Freitag, 17. Oktober 2014

Rio 2 3D - Rio 2: Dschungelfieber 3D (2014)

http://www.imdb.com/title/tt2357291/

Home, Sweet New Home! Nachdem Blu (Jesse Eisenberg) in Rio aus seiner vertrauten Umgebung Minnesotas in den Urwald Südamerikas verschleppt worden war, wo er in dem Wildfang Jewel (Anne Hathaway) nicht nur eine gute Beraterin in Sachen Überlebenskampf Wildnis, sondern auch eine Lebensgefährtin gefunden hat, lebt er mittlerweile mit ihr und dem Nachwuchs im vibrierenden Rio de Janeiro. Und während Blu noch dabei ist, sich mit den neuen Nachbarn anzufreunden, konfrontiert ihn Jewel mit ihrem Wunsch, den Kids die ein oder andere Lektion im Dschungelleben angedeihen zu lassen und einen Trip an den Amazonas zu unternehmen. Dies alles findet vor den Feierlichkeiten anlässlich der Fußball-Weltweisterschaft 2014 in Brasilien statt.

Toll animierter Film. Sieht einfach fantastisch aus. Die blauen Aras bekommen ihr zweites Abenteuer spendiert und es ist - mit einigen Abstrichen - nicht ganz schlecht. Anfang und Ende halte ich für gut gelungen und sehr unterhaltsam. Und jetzt kommt das große Aber, denn mittendrin tun sich allerdings große Löcher auf. Ewig dieselben Abläufe und Klischees, zum hundersten und tausendsten Mal, oghne innovation, wirkt es wie ein lauer Aufguß. Das Animationsgenre braucht dringend frischen Wind oder wenigstens Autoren, die nicht den Weg des geringsten Widerstands nehmen. Hier wäre so viel mehr drin gewesen.

Ich hatte am Ende das Gefühl, man wollte einfach mit Gewalt einen zweiten Teil machen, egal wie. Das bedeutet, dass die Story die meiste Zeit dann doch inhaltsleer ist, die Thematik um den Karaokewettbewerb macht keinen großen Sinn und die Songs sind diesmal wahlos eingestreut und nicht, wie beim ersten Teil, um die Story zu unterstützen. Blus Kinder sind ein Lichtblick in dem Ganzen, hier hat man sich bei der Charakterzeichnung Mühe gegeben, ansonsten war es aber nur ein lahmer, farbloserer Abklatsch vom Vorgänger. Hoffentlich produziert man keinen dritten Teil. 

6/10