Montag, 24. Juli 2017

The Dark Half - Stephen Kings Stark (1993)

http://www.imdb.com/title/tt0106664/

Der renommierte Schriftsteller Thad Beaumont begeistert mit seinen Romanen die Kritiker. Doch das große Geld verdient er mit reißerischer Horror-Lektüre, die er unter dem Pseudonym George Stark verfasst. Sein literarisches Doppelleben droht ein plötzliches Ende zu nehmen, als ein Erpresser auftaucht, der Thads zweite Identität enttarnen könnte. Aus der Not heraus beschließt Thad, dem Erpresser zuvorzukommen und sein Alter Ego selber zu enthüllen. George Stark wird dabei im Rahmen der Enthüllungsstory symbolisch zu Grabe getragen. Doch Stark scheint nicht einfach so sterben zu wollen – im Gegenteil, er nimmt körperliche Gestalt an und entsteigt seinem Grab. Kurz darauf geschehen in Thads Umfeld einige Morde, die auf ihn als Täter hindeuten...

"The Dark Half" ist guter und atmosphärisch dichter Stoff, welcher Zombie-Meister George A. Romero hier abliefert. Auch wenn man "The Dark Half" an jeder Ecke die "Direct-to-Video"-Qualität ansieht, versprüht er doch diesen gewissen Charme den viele der alten King-Verfilmungen mitbringen. Filme und Bücher sind dazu ja auch immer ein heikles Thema. Da tut es oft gut, wenn man den Film unabhängig von der Buchvorlage einordnet. Und "Stark" ist mal eine recht spannende Stephen King-Adaption geworden, die gleich mit zwei tollen Hauptdarstellern sowie einer düsteren Atmosphäre punkten kann. Allein schon Timothy Hutton mimt seine Figuren Thad/George sehr passend. Die Story wird ohne Langeweile erzählt und hat schicke Morde sowie einen ziemlich fiesen Killer zu bieten. Nur leider wurden mir zuviele Hintergründe und Informationen aus dem Buch nicht übernommen, das ist bei fast allen Verfilmung das Problem - daher auch das losgelöste Betrachten.

Der Film gehört dann zu den wenigen, wirklich sauber verarbeiteten und inszenierten Filmen des Stephen King. Die Story wird Mystiker wohl mehr ansprechen als Horror-Fans. Der Score verdient dabei besondere Erwähnung, denn das, was Christopher Young hier abliefert geht unter die Haut und ins Hirn. Er versteht es einfach jederzeit perfekt die Stimmung zu unterstreichen. Alles in allem und in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um einen Film ohne großes Budget handelte ist es doch ein recht guter Streifen geworden, den man Mystery- und Horrorfans gleichermaßen empfehlen kann.

7/10

Von OfDb Filmworks erschien der Film als ungeprüfte und ungeschnittene Fassung als "Collector's Edition" im DigiPak. Allerdings ist die Auflage stark limitiert.