Donnerstag, 2. Juni 2016

The Fan - Der Fan (1996)

http://www.imdb.com/title/tt0116277/

Der Handelsvertreter Gil Renard (Robert De Niro) hat es weder im Privat- noch im Berufsleben besonders leicht: Nach seiner Scheidung sieht er seinen Sohn nur noch selten und aufgrund seines launischen Auftretens gegenüber Kunden hängt seine berufliche Zukunft am seidenen Faden. Er ist ein besessener Fan der Baseballmannschaft San Francisco Giants. Ein Spieler hat es Gil besonders angetan: Bobby Rayburn (Wesley Snipes), der erst kürzlich für die stolze Summe von 40 Millionen Dollar zu den Giants gewechselt ist. Seine Besessenheit kostet ihn schließlich den Job, als er einen wichtigen Kunden versetzt, um dem Eröffnungsspiel beizuwohnen. Als Rayburn wider Erwarten die schwächste Saison seiner Karriere spielt, versucht Gil seinem Favoriten mit allen Mitteln unter die Arme zu greifen. Dabei geht er allerdings etwas zu weit...

Dank Tony Scott darf Robert de Niro genau zwanzig Jahre nach seinem unvergesslichen Auftritt in "Taxi Driver" noch einmal den Psychopaten spielen. Ähnlich wie in Martin Scorseses Meisterwerk merkt man De Niros Rolle von vorne herein eine gewisse Besessenheit an die im Laufe des Films immer drastischer wird. Der Zuschauer bekommt dies quasi aufs Auge gedrückt und wartet nur darauf dass die Situation eskaliert. Bis dahin lässt uns Tony Scott zwar eine Weile warten, versüßt uns das aber mit einem schleichenden und auf hochglanz polierten Sport-Thriller der dank Robert de Niro nie langweilig oder belanglos wirkt.

"The Fan" gehört dabei (leider und sicher) nicht zu den großen Filmen der Geschichte. Auch ist der Streifen nicht wirklich für das ganz große Publikum zugeschnitten. Man muss einen gewissen Zugang zum Sujet haben, um zu verstehen, was es wirklich bedeutet Fan eines Vereins/Spielers zu sein. Was es bedeutet sein Team/Idol bedingungslos zu unterstützen und zu lieben. Hat man diese Affinität nicht, dann ist es durchaus verständlich, dass "The Fan" oftmals nur als langwierig und spannungsarm bezeichnet wird.

Doch schaut man hinter die Kulissen und hat diese gewisse Affinität, dann ist dieses Drama ziemlich faszinierend. Scotts Werk zeigt, dass dieses Fan-Dasein - nicht nur im Sport - nicht selten zum Fanatismus und Wahnsinn wird. Grandios gespielt von Robert De Niro, wird der riesige Fan der 'San Francisco Giants' Gil Renard immer mehr zum Stalker des neuen Starspielers Bobby Rayburn (Wesley Snipes). Zwar braucht "The Fan" ziemlich lange für die Einleitung seiner Story, spitzt sich am Ende aber immer mehr zu und wird zu einem emotionalen, einfühlsamen sowie packenden Drama. Allen voran besticht natürlich De Niro mit seiner Performance, ohne die der Film sicher nur halb so sehenswert wäre. Aber auch die Filmmusik ist unglaublich gut ausgewählt und passt vor allem im Finale wie die Faust aufs Auge. Summa summarum ist "The Fan" ein kleiner, aber feiner Thriller, der mit ein wenig Interesse seitens des Zusehers sein großes Potential entfalten und sehr gut unterhalten kann.

8/10

Von TURBINE Medien kommt der Film als Erstauflage im limitierten Mediabook mit 35mm-Framecard und weltweit erstmalig auf BD in HighDefintion.