Freitag, 7. Juli 2017

Chromeskull: Laid To Rest 2 (Unrated) (2011)

http://www.imdb.com/title/tt1792799/

Drei Monate sind vergangen seitdem der maskierte Serienkiller ChromeSkull (Nick Principe) angeblich ums Leben kam. Doch plötzlich häufen sich blutige Morde, die in ihrer Brutalität ganz klar die Handschrift von ChromeSkull tragen. Denn ChromeSkull konnte damals knapp seinem Tod entgehen und macht da weiter, wo er zuletzt aufgehört hat, nämlich den Weg des Terrors und der Zerstörung weiter beschreiten. Gleichzeitig wird Tommy (Thomas Dekker), der vor drei Monaten nur knapp mit dem Leben davonkam, von dem wahnsinnigen Preston (Brian Austin Green) entführt. Dieser steht in einer mysteriösen Verbindung zu ChromeSkull und verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, während die Zahl der Opfer von ChromeSkull steigt...

Nach dem Ende des annehmbaren ersten Teils konnte man sich durchaus fragen, wie jetzt noch eine Fortsetzung funktionieren soll. Und siehe da, Regisseur Robert Hall hätte es lieber lassen sollen. Die an den Haaren herbeigezogene Story ist so schlecht dass sie in der untersten Slasher-Kreisliga spielt! Nun sollte dies bei solchen B-Movies sowas egal sein, geht es doch mehr um das voyeuristische Gaffen bei einzelnen Kills, jedoch sollte diese Story selbst jedem Gorebauern zu sinnfrei und wirr vorkommen. Die Schauspieler sind auf dem räudigen Niveau des ersten Teiles, was jedoch bei solchen Filmen eher drittrangig ist.
Also stellt sich die große Frage nach den Splattereffekten. Immerhin diese - offensichtlich handgemachten Effekte - wissen wie bereits bei "Laid To Rest" zu überzeugen und gehören zur ganz großen Kunst des Genres. Unterm Strich präsentiert sich hier ein weiterer Durchschnitts-Slasher-Schocker, der leider keinen Kreis schließen kann, da es hier einfach keinen Kreis gibt und auch mit noch so vielen Fortsetzungen nie geben kann, da schlicht und ergreifend keine Story, sei sie noch so dünn, vorhanden ist.

4/10

Von DRAGON erschien der Film zusammen mit dem ersten Teil Teil "Laid To Rest" im auf 1.000 Stück limitierten Mediabook.