Sonntag, 10. Juni 2018

Don't Kill It - The Demon Hunter (2016)

https://www.imdb.com/title/tt3113696/

In einer Provinzstadt am Mississippi muss die Polizei einen Massenmörder finden, der bereits neun Menschen innerhalb einer Woche getötet hat. Die FBI-Agentin Evelyn Pierce (Kristina Klebe) reist extra an, um den Täter zu stellen, doch so einfach scheint ihr Einsatz dieses Mal nicht zu werden – Pierce kann im Vorgehen des Mörders einfach kein Muster erkennen. Während die meisten Bewohner der kleinen Stadt viel zu ängstlich sind, um irgendeine Art von Hilfe anzubieten, stellt sich Jebediah Woodley (Dolph Lundgren) als Dämonenjäger vor und ist bereit, den Täter zur Strecke zu bringen. Zunächst hält Pierce von der eigentümlichen Jagd auf Dämonen nicht besonders viel, muss jedoch schnell erkennen, dass sie es dieses Mal nicht mit einem Mörder aus Fleisch und Blut zu tun hat. Das schreckliche Wesen ergreift von den Menschen Besitz und sucht sich ein Opfer nach dem nächsten.

Der bis dato letzte Film von B-Horrorkomödien-Spezialist Mike Mendez, dessen Werke durchweg in der Mittelmäßigkeit landen, ist der mit Action-Ikone Dolph Lundgren prominent besetzte Dämonen-Splatter "The Demon Hunter". Die Handlung darf man getrost als einfallslos bezeichnen, denn sie benutzt nur Genre-Versatzstücke aus Filmen wie "Hänsel und Gretel - Hexenjäger", "Van Helsing" oder "Dämon" und kombiniert das mit zum Teil handgemachtem Splatter, wie er in den 80er Jahren üblich war. Alles ist komplett vorhersehbar und es fehlen gute Plotideen, wodurch leider keine bis kaum Spannung oder Grusel im Sinne eines Dämonenfilms aufkommt. Auch die Manifestation des Dämonen ist bescheiden, um es vorsichtig auszudrücken. Der Film punktet jedoch mit einem stark und cool auftretenden Lundgren, der im Alleingang unterhält. Die Splatter-Einlagen sich auch nicht schlecht, so dass sich unter dem Strich noch akzeptable Unterhaltung für Genrefans ergibt.Noch okay.

5/10