Samstag, 2. April 2016

On Deadly Ground - Auf brennendem Eis (1994)

http://www.imdb.com/title/tt0110725/

Alaska: Eine Ölquelle der Aegis Oil steht in Flammen. Um den Brand unter Kontrolle zu bringen, wird der Spezialist für Feuerbekämpfung Forrest Taft (Steven Seagal) eingeflogen. Bald erfährt er von dem wirklichen Grund des Feuers. Das Öl-Unternehmen interessiert sich nicht für den Schutz der Natur Alaskas, ihm geht es nur um die Profitmaximierung. Ob Menschen dabei sterben, tangiert Chef Jennings (Michael Caine) ebenfalls reichlich wenig. Taft hält nichts von den heimtückischen Plänen seines Vorgesetzten und sagt den skrupellosen Öl-Bossen den Kampf an. Eine Schlacht auf Leben und Tod beginnt, die das Eis ordentlich zum Schmelzen bringt...

Steven Seagal hatte 1994 viel vor und wohl auch viel Budget. Einige bekannte Namen wurden verpflichtet, wie R.Lee Ermey, Billy Bob Thornton (kaum wieder zu erkennen), John C. McGinley und sogar Michael Caine. Die Regie übernahm Seagal selbst. Tja, die eigentliche Message ist gar löblich, nur ist der ganze Weg bis dahin reichlich dumm bis sogar lächerlich inszeniert, denn die Kritik an der ach-so-bösen Ölindustrie ist reichlich oberflächlich und funktioniert nur bedingt, auch wenn Seagal höchstpersönlich am Ende eine Art Vorlesung vor versammelter Mannschaft hält und auf diverse Machenschaffen eingeht, alles wirkt aber recht platt und erzwungen. Der Rest des Filmes ist ordentliche 90er Jahre Actionkost und hat mit Caine sogar einen wunderbaren Bösewicht als Gegenpart. Abseits der Story machen die Kämpfe Seagals durchaus Spaß, denn diverse Gegner werden auf die übliche Haudrauf-Art und Weise bis zum Endkampf, der dann wieder etwas pompöser ausfällt, unterhaltsam beiseite geschafft. Eben Seagal.

5,5/10