Sonntag, 18. September 2016

Olsen-bandens store kup - Die Olsenbande und ihr großer Coup (1972)

http://www.imdb.com/title/tt0069042/

Wieder einmal geht ein genialer Plan der Olsenbande schief. Als Egon Olsen einen reichen Fußballfan während einer TV-Übertragung um sein Tafelsilber erleichtern will, kreuzt Konkurrent "König" mit seiner Bande auf und nimmt ihm die Beute ab. Egon landet im Gefängnis. Kaum ist er wieder aus dem Knast entlassen, hat er schon einen Plan für einen neuen großen Coup. Es geht um vier Millionen. Das stimmt selbst Benny und Kjeld um, die gerade dabei sind, ehrlich werden zu wollen. Der Coup, ebenso genial wie einleuchtend ausgedacht, gelingt. Doch der Erfolg ruft abermals die Konkurrenz auf den Plan.

Der immer wiederkehrende Plot in jedem der Filme war das nächste geplante "Große Ding" der Bande, bei dem es meist gleich um mehrere Millionen ging. In allen Filmen, der mit ihren Unternehmungen dann doch zumeist immer wieder kläglich scheiternden Kleinganoven, sind einige andere mehr oder weniger feste Darsteller zu erleben. Zu nennen wären hier z. B. Kirsten Walther als Kjelds Ehefrau Yvonne, sowie deren beider Sohn Børge (Jes Holtso). Andere zum Teil auch immer wiederkehrende Rollen innerhalb der Filme wurden mit Schauspielern wie z. B. Peter Steen, Axel Strobye, Preben Kaas, Ove Verner Hansen, Arthur Jensen oder auch Bjorn Watt-Boolsen und Ejner Federspiel besetzt. Die Namen stehen hier nun natürlich nur stellvertretend und beispielgebend für die vielen in den "Olsenbanden-Filmen" zu erlebenden.

Auch im vierten Film der "Olsenbande" planen die Drei wieder einen neuen Coup. Natürlich geht es auch diesmal wieder um etliche Millionen. Vier Millionen gebrauchter und nicht registrierter dänischer Kronen aus Steuereinnahmen sind es diesmal, welche die Begehrlichkeiten von Egon (Ove Sprogøe), Benny (Morten Grunwald) und Kjeld (Poul Bundgaard) geweckt haben. Das Geld würde auch gerade recht kommen, da die Konfirmation von B
ørge bevorsteht und Yvonne vor lauter Planungswut nahe am Rande des Wahnsinns steht. Allerdings ist nicht nur Egon, samt seiner Kumpanen, auf das Geld scharf. Auch Egons sein seit Jahren verhasster Erzrivale, der in seiner bösen Hinterlistigkeit unberechenbare König, Victor Emanuel (Arthur Jensen), mit dessem eher einfältigen Knappen Emil (Poul Reichhardt) und dessen Schwester Sonja (Annika Persson), hegen größtes Interesse an den Millionen. Und wie immer ist, wo die Olsenbande zugange war, auch der Arm des Gesetzes, diesmal in Form von Kommissar Mortensen (Jesper Langberg), nicht mehr all zu weit. Allerdings hat dieser es selbst auch nicht gerade leicht, da er von seinem Vorgesetzten, dem Polizeichef (Bjørn Watt-Boolsen), in seinen Ermittlungen mehr wie nur einmal eher gebremst als gefördert wird. Sollte die "Olsenbande" dieses Mal dann doch auch mal Glück haben? Oder ziehen sie schließlich und endlich wieder einmal den kürzeren und Egon landet wie immer im Knast? Das ist vorherzusehen, aber der Humor stimmt immerhin wieder, nur das Ende ist leider nicht ganz so erfrischend.

7/10