Freitag, 22. Januar 2016

The Town That Dreaded Sundown - Warte, bis es dunkel wird (2014)

http://www.imdb.com/title/tt2561546/

65 Jahre sind vergangen, seitdem ein maskierter Serienkiller die Kleinstadt Texarkana terrorisiert hat. Nun scheint die grausame Mordserie jedoch von neuem zu beginnen, wie Jami (Addison Timlin) und ihr Freund Corey (Spencer Treat Clark) am eigenen Leib erfahren müssen – bei einem Angriff des Killers kommt die Highschool-Schülerin gerade so mit dem Leben davon. Ist der nie gefasste Mörder tatsächlich zurückgekehrt oder handelt es sich um einen Nachahmer? Jami versucht nicht nur, die anderen Bewohner der Stadt zu warnen, sondern beteiligt sich selbst aktiv an der Suche nach dem Täter. Da die Polizei unter der Leitung von Sheriff Underwood (Ed Lauter) und dem hinzugerufenen Spezialermittler Lone Wolf Morales (Anthony Anderson) wenig erfolgreich in ihren Anstrengungen ist, stellt das traumatisierte Mädchen bald eigene Nachforschungen an. Unterstützt wird Jami dabei von ihrer Großmutter Lillian (Veronica Cartwright) und ihrem ehemaligen Klassenkameraden Nick (Travis Tope). Währenddessen mordet der Maskierte brutal weiter...

Der Film ist das Remake des 1976er Originals "Der Umleger" und "Warte, bis es dunkel wird" läuft dem Original sogar den Rang ab, auch wenn das kein bahnbrechender Erfolg ist denn eine Perle des Genres war auch das Original ganz Gewiss nicht. Neues gibt es hier nichts, im Gegenteil, es gibt hier etliche Verbindungen zu den "Freitag der 13."-Streifen und dennoch kommt "Warte, bis es dunkel wird" recht bodenständig daher. Auf übermässig viel Computer-Tricks legt Regisseur Alfonso Gomez-Rejon hier keinen Wert. Die meisten Effekte sind handgemacht und obendrein auch ordentlich ausgefallen. Die Story ist ein ganz alter Hut und ohne nennenswerte Wendungen. Umso höher ist die Arbeit der Regie hier zu bewerten denn trotz dieses Makels ist dieser Slasher kein Langweiler, zieht sein Ding konsequent durch, nutzt die Genre-typischen Zutaten geschickt zu seinen Gunsten und überbringt diese unterhaltsam und ohne nervige Klischees, wenn auch diese nicht ganz zu vermeiden waren. "Warte, bis es dunkel wird" ist auch kein komplett sinnloses Gemetzel. Der Regisseur versucht dem leider sehr durchsichtigen Plot immerhin Methode einzuimpfen und teilweise gelingt ihm das auch, was ihm dann, wie schon erwähnt eine handfeste Bodenständigkeit beschert. Für beinharte Slasher-Freunde definitiv eine Empfehlung, alle anderen begeben sich hier auf mitteldünnes Eis, das brechen kann aber nicht unbedingt brechen muss, betreten auf eigene Gefahr...

6/10

Als "Limited Edition" zusammen mit dem Original von 1976 erschien der Film von TIBERIUS FILM auch im Steelbook: