Sonntag, 10. Juli 2016

Delta Force 2: Operation Stranglehold - Delta Force 2: The Colombian Connection (1990)

http://www.imdb.com/title/tt0099399/

Schon wieder ist der skrupellose Drogenbaron Ramon Cota (Billy Drago) der Drogenfahndung durch die Lappen gegangen, deswegen wird nun die Eliteeinheit “Delta Force” auf ihn angesetzt. Colonel Scott McCoy (Chuck Norris) und Major Bobby Chavez (Paul Perri) nehmen sich der Sache an und fassen den Verbrecher kurze Zeit später in der Schweiz. Gegen Kaution ist er jedoch schnell wieder auf freien Fuß und nimmt sogleich blutige Rache an der Chavez' Familie. Chavez setzt nun alles daran, mit Cota abzurechnen, doch auch er fällt dem kaltblütigen Gangster zum Opfer. Für McCoy ist das Maß damit voll: Er begibt sich auf einen tödlichen Rachefeldzug...

Chuck Norris is back! Nachdem "The Delta Force" ein relativer Erfolg für die Cannon Studios war, kam mit "Delta Force 2: The Colombian Connection" 4 Jahre später Teil 2 als D2V auf den Markt. Und der ist sogar etwas besser gelungen. Man kann diesem Teil nämlich auf einer Seite hoch anrechnen, dass er diesmal ohne Kriegshetze und Verunglimpfung real existierender Völker auskommt. Auch wenn jeder weiß, dass Kolumbien gemeint ist und im deutschen Titel sogar explizit genannt wird, spielt die Handlung im Fantasiestaat San Carlos.

Wer es schafft, Bagatellen wie die gezielten Angriffe des US-Militärs auf heikle Punkte im benachbarten Staat und das damit in Kauf genommene Töten von Zivilisten zu ignorieren, das Hirn abzuschalten und einfach nur Rumgeballer, Explosionen, Rumgekloppe und was das Actiongenre noch so hergibt, zu genießen, macht mit "Delta Force 2" nicht viel falsch. Auch hat man selten einen finstereren Fiesling als Billy Drago als Drogenboss Ramon Cota gesehen. Das Tempo legt im Vergleich zum Vorgänger nochmal kräftig zu und die gezeigte Gewalt ist einige Grade härter. Chuck Norris Mimik ändert sich im gesamten Film kaum und auch seine Kampfeinlagen sind eher etwas wie ein Sparring im Übungsring. Dafür punktet der Streifen mit dem extrem coolen General Tayler, gespielt von John P. Ryan, der immer, aber auch immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat und den Beobachter aus San Carlos regelmäßig verarscht und zum Kleinkind degradiert. Selten hat man so gelacht.

6,5/10

Von NSM kommt der Film in einer auf 500 Stück limitierten Version im Mediabook.