer also einen abgedrehten Rachefilm auf LSD mit tollen Bildern sehen möchte, ist mit diesem Film bestens bedient.

7/10

Von KOCH Media erschien der Film im limitierten Mediabook. Dieses beinhaltet den ungeschnittenen Film auf Blu-ray und DVD, sowie jede Menge Bonusmaterial. 

Freitag, 14. Dezember 2018

[SERIE] The Big Bang Theory, Season 03

https://www.imdb.com/title/tt0898266/

Die Serie handelt von den hochintelligenten jungen Physikern Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper, deren WG in Pasadena gegenüber der Wohnung der hübschen Kellnerin Penny liegt. Dabei wird die geekhafte Art der beiden Wissenschaftler durch die Naivität, aber auch die Sozialkompetenz bzw. den gesunden Menschenverstand der Nachbarin, einer anfangs klischeehaften Blondine, kontrastiert. Ergänzt wird das Trio durch den jüdischen Ingenieur Howard Wolowitz und den indischen Astrophysiker Rajesh Koothrappali. Die vier Freunde verbindet eine große Leidenschaft für Comics, Science-Fiction, Computer- und Videospiele sowie das Tragen von Kostümen. Nachschub für diese Interessen holen sie sich regelmäßig im Comicbuch-Laden von Stuart Bloom. Sie beschäftigen sich intensiv mit Naturwissenschaften und Technik und arbeiten alle am California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena...

https://www.imdb.com/title/tt1487706/
3.1 Der Nordpol-Plan (The Electric Can Opener Fluctuation)
Nach der Rückkehr vom Nordpol erfährt Sheldon, dass seine Freunde die Forschungsergebnisse verfälscht haben, um Ruhe vor ihm zu haben. Unglücklicherweise hatte Sheldon aber bereits ein Rundschreiben an die Universität geschickt, in dem er seine bahnbrechenden Resultate angekündigt hatte. Gekränkt und gedemütigt beschließt er, die Universität zu verlassen und fährt nach Texas, wo er sich bei seiner Mutter verkriecht. Penny, die überglücklich über Leonards Rückkehr ist, verspricht ihm, auf ihn zu warten, und schickt ihn mit den anderen hinterher, um Sheldon zurückzuholen. Mit der Religiosität seiner Mutter konfrontiert, beschließt Sheldon schließlich, dass die Rückkehr das kleinere Übel ist. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1495238/
3.2 Die Grillenwette (The Jiminy Conjecture)
Leonard und Pennys erste gemeinsame Nacht verläuft auf eher enttäuschende Weise. Sheldons wie immer fehlendes Taktgefühl macht alles noch peinlicher für die beiden und sie beginnen an der Beziehung zu zweifeln und betrinken sich aus Frust. Sheldon und Howard fangen unterdessen im Haus eine Grille und wetten um teure Comicbücher, welche Grillenart sie vor sich haben. Um die Frage zu klären, konsultieren sie einen Entomologen, der frustriert über seine Ehe, sein Leben im Allgemeinen und das kürzlich gestrichene Forschungsbudget ist. Howard behält Recht und Sheldon muss sich schweren Herzens von einem wertvollen Teil seiner Comicbuchsammlung trennen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt1494210/
3.3 Sex oder Pralinen (The Gothowitz Deviation)
Penny verbringt wegen ihrer Beziehung mit Leonard immer mehr Zeit in der WG, was Sheldon in seinem starren Tagesablauf stört. Er versucht, heimlich ihre Gewohnheiten zu ändern, indem er sie jedes Mal, wenn sie sich seinen Vorstellungen nach verhält, mit Pralinen "füttert". Leonard durchschaut sein Vorhaben und verbietet Sheldon, mit seiner Freundin zu experimentieren, Sheldon kann dies aber nicht nachvollziehen. Howard und Rajesh versuchen unterdessen, entsprechend verkleidet und mit unechten Tätowierungen, Frauen in einem Goth-Style-Club zu treffen. Sie lernen auch tatsächlich zwei Goth-Girls kennen, ein anschließender Besuch in einem Tätowierstudio entlarvt sie aber als Aufschneider. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1523181/
3.4 Für ihn oder mit ihm (The Pirate Solution)
Rajesh ist mit seiner Forschung in einer Sackgasse angelangt und es besteht die Gefahr, dass ihm sein Visum entzogen wird und er nach Indien zurückkehren muss. Um dem zu entgehen, benötigt er einen Job in einer anderen Arbeitsgruppe. Nachdem ihm seine Unfähigkeit, ohne Alkohol mit Frauen zu sprechen, eine attraktive Jobchance verbaut hat, bekommt er schließlich von Sheldon ein Angebot, der einen Mitarbeiter für ein neues Forschungsprojekt sucht. Rajesh ist verzweifelt genug, um es anzunehmen und fortan für Sheldon zu arbeiten. Unterdessen wird Howard, der sich langweilt, da Rajesh mit seinem neuen Job zeitlich sehr eingespannt ist, ein „fünftes Rad“ für Leonard und Penny und fühlt sich zusehends als Außenseiter. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1528188/
3.5 Der Mann, der seine Omi liebte (The Creepy Candy Coating Corollary)
Howard erinnert Leonard an die einst getroffene Vereinbarung, dass sobald einer der beiden eine Freundin findet, diese den anderen mit einer ihrer Freundinnen verkuppeln soll. Wenig begeistert macht Penny ihn daraufhin mit ihrer Arbeitskollegin Bernadette, einer Studentin der Mikrobiologie, bekannt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beginnen Howard und sie, sich gut zu verstehen, als sie bemerken, dass sie beide sehr anstrengende Mütter haben. Währenddessen nehmen Rajesh und Sheldon an einem Sammelkartenspiel-Turnier teil und es kommt zum Showdown zwischen Sheldon und Wil Wheaton, mit dem Sheldon noch eine Rechnung offen hat. Er lässt sich aber von einer erfundenen Geschichte von Wil Wheaton einlullen und verliert absichtlich. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1523180/
3.6 Football für Nerds (The Cornhusker Vortex)
Leonard beschleicht der Verdacht, dass Penny sich vor ihren Freunden für ihn schämt, diese weist es aber vehement zurück. Um in ihrem Freundeskreis Anschluss zu finden, lädt Penny ihn daraufhin ein, um sich mit ihren Freunden American Football anzusehen. Glücklicherweise erweist sich Sheldon als Experte für American Football, da sein Vater ihn als Kind oft zu einem Spiel mitnahm. Leonard lässt sich von Sheldon in die Regeln einweisen und sieht sich mit Penny und ihren Freunden ein Spiel an. Währenddessen kommt es zum Streit zwischen Howard und Rajesh, da Howard sich beim Drachenkampf von einer vorbeilaufenden Frau ablenken ließ und Rajesh seinen wertvollen Drachen an Sheldon verlor. In der Folge muss Howard seinen ganzen Charme aufbieten, um seinen besten Freund wieder versöhnlich zu stimmen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt1535334/
3.7 Der Gitarrist auf der Couch (The Guitarist Amplification)
Leonard und Penny streiten sich, weil Penny einen befreundeten Musiker einlädt, um eine Weile bei ihr zu wohnen und Leonard deswegen eifersüchtig ist. Kurz danach streiten sich deswegen auch noch Rajesh und Howard, die unterschiedliche Ansichten über die Auseinandersetzung haben und bald zum gegenseitigen Rundumschlag ausholen. Sheldon, der diesen Zustand nicht erträgt, weil es ihn an die ständigen Streitereien zwischen seinen Eltern erinnert, versucht verzweifelt zu schlichten und Frieden zu stiften, macht aber alles nur noch schlimmer. Während eines erneuten Streits geht Sheldon zu Rajesh, der sich aber gerade mit seinen Eltern über Videochat streitet. Er läuft daraufhin weg und Leonard und Penny müssen ihn suchen gehen. Sie finden ihn im Comicbuchladen, wo er auf dem Boden sitzt und sich weigert mitzukommen, wenn Leonard und Penny sich nicht endlich wieder vertragen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt1536922/
3.8 Das Suppentattoo (The Adhesive Duck Deficiency)
Leonard campiert mit Howard und Rajesh in der Wüste, um den Leoniden-Schauer zu beobachten, während Sheldon alleine zu Hause bleibt und zum Helden wider Willen wird, da Penny in der Badewanne ausrutscht und sich dabei die Schulter ausrenkt. Während Sheldon über seinen Schatten springen muss und Penny beim Anziehen hilft und sie anschließend ins Krankenhaus fährt, geraten die anderen durch ihre Naivität unfreiwillig in einen Drogenrausch und fangen in ausgelassener Stimmung an, wild zu phantasieren, so dass sie völlig den eigentlichen Grund für ihren Aufenthalt in der Wüste vergessen. - 9,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1544819/
3.9 Die Racheformel (The Vengeance Formulation)
Barry Kripke spielt Sheldon einen bösen Streich, als dieser per Telefonkonferenz in einer landesweiten Radiosendung auftritt: Er leitet heimlich Helium in Sheldons Büro, um seine Stimme lächerlich klingen zu lassen. Während Sheldon eine angemessene Rache plant, muss Howard sich entscheiden, ob er eine Beziehung mit der „realen“ Bernadette eingeht, oder weiter seinem Fantasie-Frauenbild nacheilt. Ein Gespräch mit Penny und ein Tagtraum mit der Schauspielerin Katee Sackhoff helfen ihm dabei, sich für die Beziehung zu Bernadette zu entscheiden. Sheldons Racheaktion geht schließlich nach hinten los, da zu dem Zeitpunkt Kripke nicht alleine im Labor ist, sondern Besuch vom Universitätspräsidenten hat. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1558529/
3.10 Das Gorilla-Projekt (The Gorilla Experiment)
Howards Freundin Bernadette ist zum ersten Mal zu Besuch in der WG und zeigt im Laufe der Unterhaltung Interesse an Leonards Arbeit und seinen Experimenten. Howard wird eifersüchtig und verbietet Leonard den Kontakt zu Bernadette, was diese verärgert und zum Streit führt. Penny wiederum wird dadurch bewusst, dass sie nichts von Physik und somit Leonards Arbeit versteht. Sie bittet Sheldon, ihr die Grundlagen beizubringen und dieser willigt ein, da er es als interessantes Experiment betrachtet, einem aus seiner Sicht ungebildeten Menschen wie Penny Physik beizubringen. Sein Unterricht ist aber wenig effizient und Penny keine gute Schülerin, und so schafft er es gerade mal Penny einen Kommentar zu Leonards Arbeit beizubringen, mit dem sie die anderen beim nächsten gemeinsamen Essen verblüfft. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1558530/
3.11 Mädels an der Bar (The Maternal Congruence)
Ein Besuch von Leonards Mutter Beverly zur Weihnachtszeit freut Sheldon, Leonard und Penny sind jedoch alles andere als begeistert. Leonard hat seiner Mutter die Beziehung zu Penny verschwiegen, da er befürchtete, sie würde den Ansprüchen seiner Mutter nicht genügen. Zudem stellt sich heraus, dass Sheldon seit ihrem letzten Besuch (Staffel 2, Episode 15) in regelmäßigem Kontakt mit Beverly steht und besser über Leonards Familie auf dem Laufenden ist als dieser selbst. Ein gemeinsamer Barbesuch bringt Penny und Beverly aber einander näher und Penny setzt sie von der Beziehung zu ihrem Sohn in Kenntnis. Beverly und Penny kehren betrunken in die WG zurück wo Beverly ungewöhnliche Gefühlsregungen zeigt: Sie umarmt ihren Sohn und küsst Sheldon. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1567073/
3.12 Howards Phasen (The Psychic Vortex)
Penny ist wütend auf Leonard, nachdem dieser sich in Gegenwart von Howard und Bernadette über ihren Besuch beim Wahrsager und dass sie diesem „Unsinn“ Glauben schenkt lustig macht. Howard überzeugt ihn davon dass er für eine Beziehung mit Penny seine Überzeugungen hinten anstellen muss und Leonard entschuldigt sich bei ihr. Derweil wird Sheldon von Rajesh, der sich langweilt seit Howard und Leonard eine Freundin haben, zum Besuch einer Party gedrängt, um Frauen kennenzulernen. Nach einiger Überzeugungsarbeit und Bestechung in Form eines Green-Lantern-Fanartikels besuchen sie tatsächlich gemeinsam die Party und lernen dort Abby und Martha kennen, die sich kurz danach erneut mit ihnen treffen wollen. Rajesh muss wieder einen Fanartikel opfern und Sheldon stimmt einem erneuten Treffen zu. Während Rajesh seine Eroberung Abby genießt, versteht Sheldon aber gar nicht worauf seine Verehrerin Martha aus ist. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1570312/
3.13 Terror in der Stadt der Rosen (The Bozeman Reaction)
Bei Leonard und Sheldon wird eingebrochen und sämtliche Konsolen samt Spielen sowie Fernseher und Laptops werden gestohlen. Sheldon fühlt sich fortan in der Wohnung nicht mehr sicher und sucht ständig (auch nachts) Leonards und Pennys Nähe, die sich bald genervt davon fühlen. Damit Sheldon wieder ruhig schlafen kann, installiert Howard in der WG ein kompliziertes Alarm- und Fallensystem, das statt eines Einbrechers aber versehentlich Sheldon einfängt. Daraufhin beschließt dieser, sich eine neue Heimat mit High-Speed-Internet und niedriger Kriminalitätsrate zu suchen. Nach einer negativen Erfahrung direkt nach der Ankunft in seinem vermeintlich neuen Wohnort Bozeman in Montana kehrt er jedoch umgehend wieder zurück. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1588684/
3.14 Fast wie Einstein (The Einstein Approximation)
Sheldon sucht seit Tagen verzweifelt die Antwort auf ein physikalisches Problem, ohne Fortschritte zu machen. Er schläft nicht mehr, kann an nichts anderes mehr denken und benutzt Alltagsgegenstände wie Murmeln oder die Erbsen vom Teller seiner Freunde, um seiner Vorstellung auf die Sprünge zu helfen. Schließlich hat er die Idee, dem historischen Beispiel von Albert Einstein zu folgen und eine monotone Arbeit anzunehmen, denn Einstein formulierte seine Relativitätstheorie während er einen einfachen Bürojob im Berner Patentamt hatte. Nach einem erfolglosen Termin bei der Arbeitsvermittlung beschließt er auf eigene Faust, in der Cheesecake Factory mit Penny zu arbeiten und hat dort tatsächlich den entscheidenden Geistesblitz, nachdem er ein Tablett fallen lässt und das Muster der Scherben betrachtet. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1589887/
3.15 Freiflug nach Genf (The Large Hadron Collision)
Leonard darf am Valentinstag einen Gast zum CERN in der Schweiz mitbringen. Er entscheidet sich natürlich, Penny mitzunehmen, was Sheldon sehr verärgert, denn er ist der Ansicht als Physiker hätte er es eher verdient, mitgenommen zu werden. Da Leonard sich auch durch Verweise auf den WG-Vertrag unbeeindruckt zeigt, bearbeitet er Penny, bis sie zustimmt, mit Leonard darüber zu reden. Sheldon umarmt Penny zum Dank, ohne zu ahnen, dass sie sich einen Grippevirus eingefangen hatte. Am Tag der Abreise sind Penny und Sheldon krank und Leonard bleibt nichts anderes übrig, als mit Rajesh in die Schweiz zu fahren. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1592080/
3.16 Sheldon pro se (The Excelsior Acquisition)
Sheldon muss sich vor Gericht verantworten, nachdem er durch Pennys Verschulden einen Strafzettel kassiert hat. Er beleidigt dabei den Richter, der sich von Sheldons Ausführungen unbeeindruckt gezeigt hat und die Strafe nicht aufheben will. Da Sheldon eine Entschuldigung verweigert, wird er eingesperrt und dadurch entgeht ihm die Gelegenheit, den berühmten Comicbuchautor Stan Lee zu treffen, der eine Autogrammstunde im Comicbuchladen gibt. Penny, die ein schlechtes Gewissen deswegen hat, beschafft zum Ausgleich Stan Lees Adresse und geht mit Sheldon dorthin. Nachdem Sheldon sich durch ein Missverständnis eingeladen fühlt, Stan Lees Haus zu betreten, ruft dieser die Polizei und erwirkt zudem eine einstweilige Verfügung, die es Sheldon in Zukunft verbietet, sich Stan Lee zu nähern. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1607974/
3.17 Die Herren des Rings (The Precious Fragmentation)
Ein "Herr der Ringe"-Ring, den Leonard, Sheldon, Rajesh und Howard zufällig auf einem Flohmarkt entdecken, droht die Freundschaft der vier auf eine harte Probe zu stellen, da jeder den Ring für sich beansprucht. Rajesh schaltet sogar (erfolglos) seinen Cousin als Anwalt ein und Sheldon versucht wiederholt, den Ring an sich zu nehmen. Schließlich einigen die vier sich, dass derjenige, der den Ring zuletzt loslässt, ihn bekommen soll. Leonard, der frühzeitig aufgegeben hat, nimmt den Ring an sich, während die anderen schlafen und behauptet, er habe ihn auf dem Boden liegend gefunden und an Peter Jackson zurückgeschickt. In Wirklichkeit hat er ihn aber in seinem Zimmer versteckt und wollte ihn selbst behalten, wird aber von Sheldon durchschaut. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1609715/
3.18 Die dunkle Seite des Mondes (The Pants Alternative)
Sheldon soll eine Auszeichnung erhalten, ihm steht dabei aber seine Angst im Weg, vor Publikum eine Rede zu halten. Seine Freunde wissen ihm jedoch glücklicherweise zu helfen, jeder auf seine Weise: Penny geht mit Sheldon ein neues Outfit kaufen, was ihm gleichzeitig mehr Selbstbewusstsein geben soll, Rajesh versucht, Sheldon Meditationstechniken beizubringen und Leonard will sich dem Problem mittels Psychoanalyse nähern. Als nichts davon den gewünschten Erfolg bringt, bleibt als letztes Mittel nur noch der Konsum von Alkohol. Dieser nimmt Sheldon aber nicht nur die Angst, sondern auch jegliche Hemmungen, und er liefert eine denkwürdige Rede ab, die zur Belustigung von Leonard und Penny sogar auf YouTube landet. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1609410/
3.19 Das L-Wort (The Wheaton Recurrence)
Penny fühlt sich durch Leonards plötzliches Liebesgeständnis überfordert, da sie sich nicht sicher ist, dasselbe für ihn zu empfinden wie er für sie. Während eines Bowlingspiels gegen das Team vom Comicbuchverkäufer Stuart und Sheldons Erzfeind Wil Wheaton kommt es darüber zum Streit und Penny geht, wodurch Sheldons Team verliert. Er wettet mit Stuart, dass sein Team in einem Revanchematch gewinnen wird, jedoch nutzt Wil Wheaton die Beziehungskrise aus, indem er Penny durch eine erfundene Geschichte dazu bringt, die Beziehung zu beenden und wegzulaufen, obwohl Sheldon sie davor warnt, dass Wil Wheaton andere Menschen mit Lügen manipuliert. Sheldons Team verliert dadurch erneut und als Wetteinlösung müssen Sheldon, Leonard, Rajesh und Howard öffentlich als Comicfiguren verkleidet auftreten. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1628617/
3.20 Spaghetti mit Würstchen (The Spaghetti Catalyst)
Leonard und Penny sprechen nicht mehr miteinander. Sheldon weiß nicht, wie er sich verhalten soll, vor allem nachdem Howard ihm einredet, dass seine uneingeschränkte Solidarität seinem Freund und Mitbewohner Leonard gelten müsse. Sheldon möchte aber weiterhin mit Penny befreundet sein und seine vergeblichen Versuche, seine Freundschaft mit Penny heimlich aufrechtzuerhalten führen letztlich dazu, dass Penny und Leonard wieder miteinander sprechen. In der Folge verhalten die drei sich wie ein geschiedenes Ehepaar und deren gemeinsames Kind und nach einem gemeinsamen Besuch von Penny und Sheldon in Disneyland einigen Leonard und Penny sich darauf, in Zukunft einander wieder als Freunde zu betrachten. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1648755/
3.21 Vierer ohne Sheldon (The Plimpton Stimulation)
Dr. Elizabeth Plimpton, eine berühmte Physikerin und Bekannte von Sheldon, ist in der Stadt und da sie Hotels nicht mag, übernachtet sie in Sheldons Zimmer, während dieser solange auf der Couch schläft. Leonard ist vom ersten Moment an von ihr in den Bann gezogen und schwebt auf Wolke Sieben, nachdem Elizabeth ihm sehr eindeutige Avancen macht. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass sie nymphomanische Züge trägt, denn am nächsten Tag bemüht sie sich um einen Dreier mit Howard und Rajesh. Sheldon hat wie erwartet Schwierigkeiten, Leonards und Elizabeths Verhalten zu verstehen und Penny ist wenig begeistert, dass Leonard so kurz nach ihrer Trennung schon Sex mit einer anderen Frau hatte. Sie versichert dem schließlich von einem schlechten Gewissen geplagten Leonard aber, dass es in Ordnung sei, da sie ja nun getrennt sind. - 9,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1648756/
3.22 Die Wahrheit über den Fahrstuhl (The Staircase Implementation)
Nach einem Streit mit Sheldon flüchtet Leonard in Pennys Wohnung und erzählt ihr dort, wie er Sheldons Mitbewohner wurde und wie der WG-Vertrag ausgehandelt worden ist. Man bekommt nicht nur Sheldon, Leonard, Howard, Rajesh und (in einer kurzen Einblendung) Penny vor sieben Jahren zu sehen, auch der Transvestit Louis/Louise, Sheldons und Leonards früherer Nachbar, und die nordkoreanische Spionin Joyce Kim, vor der Sheldon seinen Mitbewohner eher zufällig bewahrt, werden gezeigt. Schließlich erfährt man, dass Leonard beim Versuch, Treibstoff für Howards Modellrakete in der Wohnung herzustellen, einen Fehler gemacht und versehentlich ein hochexplosives Gemisch erzeugt hat, das jederzeit hochgehen konnte. Durch Sheldons beherzte Intervention konnte der Behälter rechtzeitig im geschlossenen Fahrstuhl zur Explosion gebracht werden, wodurch dieser jedoch irreparabel beschädigt wurde. - 9,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1627740/
3.23 Nie mehr dumme Typen (The Lunar Excitation)
Penny lernt Zack kennen, stellt aber nach kurzer Zeit entsetzt fest, dass ihre kurze Beziehung mit Leonard sie soweit verändert hat, dass sie es mit so einem „dummen Typen“ nicht mehr aushält. Frustriert darüber betrinkt sie sich und verführt Leonard, der es ihr einige Tage später erfolglos gleichzutun versucht. Howard und Rajesh melden unterdessen Sheldon aus Spaß und ohne dessen Wissen bei einer Online-Datingseite an und beantworten alle Fragen so, wie Sheldon dies tun würde. Tatsächlich gibt es in der Datenbank eine passende Frau für Sheldon, Amy Farrah Fowler. Durch einen Trick schaffen Howard und Rajesh es, Sheldon zu einem Treffen mit ihr zu überreden, als sie aber Amy, die Sheldon in ihrem Verhalten sehr ähnelt, kennenlernen, bereuen sie ihre Entscheidung. - 9/10

[SERIE] Star Trek: Discovery, Season 01

https://www.imdb.com/title/tt5171438/

Wir schreiben das Jahr 2256 - hundert Jahre nach den Abenteuern von Captain Archer und zehn Jahre vor denen von Captain Kirk. Sternenflottenoffizier Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) wird in die Ereignisse um den Ausbruch eines interstellaren Krieges zwischen dem innerlich zersplitterten klingonischen Imperium und der Föderation verwickelt. Burnhams Lebensweg ist sehr ungewöhnlich verlaufen: Bei einem vorherigen Angriff der Klingonen auf eine irdisch-vulkanische Forschungseinrichtung kamen ihre Eltern ums Leben, der vulkanische Diplomat Sarek - der Vater von Spock - rettete ihr dabei im Kindesalter das Leben und wurde zu ihrem Ziehvater. Als erster Mensch besuchte Michael daher vulkanische Ausbildungseinrichtungen, sie wuchs mit einer weitgehend vulkanischen Sichtweise des Universums auf. Ende der 2240er Jahre trat Burnham dann in die Sternenflotte ein. Den Großteil der Ereignisse, in denen sie eine entscheidende Rolle spielt, erlebt Burnham an Bord des Sternenflottenschiffs U.S.S. Discovery unter dem Kommando des ungewöhnlichen Captain Gabriel Lorca (Jason Isaacs)...

https://www.imdb.com/title/tt5509372/
1.1 Leuchtfeuer (The Vulcan Hello)
Die Handlung setzt im Mai 2256 ein. Das Sternenflottenraumschiff U.S.S. Shenzhou, kommandiert von Captain Philippa Georgiou, stößt am Rande des Territoriums der Föderation auf ein unbekanntes Gebilde im All. Da man zwecks Erforschung des Objekts wegen eines Streufeldes mit dem Schiff nicht nahe genug herankommt, untersucht die erste Offizierin Michael Burnham das Gebilde in einem Raumanzug allein aus der Nähe. Dort tötet sie im Affekt einen plötzlich erschienenen Klingonen, zu dessen als kriegerisch bekannter Spezies die Föderation nun schon seit über 100 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, und entgeht bei dem Einsatz nur knapp dem Tod. Das Gebilde erweist sich als klingonisches Kampfschiff und damit als Bedrohung für die Shenzhou. An Bord jenes Schiffs plädiert der Klingone T’Kuvma dafür, dass die 24, untereinander zerstrittenen klingonischen Häuser sich miteinander zu vereinen hätten, um erfolgreich gegen die Sternenflotte zu kämpfen, von der sie sich wegen vermeintlicher Expansionsbestrebungen bedroht fühlen. Burnham, vor sieben Jahren nach vulkanischer Ausbildung an Bord der Shenzhou gekommen, erhält von ihrem vulkanischen Mentor Sarek den Rat, mit einem sog. „Vulkanischen Hallo“ zu reagieren, d. h. die Klingonen zuerst anzugreifen. Davon beeinflusst, hintergeht Burnham, deren Eltern einst von Klingonen getötet wurden, die Anordnungen ihres Captains und reißt das Kommando an sich. Indes erscheinen weitere klingonische Raumschiffe, die sich der Shenzhou entgegenstellen. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt5835712/
1.2 Das Urteil (Battle At The Binary Stars)
Georgiou übernimmt auf der Shenzhou wieder das Kommando und lässt Burnham in einer Arrestzelle inhaftieren. Wegen des drohenden Kampfes gegen die klingonische Flotte erhält die Shenzhou Unterstützung durch andere Sternenflottenschiffe, darunter auch die U.S.S. Europa unter dem Kommando des Admirals Anderson. Nach Angriff durch die Klingonen kommt es zu einer Schlacht im All, bei der die Sternenflotte deutliche Verluste erleidet. Die Europa wird vernichtet, die Shenzhou schwer beschädigt. Burnham droht wegen Hüllenbrüchen der Tod und flieht deshalb mit Hilfe des Bordcomputers aus ihrer Arrestzelle, wobei sie kurz das All durchquert. Die Klingonen betrachten sich als Sieger der Schlacht und beanspruchen diesen Teil des Raums für sich. Bis auf ihr Führungsschiff, auf dem sich auch T’Kuvma aufhält, verlassen die klingonischen Schiffe den Schauplatz. Georgiou und Burnham beamen auf das klingonische Schiff, um T’Kuvma als Geisel und damit als Druckmittel in den Friedensverhandlungen mit den Klingonen zu nehmen. Im direkten persönlichen Kampf werden T’Kuvma und Georgiou schwer verletzt und können, im Gegensatz zu Burnham, nicht auf die Shenzhou gebeamt werden. Vor einem Militärgericht der Sternenflotte bekennt sich Burnham u. a. der Meuterei für schuldig, ehe sie zu lebenslanger Haft verurteilt wird und ihren Offiziersrang verliert. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt5835714/
1.3 Lakaien und Könige (Context Is For Kings)
Sechs Monate nach ihrer Verurteilung ist Burnham als Teil eines Häftlingstransports in einem Shuttle unterwegs. Als es in einem Sturm in Gefahr gerät, wird es vom Sternenflottenraumschiff U.S.S. Discovery gerettet und an Bord geholt. Wegen Burnhams Fähigkeiten als Quantenphysikerin setzt Captain Lorca sie als Hilfswissenschaftlerin ein. Sie ist auch Teil eines Außenteams um Lt. Stamets, das die im All driftende U.S.S. Glen untersucht, das Schwesterschiff der Discovery. Dabei schützt Burnham ihre Kollegen vor den gewalttätigen Angriffen eines dort sein Unwesen treibenden, reptilienähnlichen Wesens. Zurück auf der Discovery, erkennt Burnham, dass Lorca sie absichtlich auf die Discovery geholt hat und er sie einer Prüfung ihrer Fähigkeiten unterziehen wollte. Lorca erklärt ihr, dass auf der Discovery ein experimentelles biologisches, auf Sporen basierendes Antriebssystem entwickelt wird, welches der Föderation helfen soll, den Krieg gegen die Klingonen zu gewinnen. Der Antrieb ermöglicht sekundenschnelle Raumsprünge über viele Lichtjahre hinweg und wurde auf der Glen erfolgreich getestet, ehe ein Experiment fehlschlug. Auch, weil Lorca das Verhalten Burnhams während der Schlacht im Doppelsternsystem trotz Illegalität als taktisch klug beurteilt, überzeugt er sie davon, dauerhaft an Bord zu bleiben und in den Sternenflottendienst zurückzukehren. - 8,5/10


https://www.imdb.com/title/tt5870994/
1.4 Sprung (The Butcher’s Knife Cares Not For The Lamb’s Cry)
Eine Föderationskolonie auf dem entlegenen Planeten Korvan II wird von Klingonen angegriffen, dadurch sind die Kolonisten und Dilithiumvorräte in Gefahr. Um schnell dorthin zu gelangen und die Kolonie zu verteidigen, möchte Lorca den Sporenantrieb einsetzen, der trotz erfolgreicher Simulationen aber noch nicht zuverlässig genug funktioniert. Indes entdeckt Burnham bei ihren Untersuchungen des reptilienähnlichen, von Lorca für den Kampf gegen Klingonen vorgesehenen Wesens, dass es aversiv gegen Licht ist und nicht von Natur aus, sondern nur zur Selbstverteidigung andere Individuen angreift. Besonders nützlich ist die Entdeckung, dass die Kreatur – überwiegend als Tardigrade bezeichnet, von Burnham nur als „Ripper“ – im Stande ist, eine symbiotische Beziehung zu Sporen einzugehen und das Myzeliennetzwerk in der Galaxis für Positionsbestimmung zu nutzen. Diese Erkenntnis ausnutzend, lässt man auf der Discovery das Wesen in Kontakt mit Sporen treten und verhilft so dem Sporenantrieb zur nötigen Zielgenauigkeit, um Korvan II zu erreichen. Die Discovery rettet dort die unter schwerem Beschuss liegenden Kolonisten. Unterdessen stehlen Klingonen den Dilithiumprozessor vom Wrack der Shenzhou. Der Klingone Kol, der nach T’Kuvmas Tod einen Führungsanspruch hegt, verfolgt einen anderen politischen Kurs als zuvor T’Kuvma. Der ungewöhnlich hellhäutige Klingone Voq steht bei Kol in Ungnade. Die Klingonin L’Rell unterstützt Voq und rät ihm dazu, gegen Kol vorzugehen und T’Kuvmas die 24 Häuser einigenden politischen Kurs fortzusetzen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt5870996/
1.5 Wähle deinen Schmerz (Choose Your Pain)
Lorcas Vorgesetzte in der Sternenflotte möchten zum einen, dass auch andere Sternenflottenschiffe mit dem Sporenantrieb ausgerüstet werden, und zum anderen, dass die Discovery den Sporenantrieb bis auf weiteres nicht mehr einsetzt, damit die Klingonen nicht auf ihn aufmerksam werden. Während des Fluges mit einem Shuttle wird Lorca von Klingonen entführt. Auf einem klingonischen Raumschiff ist er zusammen mit dem Sternenflottenmann Ash Tyler und dem Glücksritter Harry Mudd gefangen. Lorca und Tyler werden von den Klingonen gefoltert und lassen Mudd bei ihrer gewaltsamen Flucht aus dem Gefängnis zurück, weil er sie durch geheime Informationsweitergabe an die Klingonen hintergangen hat. Indes entdeckt Burnham auf der Discovery, dass der Sporenantrieb, wenn er unter Zuhilfenahme des Tardigrade eingesetzt wird, zu einer deutlichen Verschlechterung der physischen Kondition des Tartigrade führt. Indem sich die Discovery mit Hilfe des Sporenantriebs in die Nähe von Lorcas Gefangenschaftsort transloziert, schrumpft bzw. dehydriert der Tardigrade erheblich. Die Discovery rettet die beiden Geflüchteten. Um den Tardigrade zu schonen, injiziert sich Stamets etwas von seiner DNS, wodurch er seinen eigenen Körper für den Betrieb des Sporenantriebs nutzen kann und damit die Flucht der Discovery vor den Klingonen ermöglicht. Um den Tardigrade zu retten, entlassen Burnham und Stamets ihn ins All und damit ins Myzeliennetzwerk. - 8/10


https://www.imdb.com/title/tt5870998/
1.6 Lethe (Lethe)
Als Botschafter Sarek in einem vulkanischen Kleinraumschiff unterwegs zu einem geheimen Treffen mit zwei klingonischen Häusern ist, die zwecks Gewinn des Krieges eine Allianz schmieden wollen, wird es von Logik-Extremisten sabotiert, Sarek wird verletzt, entführt und an einem Ort innerhalb des Iridia-Nebels gefangengehalten. Burnham, die von Sarek einst ausgebildet wurde, spürt Sareks Schmerz, da sie imstande ist, sich mit Sareks Seele zu verbinden. Im Gegensatz zur Entscheidung seiner Vorgesetzten lässt Lorca die Suche nach Sarek starten und dazu Burnham mit Tilly und Tyler zu dem Nebel fliegen. Bei ihren Versuchen, ihre Gedanken mit denen Sareks zu verschmelzen, erfährt Burnham, dass Sareks einstige Entscheidung, nicht sie, sondern Spock zur Teilnahme an einer vulkanischen Expeditionsgruppe anzumelden, durch Spocks Entscheidung nachträglich hinfällig wurde, sich stattdessen der Sternenflotte anzuschließen. Burnham hilft Sarek, sein Bewusstsein zurückzuerlangen und sich lokalisieren zu lassen, sodass er gerettet werden kann. Da Sarek nun außerstande ist, die Klingonen zu treffen, reist stattdessen Lorcas Geliebte, Admiral Cornwall, zu dem Treffen. Dieses stellt sich jedoch als Falle heraus, Cornwall wird gefangen genommen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt5884346/
1.7 T=Mudd² (Magic To Make The Sanest Man Go Mad)
Der Kriminelle Harry Mudd hält die Discovery-Crew in einer Zeitschleife gefangen, von der jeder Durchlauf 30 Minuten dauert. Es ist sein Ziel, den Sporenantrieb zu kontrollieren und die Discovery aus Profit an die Klingonen zu verkaufen. Als Mudd am Ende jedes Schleifendurchlaufs von der Crew in die Enge getrieben wird, bringt er die Discovery zur Explosion. Der Sporenantrieb funktioniert nicht ohne Stamets; wegen dieses Zusammenhangs ist Stamets der Einzige in der Crew, der die Zeitschleife bemerkt. Mit diesem Wissen und mit seiner Hilfe arbeiten Burnham und Tyler daran, Mudds Treiben ein Ende zu setzen. Dazu stiehlt sie Mudd den Zeitkristall, die er zum Aufrechterhalten der Zeitschleife benötigt. Mit diesem Druckmittel und dem Argument, dass sie selbst als Mörderin T’Kuvmas eine wertvollere Beute für die Klingonen sei, überredet sie ihn, die Zeitschleife abzubrechen. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt5888594/
1.8 Si Vis Pacem, Para Bellum (Si Vis Pacem, Para Bellum)
Die Klingonen rüsten ihre Schiffe verstärkt mit Tarnvorrichtungen aus und fügen der Sternenflotte mit Überraschungsangriffen schwere Verluste zu. Daher möchte die Sternenflottenführung den Klingonen den taktischen Vorteil nehmen, den sie deshalb haben. Zur Erreichung dieses Ziels sind Burnham, Saru und Tyler auf dem Planeten Pahvo, wo sich ein turmhoher Kristall befindet, der den ganzen Planeten mit einer spezifischen Frequenz schwingen lässt und wie ein natürlicher Transmitter fungiert, auch in den Weltraum hinaus. Aufgabe des Teams ist es, die Frequenz des Transmitters so zu modifizieren, dass sie der Sternenflotte als Sonar dienen kann, mit dem sie getarnte klingonische Schiffe aufspüren kann. Auf dem Planeten einheimische Wesen namens Pahvaner, die in Konfliktfreiheit leben möchten, ergreifen von Saru Besitz, lassen ihn in ihrem Interesse handeln und wollen das Team am Verlassen des Planeten hindern. Burnham gelingt es mit Tylers Hilfe und gegen Sarus Widerstand, die Frequenz des Turms zu modifizieren und die Discovery zu verständigen, die die drei zurück an Bord beamt. Rasch stellt sich heraus, dass die Pahvaner wegen ihres Ziels, Zwietracht in Harmonie zu verwandeln, dafür sorgen, dass der Turm durch seine Signale nunmehr auch die Klingonen auf Pahvo aufmerksam macht. Das klingonische Schiff mit Kol an Bord nähert sich dadurch der Discovery. Zuvor hatte Kol den Versuch der Klingonin L'Rell als Täuschung verstanden, durch Erlangung von taktisch relevanten Informationen von der Gefangenen Cornwall seine Gunst zu ergattern. - 7,5/10

https://www.imdb.com/title/tt5890578/
1.9 Algorithmus (Into The Forest I Go)
Angesichts der Gefahr durch das nahende klingonische Flaggschiff erhält Lorca von der Sternenflotte den Befehl, mit der Discovery in sicheres Gebiet zurückzukehren. Lorca jedoch missachtet den Befehl und lässt seine Crew eine Mission beginnen, durch die sich die Discovery der klingonischen Tarntechnologie bemächtigen kann: Nachdem Burnham und Tyler von den Klingonen unbemerkt auf das klingonische Schiff gebeamt sind und dort mit der Installation von Sensoren begonnen haben, lässt Lorca die Discovery über 100 Mikrosprünge rund um das klingonische Schiff durchführen und es so in Schach halten. Der mit dem Sporenantrieb verbundene Stamets verkraftet die Sprünge nur unter großen körperlichen Entbehrungen. Auf dem klingonischen Schiff ist Burnham ungeplant auf sich gestellt, da Tyler wegen Symptomen der posttraumatischen Belastungsstörung ausfällt, die er durch Folter in klingonischer Gefangenschaft erlitten hat. Burnham gelangt auf die klingonische Schiffsbrücke, duelliert sich mit Kol und verschafft der Discovery damit Zeitgewinn. Dieser ist hilfreich beim Kopieren von Daten über die Tarntechnologie. Burnham und Tyler beamen mit der verletzten Cornwall und einer klingonischen Geisel auf die Discovery zurück. Beim Versuch, mit dem Sporenantrieb den Schauplatz zu verlassen, gibt es einen technischen Fehler, durch den die Discovery in unbekanntem Gebiet im All strandet. - 9/10


https://www.imdb.com/title/tt6011050/
1.10 Nur wegen dir (Despite Yourself)
Die Discovery findet sich in einem Paralleluniversum wieder, in dem die Menschen, hier Terraner genannt, eine faschistoide Macht sind, und von nichtmenschlichen Rebellen bekämpft werden. Auf der Brücke erkennt man, dass die Discovery des Spiegeluniversums wahrscheinlich in das Ausgangsuniversum versetzt wurde. Während Lorca seine Crew nach einer Möglichkeit suchen lässt, diesem Universum wieder zu entfliehen, nähert sich der Discovery ein terranisches Raumschiff. Um nicht als Fremde aufzufallen bzw. die Leben auf der Discovery nicht zu riskieren, passt sich die Crew auf dem ganzen Schiff den Rollen an, die ihre Alter Egos des Spiegeluniversums bislang innehatten. Das beinhaltet, dass Fähnrich Tilly die Rolle der Schiffskommandantin einnimmt. Indes erkennt Dr. Culber in der Krankenstation, dass der posttraumatisch gestörte Tyler nicht er selbst ist und wohl durch die Klingonen verändert wurde. Daraufhin bricht Tyler dem Doktor das Genick. Anschließend beamt er mit Burnham und Lorca an Bord des näher gekommenen Schiffs. Burnham ist in der Rolle der Kommandantin jenes Schiffs und bringt Lorca als Gefangenen mit, der daraufhin gefoltert wird. Der erste Offizier des Schiffes versucht Burnham zu ermorden, aber sie tötet ihn und übernimmt das Kommando über das Schiff. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt6011052/
1.11 Der Wolf im Inneren (The Wolf Inside)
Saru lässt Burnham im Unwissen über den Tod Dr. Culbers. Indes spielt Burnham mit Tyler auf der ISS Shenzhou ihre Rolle als Captain des Schiffes, zu der der Kampf gegen die klingonisch angeführten Rebellen gehört. Burnham und Tyler begeben sich auf einen Planeten, auf sich dem die Anführer der Rebellen aufhalten. Es ist ihre offizielle terranische Mission, diese zu töten, insgeheim ergeben sie sich aber den Rebellen, um zu erfahren, wie die Klingonen des Spiegeluniversums gelernt haben, mit anderen Spezies zu kooperieren. Der Anführer ist der Rebellen ist der Voq des Spiegeluniversums, dessen Worte bei Tyler ein für Burnham fremdes Verhalten auslösen. Burnham sagt den Rebellen Zeit zur Flucht vor der Zerstörung ihrer Siedlungen durch die Shenzhou zu. Zurück auf der Shenzhou wird sich Tyler darüber klar, dass er einst Voq war, aber durch die Klingonen zu einem Menschen umoperiert wurde, um insgeheim die Sternenflotte zu infiltrieren. Seinen Versuch, Burnham aus Vergeltung für die Tötung T’Kuvmas zu töten, vereitelt der Saru des Spiegeluniversums in letzter Sekunde. Burnham exekutiert Tyler zum Schein der Shenzhou-Crew, beamt ihn aber insgeheim auf die Discovery, wo Saru ihn umgehend inhaftieren lässt. Die von Burnham auf Shenzhou und dem Planeten gesammelten Geheimdienstinformationen über die Route des ebenfalls früher in das Spiegeluniversum gelangten Raumschiffs Defiant gelangen mit Tyler auf die Discovery. Zuvor hat Tilly auf der Discovery erfolglos versucht, Stamets mit Sporen zu heilen. Schließlich sorgt das Raumschiff der terranischen Imperatorin Georgiou für die Vernichtung der Rebellen auf dem Planeten. - 9/10


https://www.imdb.com/title/tt6011054/
1.12 Blindes Verlangen (Vaulting Ambition)
Burnham und Lorca werden zu Georgious Raumschiff Charon gebracht. Während Georgiou ihren als Putschist gefangen genommenen Feind Lorca foltern lässt, nimmt sie ihr Abendessen zusammen mit Burnham ein. Stamets findet sich im Myzeliennetzwerk wieder und trifft dort auf das Bewusstsein seines Gegenübers aus dem Spiegeluniversum. Er erfährt dort, dass das Netzwerk durch die Experimente jenes Alter Egos unbrauchbar geworden ist. Er begegnet zudem einer Version von Dr. Culber, dessen Verlust er akzeptiert, ehe er aufwacht und seine Sporensammlung infiziert vorfindet. Georgiou bejammert, dass sie es zuließ, Lorca zu einer Vaterfigur für Burnham werden zu lassen, verfolgt damit aber insgeheim den Plan, die Beiden sich verlieben und so verbünden zu lassen, dass sie einen Plan zum Sturz von Georgiou als Machthaberin in die Tat umsetzen. Zur Strafe dafür plant sie, Burnham zu exekutieren. Diese jedoch enthüllt die Wahrheit über sich selbst, der zufolge sie aus dem anderen Universum stammt. Burnham erklärt, wie es dazu kam, dass sie in das Spiegeluniversum gelangten. Georgiou geht einen Deal ein und gibt Informationen über den Aufbau des Sporenantriebs als Gegenleistung für Informationen über alternative Wege für das Wechseln zwischen den Universen. In der Folge realisiert Burnham, dass der Lorca, den sie kennt, in Wirklichkeit aus dem Spiegeluniversum stammt und die Ereignisse mit dem Ziel manipuliert hat, sich ihr anzunähern und zurück ins Spiegeluniversum zu gelangen. Schließlich flieht Lorca aus der Agonie-Kammer, in der er gefoltert wurde. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt6011058/
1.13 Auftakt zur Vergangenheit (What’s Past Is Prologue)
Der Lorca des Spiegeluniversums befreit seine alte Crew. Mit deren Hilfe und der des Stamets aus dem Spiegeluniversum tötet er Georgious Gefolgsleute und beansprucht den Herrscherposten für sich. Georgiou versteckt sich vor Lorca, auch Burnham entgeht der Gefangenschaft durch Lorca und kontaktiert die Discovery-Crew, mit der sie einen Plan bespricht. Demzufolge muss Burnham das Eindämmungsfeld rund um die große, aus dem Myzeliennetzwerk stammende Energiequelle senken, sodass die Discovery diese zerstören und bei der dadurch ausgelösten Explosion in das Myzeliennetzwerk fliegen kann, durch das der Stamets des ursprünglichen Universums sie navigieren kann. Georgiou willigt ein, Burnham zu helfen, und gemeinsam attackieren sie Lorcas Gruppe. Von Burnham zurückgewiesen und geschlagen, wird Lorca durch Georgiou getötet. Letztere bietet an, sich zugunsten von Burnhams Flucht selbst zu opfern. Burnham jedoch nimmt Georgiou mit auf die Discovery, während Georgious Flaggschiff Charon zerstört wird. Die Discovery-Crew setzt ihren Plan in die Tat um und gelangt durch das Myzeliennetzwerk in ihr ursprüngliches Universum zurück. Allerdings kommt die Discovery ungeplant neun Monate später als zu dem Zeitpunkt an, zu dem sie ins Spiegeluniversum verschlagen worden war. Zur Überraschung der Crew scheinen die Klingonen mittlerweile den Krieg gewonnen zu haben. - 8,5/10


https://www.imdb.com/title/tt6902342/
1.14 Flucht nach vorn (The War Without, The War Within)
Die 24 klingonischen Häuser sind nicht mehr miteinander vereint und kämpfen deshalb unabhängig voneinander gegen die Föderation, die wegen fehlender Informationen über die klingonische Tarntechnologie einen wichtigen Nachteil hat. Admiral Cornwall und Sarek kommen an Bord der Discovery, überzeugen sich von der Echtheit der Besatzung und planen alsbald, mit Hilfe der Discovery und ihres Sporenantriebs den Klingonen einen Schlag zu versetzen, der den Kriegsverlauf zu Gunsten der Föderation zu wenden. Der Plan basiert auf Georgious Erfahrung im Spiegeluniversum und sieht vor, mit dem Sporenantrieb bis zur klingonischen Heimatwelt Qo'noS zu springen und die Crew auf der Planetenoberfläche Schwachstellen für einen möglichen Überraschungsangriff zu finden. Da die letzte Reise alle verfügbaren Sporen verbraucht hat, sorgt die Discovery mit einer besonders schnellen Art von Terraforming auf einem Mond für den Wuchs neuer Sporen. Indes versucht sich Tyler, den die gefangene Klingonin geheilt hat, wieder in die Mannschaft zu integrieren. Lorca gilt als tot, als Captain fungieren zunächst wechselnd Cornwall und Saru. Schließlich beginnt die Discovery mit der Umsetzung des Plans, wofür Cornwall und Saru nach Georgious Aussage, sie hätte wichtige Informationen, Georgiou als Captain einsetzen. - 8/10

https://www.imdb.com/title/tt6902346/
1.15 Nimm meine Hand (Will You Take My Hand?)
Tyler teilt mit, dass zum Kartografieren und zum Ermitteln von Angriffszielen eine Drohne in das ruhende Vulkansystem unter der Planetenoberfläche von Qo'noS eindringen sollte. Die Discovery springt mit dem Sporenantrieb zu einer nahen Höhle und ein Außenteam, bestehend aus Georgiou, Burnham, Tilly und Tyler gibt sich als Händler aus. Tilly entdeckt, dass das vulkanische System aktiv ist und dass die Drohne, die Georgiou dabei hat, in Wirklichkeit eine Wasserstoffbombe ist. Mit dieser Erkenntnis konfrontiert Burnham Admiral Cornwell, welche zugibt, dass die Detonation der Bombe in dem aktiven Vulkan sämtliches Leben auf Qo'noS auslöscht und die Föderation so den Krieg gewinnt. Burnham insistiert darauf, dass die Sternenflotte keinen Genozid anrichten sollte und überzeugt Georgiou davon, die Bombe im Tausch für ihre Freiheit zurückzugeben. Jedoch überreichen sie die Bombe an die Klingonin L’Rell, die die Bedrohung mit einer Massenvernichtungswaffe dazu nutzt, unter ihrer Führerschaft die klingonischen Häuser zu vereinen und den Krieg zu beenden. Die Discovery-Besatzung wird als Helden gefeiert, Burnham erhält offiziell eine Entschuldigung und ihren früheren Rang eines Commanders zurück. Tyler beschließt, bei L’Rell zu bleiben. Als die Discovery mit Warpgeschwindigkeit zum Planeten Vulkan fliegt, empfängt sie einen Notruf von der U.S.S. Enterprise... - 8/10

Donnerstag, 13. Dezember 2018

The Meg - Meg (2018)

https://www.imdb.com/title/tt4779682/

Nachdem ein Tiefsee-U-Boot von einem ausgestorben geglaubten Riesenhai angegriffen wurde, sinkt das Fahrzeug in den tiefsten Graben des Pazifiks und liegt dort manövrierunfähig am Meeresgrund. Der Crew an Bord läuft allmählich die Zeit davon und daher engagiert der Meeresforscher Dr. Minway Zhang (Winston Chao) den erfahrenen Taucher Jonas Taylor (Jason Statham). Taylor ist zwar Experte für Bergungen in der Tiefsee, allerdings ist er vor Jahren schon einmal mit dem urzeitlichen Riesenhai, einem mehr als 20 Meter langen Megalodon, aneinandergeraten. Doch gemeinsam mit Dr. Zhangs Tochter Suyin (Bingbing Li) muss er nun seine Ängste überwinden und schwere Geschütze auffahren, um den eingeschlossenen Menschen zur Hilfe eilen zu können – und die Weltmeere von der Schreckensherrschaft des Urzeitmonsters zu befreien…

Wer schon immer wissen wollte wie ein Drehbuch von The Asylum aussehen würde, wenn es mit vernünftigem Budget und brauchbaren Schauspielern verfilmt werden würde, bekommt mit "The Meg" die Antwort: gut sieht es aus, aber ein reiner Trashfilm mit einem viel zu hohen Budget bleibt es trotzdem. Denn mit beängstigend wenig Ironie und ungesund viel unfreiwilliger Komik wird der legendäre Megalodon auf die Menschheit losgelassen. Überflüssig zu erwähnen, dass dabei biologische und physikalische Gesetze keine Rolle spielen. Mit U-Booten wird binnen Minuten tausende Meter tief ab- und wieder aufgetaucht, Mensch und Material machen das locker mit. Das würde man allenfalls Chuck Norris zutrauen, und der braucht dafür auch kein U-Boot. Offensichtlich sind die Jungs also in der Lage Unterseeboote zu entwickeln, die zwar den unglaublichen Belastungen der Tiefsee standhalten, aber bei einem Haibiss jämmerlich überfordert sind. Soviel zur Prämisse. Der offenkundige Trashfaktor wird durch den Mangel an Selbstironie zum Problem, denn anstatt die offenkundige Blödheit der Story zu zelebrieren oder wenigstens sarkastisch zu untermalen, soll eher davon abgelenkt werden, was freilich komplett misslingt.


Die Story ist nicht sonderlich anspruchsvoll, da es letztlich nur darum geht den Hai zu töten und selbst zu überleben. Es gibt einen netten Twist, der unvorhersehbar sein könnte, wenn man nicht zwischendurch schon auf die Uhr geschaut hat, aber mehr Wendungen hat "The Meg" nicht parat. Dadurch kommt nie wirklich Spannung auf, denn wir wissen alle, dass der Held am Ende das Böse besiegt und das Mädchen bekommt. Der solide Cast zieht sein Ding den Vorgaben entsprechend durch, bessere Tage hat jeder von ihnen aber schon gesehen. Zumindest optisch kann der offenbar tief gefallene Regisseur Jon Turteltaub annähernd überzeugen. Die Unterwasseraufnahmen sehen gut aus, die Effekte und Actiosequenzen lassen einigen Aufwand erkennen. Woran der Film neben der Fähigkeit zur Selbstverarsche noch krankt, ist die angestrebte niedrige Altersfreigabe, die ihn in seinen Möglichkeiten merklich beschneidet. Besonders der Angriff auf den Strand hätte mit Blick auf Alexandre Ajas "Piranha 3D" wesentlich interessanter aussehen können. Immerhing gibt es zur weiteren Auflockerung ein paar witzige Hommagen oder Anspielungen auf "Findet Nemo" oder - na klar - "Der Weiße Hai".


Aber nun zu dem wirklich wichtigem: dem Hai. Der Hai ist eigentlich der Star des Films, bzw. sollte es sein. Allerdings sind die Effekte und das CGI teilweise - man kann es kaum anders nennen - richtiger Murks. Die Kamera schafft es auch nie so wirklich den Hai so einzufangen, dass er gruselig oder imposant erscheint. Dieser Film hatte ein Budget von bis zu 178 Millionen US-Dollar, da kann man eigentlich erwarten, dass der Hai wenigstens gut aussieht. Selbst  Spielberg bekam 1975 mit "Der Weiße Hai" einen furchteinflößenderen Kameraden hin.

Im Endeffekt sind die Zutaten für einen durchaus spaßigen No-Brainer eigentlich vorhanden, umso enttäuschender ist leider das Endprodukt, das zwar immer noch einigermaßen unterhält, aber weit hinter seinen Möglichkeiten bleibt. Im Grunde bekommt man eine Mischung aus 90 Minuten "Deep Blue Sea" light und 30 Minuten "Jaws" light - mit dem Unterschied, dass irgendwie keine richtige Spannung aufkommen will, weitgehend völlige Blutarmut herrscht und sich die Protagonisten immer wieder freiwillig in haarsträubende Situationen begeben. Wenn der Hai dann gegen Ende endlich mal auf einen gut besuchten Strand zusteuert, ist ausgerechnet dieses Intermezzo, das ein wenig "Jaws"-Feeling aufkommen lässt, sehr kurz geraten. Dazu gesellen sich - selbst für einen Film mit dieser Prämisse - teils haarstäubende Logikfragen. "The Meg" -  Edeltrash, dem leider etwas die Fähigkeit abgeht sich auch als solcher wahrzunehmen. Langweilig ist "The Meg" eigentlich nie, aber eben so verflucht konstruiert und dämlich. Etwas schade. 

6/10

Sonntag, 9. Dezember 2018

Texas Chainsaw (Director's Cut) (2012)

http://www.imdb.com/title/tt1572315/

Nachdem die junge Sally (Elena Sanchez) in den 70er Jahren dem mörderischen Sawyer-Clan entkommen konnte, brannte die alarmierte Stadtbevölkerung das Anwesen des Kannibalenstamms nieder, um die Terrorherrschaft der Familie ein für alle Mal zu beenden. Jahrzehnte später und viele hundert Meilen fernab dieses Geschehens erbt die junge Heather Miller (Alexandra Daddario) von einer Großmutter, von deren Existenz sie bis dahin gar nichts wusste, ein ausladendes viktorianisches Anwesen in Texas. Gemeinsam mit ihren Freunden macht sich die junge Frau auf den Weg, um ihren neugewonnenen Reichtum in aller Ruhe in Augenschein zu nehmen. Das Gebäude scheint ihnen zunächst verlassen zu sein, doch dann stellt sich heraus, dass in den feuchten Kellergewölben nichts als das nackte Grauen auf sie wartet...

Auch im "Director's Cut" macht der neue Leatherface -Streifen seine Sache recht ordentlich, der Gore-Level ist selbst für FSK-18 beachtlich und dankenswerter Weise wird der Film auch nicht zu sehr in die Länge gezogen. Und obwohl kaum etwas an den Ur- "Texas Chainsaw Massacre" heran kommt, so ist es trotzdem ganz cool die Handlung direkt an dessen Ende anzuknüpfen. Besonders zu sehen, wie die Sippschaft Sawyer von einem Lynchmob fertig gemacht wird, war einfach ein "Vergnügen" - gerade in Anbetracht dessen, was diese Familie anderen Personen in den beiden ersten alten Teilen antat. Eine recht spannende Szene ist die, in der Leatherface eines seiner Opfer über einen gut besuchten Jahrmarkt verfolgt und sich kein bisschen daran stört, dass überall Leute sind. Alles in allem sieht man auch, dass es sich vom technischen Aspekt aus betrachtet um etwas eher aufwendig Produziertes handelt. Aber was mich dann doch sehr stört ist , dass der Zuschauer akzeptieren soll, dass die Hauptdarstellerin, welche - abgesehen davon dass sie noch immer in den 20ern zu sein scheint (der Film ist eindeutig in der Gegenwart anzusiedeln) - bloß weil sie eine Blutsverwandte von Leatherface ist mal so einfach über die Tatsache hinweg sieht, dass ihr lieber Cousin zuvor all ihre Freunde zersägt hat und auch ihr mehrfach das Sägeblatt reinhauen wollte… und nicht nur das, nein, sie rettet ihm auch noch das Leben, und auch der Sheriff von einst der nicht wollte dass die Sache damals so eskalierte sieht mal eben darüber hinweg, denn in der Bibel heisst es ja auch "Auge um Auge"... wie meine Freundin schon öfters sehr treffend bemerkte: das kaufe ich dem Film nun überhaupt nicht ab.

Vom Spassfaktor mal abgesehen ist dies dann doch derart unlogisch, dass es mir absolut nicht in den Kram passt und ich es auch nicht akzeptieren möchte. Was zusätzlich stört, ist, dass es für einen Fan der beiden unter Michael Bays Aufsicht entstandenen 2003er und 2006er Reboots/Prequels schwer ist zu akzeptieren, dass Leatherface plötzlich "Jedidiah Sawyer" und nicht mehr "Thomas Hewitt" heisst… das ist in etwas so, als würde Michael Myers oder gar Freddy Krueger umbenannt werden. Dennoch: der sehr wohl enthaltene Unterhaltungsfaktor lässt darüber gerade noch so hinwegsehen. Aber es hätte - wie so oft - trotzdem noch so viel besser sein können und an die beiden vorangehenden Schocker kommt er nicht annähernd ran.

6/10 

 Der "Director's Cut" erschien von CONSTANTIN FILM im limitierten Steelbook.

Samstag, 8. Dezember 2018

[SERIE] The Big Bang Theory, Season 02

https://www.imdb.com/title/tt0898266/

Die Serie handelt von den hochintelligenten jungen Physikern Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper, deren WG in Pasadena gegenüber der Wohnung der hübschen Kellnerin Penny liegt. Dabei wird die geekhafte Art der beiden Wissenschaftler durch die Naivität, aber auch die Sozialkompetenz bzw. den gesunden Menschenverstand der Nachbarin, einer anfangs klischeehaften Blondine, kontrastiert. Ergänzt wird das Trio durch den jüdischen Ingenieur Howard Wolowitz und den indischen Astrophysiker Rajesh Koothrappali. Die vier Freunde verbindet eine große Leidenschaft für Comics, Science-Fiction, Computer- und Videospiele sowie das Tragen von Kostümen. Nachschub für diese Interessen holen sie sich regelmäßig im Comicbuch-Laden von Stuart Bloom. Sie beschäftigen sich intensiv mit Naturwissenschaften und Technik und arbeiten alle am California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena...

https://www.imdb.com/title/tt1256599/
2.1 Milch mit Valium (The Bad Fish Paradigm)
Die Beziehung zwischen Penny und Leonard kühlt sich schnell wieder ab, als Penny den Eindruck bekommt, nicht gebildet genug für Leonard zu sein. Sie vertraut dies Sheldon an, der aber fortan ständig befürchtet, sich vor Leonard zu verraten, und deswegen beschließt, auszuziehen. Aber weder Rajesh noch Howard können ihn als neuen Mitbewohner ertragen. Selbst Howards Versuch, ihn mit dem Valium seiner Mutter ruhigzustellen, schlägt fehl und er bringt Sheldon daher wieder in die WG zurück. Leonard nutzt Sheldons Zustand aus, um ihm das Geheimnis zu entlocken. Er beschließt das Problem, das zwischen Penny und ihm steht, aus der Welt zu schaffen, stellt sich dabei aber sehr ungeschickt an und bewirkt daher das genaue Gegenteil. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256030/
2.2 Sex mit der Erzfeindin (The Codpiece Topology)
Penny hat einen neuen Freund und der sitzen gelassene Leonard beschließt, sich auch einer neuen Beziehung zuzuwenden. Als Leslie Winkle versucht, mit ihm eine „ernsthafte Beziehung“ zu beginnen, geht er daher darauf ein, sehr zum Ärger von Sheldon, der Leslie Winkle nicht leiden kann. Sein Ärger wird noch gesteigert, als Leonard für Leslie und sich Privatsphäre einfordert und er dafür aus der Wohnung verbannt wird. Auch Penny ist nicht wirklich angetan von Leslies Absichten. Schließlich geraten Sheldon und Leslie aber in einen wissenschaftlichen Disput und da Leonard für Sheldons Position Partei ergreift, trennt sie sich wieder von Leonard. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256034/
2.3 Das Conan-Spiel (The Barbarian Sublimation)
Nachdem sie ihre Erfolglosigkeit im wahren Leben erkennt, flüchtet Penny in die virtuelle Realität eines Online-Rollenspiels, auf das sie von Sheldon aufmerksam gemacht wird. Sie wird süchtig nach dem Spiel und vernachlässigt bald ihre körperliche Hygiene. Zudem will sie ständig Tipps von Sheldon, weswegen sie ihn sogar mitten in der Nacht oder auf der Arbeit stört. Leonards Versuch, sie zur Vernunft zu bringen scheitert, so dass Sheldon den Plan fasst, sie über eine Partnerbörse zu verkuppeln. Letztlich ist es aber Howard, der sie ungewollt von ihrer Rollenspielsucht kuriert. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256035/
2.4 Planet Bollywood (The Griffin Equivalency)
Rajesh entdeckt einen neuen Himmelskörper und wird dafür vom People Magazine geehrt. Sheldon weiß dies nicht zu würdigen, im Gegensatz zu den anderen und vor allem Dr. Gablehauser, der sich im Erfolg seines Wissenschaftlers sonnt. Er gibt Rajesh einen Assistenten und ein größeres Büro und Rajesh steigt der Ruhm langsam aber sicher zu Kopf. Seine Freunde erkennen dies und gehen auf Distanz, Penny jedoch, die seine Starallüren nicht bemerkt hat, ist darüber verärgert und hält die anderen für neidisch. Sie geht mit Rajesh auf die Party anlässlich seiner Ehrung, erkennt aber bald wie der Ruhm ihn verändert hat. Als er sie schließlich sogar seinen Eltern großspurig als seine neue Freundin vorstellt, wendet auch sie sich von ihm ab. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256036/
2.5 Homo Novus Automobilis (The Euclid Alternative)
Leonards Arbeitszeiten haben sich geändert, daher kann er Sheldon nicht mehr mit zur Uni nehmen. Da Sheldon sich weigert, den Bus zu nehmen, müssen seine Freunde einspringen und ihn zur Uni fahren. Aber keiner schafft es, ihn als Beifahrer zu ertragen und so überreden seine Freunde ihn, den Führerschein zu machen. Howard installiert ihm eine Fahrsimulator-Software, mit der Sheldon üben soll. Er stellt sich dabei jedoch äußerst ungeschickt an, was er auf seine geistige Überlegenheit und einen evolutionären Vorsprung gegenüber der restlichen Menschheit zurückführt. So bleibt ihm schließlich nichts anderes übrig als vorübergehend in seinem Büro zu übernachten. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256037/
2.6 Das Cooper-Nowitzki-Theorem (The Cooper-Nowitzki Theorem)
Nach einem Vortrag an der Universität hat Sheldon eine Verehrerin, Ramona Nowitzki, die ihn bei seiner Arbeit unterstützt und fördert. Sie greift immer mehr in Sheldons Alltag ein und übernachtet sogar in der WG, um ihn auf Schritt und Tritt kontrollieren und sicherzustellen zu können, dass er durch nichts von seiner Arbeit abgelenkt wird. Dadurch kommen seine anderweitigen Freuden im Leben immer mehr zu kurz, doch schließlich erzielt er einen wissenschaftlichen Durchbruch. Als Ramona schließlich vorschlägt, das neue Resultat "Cooper-Nowitzki-Theorem" zu nennen, um ihren Beitrag zu würdigen, wirft Sheldon sie verärgert aus der WG und beendet die seltsame "Beziehung". - 9,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256038/
2.7 Dessous auf der Oberleitung (The Panty Piñata Polarization)
Da Pennys Fernseher defekt ist, sieht sie sich in der WG die Folgen von America’s Next Top Model an. Als Howard und Rajesh erfahren, dass sich das Haus der Models ganz in der Nähe befindet, versuchen sie in der Folge, es mit modernster Technik zu finden. Unterdessen fangen Penny und Sheldon einen Kleinkrieg an, der sich daran entzündet, dass Penny versehentlich Sheldons Essen berührt. In der Folge versuchen beide sich mit immer groteskeren Racheaktionen zu übertrumpfen, bis Leonard beschließt, der Sache ein Ende zu bereiten. Er gibt Penny die Telefonnummer von Sheldons Mutter und diese bringt ihren Sohn dazu, sich zu entschuldigen und den Kleinkrieg zu beenden. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256039/
2.8 Stein, Schere, Spock (The Lizard-Spock Expansion)
Howard gelingt es, eine Frau, Stephanie Barnett, ins Kontrollzentrum des Mars Rovers zu bringen. Bei dieser Aktion geht der Rover verloren und Howard vernichtet alle Aufzeichnungen, damit man ihm nichts nachweisen kann – was sich am Ende aber als voreilige Entscheidung erweist. Die enttäuschte Stephanie findet Gefallen an Leonard und beginnt eine Beziehung mit ihm. Howard kündigt daraufhin Leonard die Freundschaft und redet nicht mehr mit Stephanie, wird aber wieder versöhnlich, als sie ihn mit ihrer Mitbewohnerin bekannt macht. Rajesh und Sheldon versuchen unterdessen Meinungsverschiedenheiten mittels „Stein, Schere, Papier, Echse, Spock“, was im Gegensatz zum klassischen „Schere, Stein, Papier“ nur selten unentschieden ausgehen soll, zu lösen. Da sie immer nur „Spock“ wählen, geht der Plan aber nicht auf. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256040/
2.9 Unflotter Dreier (The White Asparagus Triangulation)
Sheldon versucht mit allen Mitteln zu erreichen, dass Leonard und seine neue Freundin Stephanie längerfristig zusammen bleiben, denn im Gegensatz zu Penny hält er sie für eine würdige Freundin für seinen Mitbewohner und für eine Bereicherung seines eigenen Freundeskreises. Er befürchtet, Leonard könnte die Beziehung ruinieren und will ihm daher bei jeder Gelegenheit unter die Arme greifen, jedoch empfinden beide ihn nur als störend. Da Sheldon kein Experte für Romantik ist, richtet er insgesamt mehr Schaden an als dass er etwas Sinnvolles damit erreicht. Am Ende willigt Stephanie aber trotz allem in Leonards Beziehungsanfrage auf Facebook ein, die in Wirklichkeit von Sheldon kam, der Leonards Account gehackt hatte. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256020/
2.10 Kleines Gesäß mit Honig (The Vartabedian Conundrum)
Sheldon hört ständig einen hohen Ton und befürchtet deshalb, einen Tumor im Kopf zu haben. Daher geht er Leonards Freundin Stephanie auf die Nerven und bittet sie um ständig neue Untersuchungen. Um ihn loszuwerden behauptet sie, er habe eine Kehlkopfentzündung und dürfe für einige Tage nicht sprechen, worauf Sheldon tatsächlich hereinfällt. Penny macht Leonard unterdessen klar, dass Stephanie praktisch bei den beiden eingezogen ist und beginnt sich dort und in Leonards Leben allgemein auszubreiten. Leonard bemerkt, dass ihm das etwas schnell geht und er sich damit nicht wohlfühlt, doch jeden Versuch, etwas Zeit für sich zu gewinnen, erstickt Stephanie mit den Waffen einer Frau. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256021/
2.11 Die Geschenk-Hypothese (The Bath Item Gift Hypothesis)
Sheldon erfährt, dass er von Penny ein Weihnachtsgeschenk bekommen wird, und steht daher vor dem Problem, auch ein geeignetes Geschenk für sie zu finden. Er fasst den Plan, vergleichbare Artikel in verschiedenen Größen zu kaufen, um ihr auf jeden Fall einen gleichwertigen Artikel zum Gegengeschenk machen zu können, nachdem er den Wert ihres Geschenks recherchiert hat. Leonard, der wieder solo und immer noch in Penny verliebt ist, muss währenddessen mit ansehen, wie sie eine Beziehung mit David Underhill, einem Physikerkollegen und Gewinner des „MacArthur Genius Grant“, anfängt. Sie muss aber bald erkennen, dass er ein untreuer Frauenheld ist, und trennt sich wieder von ihm. Zum Schluss bekommt Sheldon von Penny ein Weihnachtsgeschenk, das seine komplette vorherige Planung für ein Gegengeschenk über den Haufen wirft. - 9,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256022/
2.12 Monte, der Roboter (The Killer Robot Instability)
Nach einem seiner zahlreichen Flirtversuche verweist Penny Howard überdeutlich in seine Schranken. Dies verletzt ihn so sehr, dass er sich in sein Zimmer verkriecht und nicht einmal mehr seinen Freunden hilft, die sich auf ein Roboterkampf-Turnier vorbereiten. Penny entschuldigt sich auf Leonards Bitte hin bei Howard und dieser erzählt ihr seine Lebensgeschichte. Sie zeigt zum ersten Mal Verständnis für sein Verhalten, was Howard aber mit für ihn unangenehmen Folgen fehlinterpretiert. Das Team, insbesondere Sheldon, lässt sich unterdessen von Barry Kripke zu einem Roboter-Zweikampf provozieren. Sie müssen dabei schmerzlich erfahren, dass ihr Roboter weit davon entfernt ist, unbesiegbar zu sein – und dass Arroganz im Vorfeld nicht gerade hilfreich ist. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256023/
2.13 Der Freundschafts-Algorithmus (The Friendship Algorithm)
Um seine Forschung vorantreiben zu können, braucht Sheldon den Open Science Grid Computer, der von Barry Kripke verwaltet wird. Als er erfährt, dass Kripke angeblich bevorzugt seine Freunde das Grid benutzen lässt, versucht Sheldon mit Kripke Freundschaft zu schließen. Da ihm dies anfangs nicht so recht gelingen will, beginnt er Studien über das Wesen der Freundschaft und generiert schließlich aus einem Kinderbuch den perfekten Algorithmus, um Freundschaft zu schließen. Schließlich zeigen seine Bemühungen Erfolg, als sich aber herausstellt, dass Kripke gar keinen Einfluss auf die Zuteilung der Rechenzeit hat, beendet Sheldon die neue Freundschaft wieder. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256024/
2.14 In der Kreditklemme (The Financial Permeability)
Da Penny mit einigen Rechnungen in Verzug ist, beschließt Sheldon, ihr Geld zu leihen. Er sieht darin überhaupt kein Problem und erwartet gar keine baldige Rückzahlung, da er das Geld ohnehin nicht braucht. Penny hingegen ist fortan stets angespannt und glaubt hinter harmlosen Aussagen von Sheldon, versteckte Anspielungen herauszuhören, dass sie das Geld zurückzahlen solle. Leonard macht zusammen mit Penny eine Bestandsaufnahme ihrer finanziellen Lage und stellt fest, dass ein erheblicher Anteil des Geldmangels davon herrührt, dass sie Kurts (Pennys Ex-Freund) Strafzettel bezahlt hat. Er beschließt, dieses Geld mit Hilfe der anderen von ihm wieder einzutreiben, dieser zeigt sich aber von Leonard und seinen Freunden wenig beeindruckt. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256025/
2.15 Die Streichelmaschine (The Maternal Capacitance)
Leonards Mutter Beverly, eine Koryphäe auf dem Gebiet der Psychoanalyse, kommt zu Besuch. Sie und Leonard sind einander entfremdet, da Beverly gefühlskalt ist und Leonard sich von ihr nicht geliebt und anerkannt fühlt. Auch Pennys Begegnung mit Leonards Mutter ist für sie wenig erfreulich, da sie Penny ein Gespräch über deren schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater und unangenehme Kindheitserinnerungen aufzwingt. Hingegen entdeckt Sheldon mit Beverly eine Seelenverwandtschaft und die beiden verbringen Zeit miteinander. Währenddessen betrinken sich Leonard und Penny aus Frust über die Anwesenheit der gefühllosen Mutter, woraufhin sie sich näherkommen. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256026/
2.16 Die Kissen-Katastrophe (The Cushion Saturation)
Nach einem Paintball-Turnier einiger Fakultäten von Leonard und Sheldons Universität beginnen Leslie Winkle und Howard eine Affäre. Für Howard erweist diese sich als vorteilhaft, da sie über zusätzliches Budget verfügt und ihm ein von ihm gewünschtes Gerät beschaffen kann. Zudem ermöglicht sie ihm eine Reise zum CERN, erwartet dafür aber von Howard eine Gegenleistung und macht dabei deutlich, dass sie keineswegs eine „normale“ Beziehung mit ihm führen will. Unterdessen kommt Penny in eine missliche Lage: Sie hat aus Versehen mit einem der Paintballgewehre das Kissen von Sheldons Lieblingsplatz auf der Couch mit Farbe verdreckt. Für Sheldon bricht eine Welt zusammen, da er auf keinem anderen Platz sitzen möchte. Solange das Kissen aber in der Reinigung ist, bleibt ihm nichts anderes übrig als mit der Situation zurechtzukommen. Am Ende rächt er sich aber während eines erneuten Paintball-Spiels an Penny. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256027/
2.17 Das Placebo-Bier (The Terminator Decoupling)
Sheldon möchte mit seinen Freunden eine Physikfachkonferenz in San Francisco besuchen, um seine Forschungsergebnisse zu präsentieren. Aufgrund Sheldons Leidenschaft für Eisenbahnen wird zum Ärger der anderen eine Zugfahrt angetreten. Im Waggon flirten Rajesh (der versehentlich alkoholfreies Bier trinkt, dies aber erst nicht bemerkt und daher nicht von seinem üblichen Problem mit Frauen gehemmt ist), Howard und Leonard erfolglos mit der Schauspielerin Summer Glau, während Sheldon verzweifelt versucht, Penny dazu zu bringen, ihm seine Forschungsergebnisse, die er zuhause vergaß, per Mail zuzuschicken. Am Ende der Folge trifft Sheldon auf der Konferenz den Nobelpreisträger George Smoot, der aber seinen Enthusiasmus für eine gemeinsame Arbeit nicht teilt. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256028/
2.18 Business im Wohnzimmer (The Work Song Nanocluster)
Penny sieht eine neue Karriere als Haarspangenfabrikantin. Als sie Sheldon von ihrer neuen Einnahmequelle erzählt, macht er ihr schnell klar, wie wenig profitabel ihre Herangehensweise ist und hat natürlich sofort Verbesserungsvorschläge. Es dauert nicht lange, bis auch Leonard, Rajesh und Howard an der Optimierung der Herstellung mitwirken. Dank der von Leonard eingerichteten Webseite zur Online-Bestellung des Schmucks geht kurz danach schon die erste Großbestellung ein, welche die fünf nun binnen 24 Stunden ausliefern müssen, da Leonard so leichtsinnig war, auf der Webseite die Möglichkeit einer Express-Lieferung anzubieten. Als Sheldon müde wird und aufhören will, überredet Penny ihn, zum ersten Mal in seinem Leben Kaffee zu trinken, was sich aber als kontraproduktiv erweist, da der völlig aufgekratzte Sheldon erst recht keine Hilfe ist. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256029/
2.19 Der Kampf der Bienenköniginnen (The Dead Hooker Juxtaposition)
Sheldon ist schockiert, als er erfährt, dass eine Wohnung im Haus frei wird, denn das bedeutet eine Veränderung. Howard fasst zu Pennys Entsetzen den Plan, dort einzuziehen, nach einem Streit mit seiner Mutter gibt er das Vorhaben aber wieder auf. Als dann schließlich die neue Nachbarin Alicia, wie Penny eine attraktive junge Schauspielerin, einzieht, erkennt Penny darin eine Konkurrentin – denn Alicia ist nicht nur als Schauspielerin viel erfolgreicher, sie schafft es zudem geschickt, die Jungs um den Finger zu wickeln. Insbesondere Leonard ist von der neuen Nachbarin angetan und tut ihr jeden erbetenen Gefallen, während er von Penny trotz ihrer Bemühungen, die Aufmerksamkeit wieder auf sich zu lenken, keine Notiz mehr nimmt. Schließlich spricht sie Alicia auf ihr Verhalten den Jungs gegenüber an, wird dabei aber von der uneinsichtigen Alicia beleidigt und es kommt zum Kampf zwischen den beiden. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256031/
2.20 Der Wolowitz-Koeffizient (The Hofstadter Isotope)
Leonard, Rajesh und Howard haben beschlossen, von der üblichen Donnerstags-Routine abzuweichen und einmal etwas anderes zu tun. Sie können sich aber mit Sheldon nur auf einen Besuch im Comicbuchladen einigen. Penny braucht einen Comic für den Geburtstag ihres Neffen und begleitet sie dorthin. Im Laden flirtet sie mit dem künstlerisch begabten Verkäufer Stuart und verabredet sich mit ihm. Leonard fühlt sich schlecht, da er sich Stuart ebenbürtig fühlt und bittet Howard (der mal wieder kräftig mit seinem angeblichen Erfolg bei Frauen angegeben hat), ihn in eine Bar mitzunehmen, um dort Frauen kennenzulernen. Zusammen mit Rajesh suchen die beiden eine Bar auf – ohne den angestrebten Erfolg. Doch auch Pennys Date mit Stuart verläuft dank Sheldon, der Stuart in eine Fachdiskussion über Comics verwickelt, nicht so wie geplant. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1256032/
2.21 Die Las-Vegas-Kur (The Vegas Renormalization)
Howard ist deprimiert, da Leslie die Affäre mit ihm beendet hat. Um etwas Aufmunterung zu finden, schlägt Sheldon vor, nach Las Vegas zu fahren. Leonard, Rajesh und Howard sind begeistert von der Idee, Sheldon bleibt jedoch zu Hause und freut sich darauf, die Wohnung für sich zu haben und von niemandem gestört zu werden. Er sperrt sich aber aus der Wohnung aus, Penny hat den Reserveschlüssel nicht mehr und der Hausverwalter kann erst am nächsten Tag kommen. So muss er den Abend bei Penny verbringen und übernachtet schließlich in ihrem Bett, da ihr Sofa für ihn zu klein ist. Währenddessen verkriecht Howard sich in Las Vegas im Hotelzimmer und trauert der Beziehung mit Leslie nach. Um ihn aufzumuntern, buchen Rajesh und Leonard für ihn eine Prostituierte, die sich als Jüdin ausgeben und ihn verführen soll. Howard durchschaut sie, nimmt das Geschenk seiner Freunde aber dennoch an. - 9/10

https://www.imdb.com/title/tt1256033/
2.22 Die Weltraumtoilette (The Classified Materials Turbulence)
Howard ist voller Stolz über die von ihm konstruierte Toilette für die Internationale Raumstation, die gerade mit dem Space Shuttle an seinen Bestimmungsort gebracht wird, während die anderen ihn permanent damit aufziehen. Zudem bemerkt Howard noch einen Konstruktionsfehler, der die Toilette bald funktionsunfähig machen wird. Er versucht umgehend, mithilfe seiner Freunde eine technische Lösung des Problems zu finden, schafft es aber nicht rechtzeitig. Sowohl Penny als auch Stuart bitten Leonard unterdessen um Hilfe für ihr nächstes Date, dieser will jedoch nicht helfen und versucht, die sich anbahnende Beziehung mit vermeintlich falschen Ratschlägen zu sabotieren. - 8,5/10

https://www.imdb.com/title/tt1426233/
2.23 Drei Monate im Eis (The Monopolar Expedition)
Sheldon bekommt ein Angebot für eine dreimonatige Expedition zum magnetischen Nordpol, die eine wissenschaftliche Sensation zur Folge haben könnte, und überredet Leonard, Rajesh und Howard, ihn zu begleiten. Während Sheldon sich auf die bevorstehende Expedition freut und für das Team Trainingseinheiten anordnet (u. a. im Kühlraum der Cheesecake Factory), weckt der Abschied von Penny bei Leonard Zweifel, ob er sie für drei Monate verlassen kann, da er das Gefühl hat, dass Penny darüber unglücklich wäre. Auch Rajeshs Eltern und Howards Mutter sind wenig begeistert, dennoch brechen am Ende alle vier zu der Reise auf und richten sich am Nordpol häuslich ein. - 8,5/10