Donnerstag, 4. Februar 2016

Death Wish II - Death Wish II: Der Mann ohne Gnade (1982)

http://www.imdb.com/title/tt0082250/

Seit fünf Jahren lebt der erfolgreiche Architekt Paul Kersey (Charles Bronson) gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Radiojournalistin Geri Nichols (Jill Ireland), und seiner Tochter Carol (Robin Sherwood) in Los Angeles. Doch das friedliche Familienidyll wird von einer steigenden Zahl von Gewalttaten mit tödlichem Ausgang überschattet. Eines Tages wird Paul auf der Straße ausgeraubt und wenig später von den Verbrechern in seinem Haus aufgesucht. Sie vergewaltigen und töten die Haushälterin, schlagen den Architekten bewusstlos und entführen seine Tochter. Das ohnehin traumatisierte Mädchen wird misshandelt und versucht sich selbst umzubringen, woraufhin ihr Vater Paul sein altes Doppelleben wieder aufnimmt. Tagsüber verdient er sein Geld als Architekt, während er nachts Rache an den Bandenmitgliedern nimmt. Doch die Polizei ist ihm auf den Fersen: Polizeichef Herman Baldwin (Anthony Franciosa) versucht zwar, die Morde zu vertuschen, um ein Chaos durch Nachahmungstäter zu verhindern, schickt jedoch auch nach New York um Hilfe. Inspector Frank Ochoa (Vincent Gardenia) kommt nach LA, um zu untersuchen, welche Rolle Paul Kersey bei den Morden spielt.

"Der Mann ohne Gnade" aus dem Jahre 1982 ist ein erzreaktionärer Selbstjustizthriller und die erste von insgesamt 4 Fortsetzungen zu "Death Wish - Ein Mann sieht rot". Die Handlung ist schnell erzählt und so auch schon aus dem Vorgänger bekannt. Überhaupt unterschieden sich die 5 Filme der Reihe nur in Nuancen voneinander. Charles Bronson gibt den einsamen, auf Rache sinnenden Wolf. Und natürlich hat jeder der Verbrecher den Tod verdient. Dies soll zumindest dem Zuschauer durch einseitige Schwarz-Weiss-Malerei eingetrichtert werden. Simpel in seiner Struktur, mäßig geschauspielert (mit Ausnahme von Bronson) und nie auch nur hinterfragend oder gar (im Sinne des Konstruktes) rechtfertigend, wird hier banales und brutales Actionkino geboten. Charles Bronson ist mit seinen zwei Gesichtsausdrücken in der Tat eine Idealbesetzung für die Rolle und der einzige Grund, warum man sich diesen Exploitation-Action-Streifen überhaupt ansehen kann. 

6/10

Von NSM im Mediabook erschienen. Limitiert auf 888 Stück und erstmals in HD.