Donnerstag, 14. April 2016

Tourist Trap - Tourist Trap: Die Touristenfalle (Unrated Director's Cut) (1979)

http://www.imdb.com/title/tt0080040/

Fünf junge, fröhliche Leute sind auf einer Urlaubsfahrt. Durch eine Reifenpanne sind sie gezwungen, nach Hilfe zu suchen. So geraten sie an "Slausens Verlorene Oase", eine Art Wachsfigurenkabinett, vollgestellt mit makaberen Mannequinn-Puppen, die offensichtlich alle nach lebend-menschlichen Vorlagen gestaltet wurden. Betrieben wird dieses Kuriositäten-Museum von dem verrückten Einsiedler Slauen, der den unternehmungslustigen Touristen seine Hilfe anbietet. Und damit sitzen sie in der Falle eines Fremden, eines Freundes oder eines Wahnsinnigen ... es beginnt ein Alptraum, der das Herz zum Stillstand bringt!

"Tourist Trap" - ein von Charles Band preiswert produzierter, übersinnlich-bizarrer Backwood-Puppen-Slasher mit selbstironischem Tonfall. David Schmoellers ordentliches, überraschend blutarmes, Debüt-Filmchen aus den späten 70ern ist deutlich von "Ketten-Sägen-Massaker" und "Psycho" inspiriert, aber auf Grund seiner Redundanzen mit etlichen Längen behaftet, die durch einen theatralischen Score, herrlich schizophrenen Chuck Conners, makaber-gespenstischen Stimmung und Eye-Candy Tanya Roberts nur zum Teil wett gemacht werden. Allerdings schön anzusehen, woher Rob Zombie seine Inspiration-Quelle zu "House Of 1000 Corpses" her hat. Die Bedrohung durch finster ausgeleuchtete Schaufensterpuppen verfehlt ihre Wirkung nicht, zum Ende hin wird's sogar so richtig schön surreal. Und wer sich vor Schaufenster-Puppen ängstigt sollte einen Bogen um den Streifen machen...

6/10

Von '84 Entertainment kommt der Film im auf 333 Stück limitierten Mediabook, inkl. beider Schnittfasungen auf Blu-ray und DVD und dem ikonischen Soundtrack des Slashers: