Dienstag, 13. Juni 2017

Waxwork - Reise zurück in der Zeit (Unrated) (1988)

http://www.imdb.com/title/tt0096426/

In einer amerikanischen Kleinstadt eröffnet ein geheimnisvolles Wachsfigurenkabinett. Dort werden verschiedene populäre Horrorszenarien dargestellt. Eine Gruppe Jugendlicher wird zu einer privaten Mitternachtsbesichtigung eingeladen. Die Wachsfiguren-Horrorshow entpuppt sich als Alptraum und für die Teenager beginnt eine Reise in die mörderische Dimension der fantastischen Figuren. Denn um ihnen Leben einzuhauchen, braucht es Blut und frische Opfer.

"Waxworks" ist ein klassischer Horrofilm und das Regiedebüt von Anthony Hickox, der sich alsbald mit "Hellraiser III" und "Warlock" einen Namen machen sollte. Es ist auch irgendwie eine Hommage an die großen klassischen Horrofilme und -monster, verpackt in eine adäquate Rahmenhandlung, die wiederum kleine Horror-Episoden erzählt. So trifft der Fan auf eine Variation von Graf Dracula, dem Werwolf, der Mumie, dem Phantom der Oper, Frankensteins Monster, den Unsichtbaren, diversen Zombies, dem Marquis de Sade und 10 weiteren Ungeheuern aus Film und Literatur und sie alle tragen dazu bei, dass Abwechslung und Spannung stets auf einem ordentlichen Niveau bleiben und - natürlich - um den Weltuntergang im Sinne des Voodoo zu vollziehen. Die jugendliche Darstellerriege ist nicht unbedingt herausragend, obwohl sie sich alle Mühe geben und den Umständen entsprechend garnicht mal so schlecht sind. Über alle Zweifel erhaben ist aber David Warner als Meister des Wachsfigurenkabinetts, der seine Seele dem Teufel überantwortet hat. Skrupellos, eiskalt und bitterböse ist ihm jedes Mittel und jedes Opfer recht, um sein Ziel zu erreichen.

Aus heutiger Sicht wirkt der ohnehin schon auf etwas witzig gemachte Film noch etwas lustiger; allein die sichtbaren handgemachten und dabei teils ordentlichen Effekte verdienen eine Erwähnung. "Waxworks" ist auch nicht unblutig und zeigt in seinen besten Szenen Splatter und Gore in Reinform. Lediglich die Vorhersehbarkeit solcher Filme wird auch hier nicht variiert und es kommt wie es kommen muss, die zu erwartende "Auflösung", bzw. die zu erwartenden Überlebenden überleben auch und kündigen eine Fortsetzung an. Das alles ist nicht schlecht, aber längst noch kein Meisterwerk, aber für Freunde des Horrorfilms und gerade für Fans der klassischen Filmmonster dürfte "Waxwork" eine deutliche Empfehlung sein.

6,5/10

Von NAMELESS Media kommt der Film ungeschnitten/unrated in HD im auf 999 Stück limitierten Mediabook: