Sonntag, 24. Januar 2016

Act Of Valor (2012)

http://www.imdb.com/title/tt1591479/

Eine Gruppe von Navy SEALs, dargestellt von Originalrekruten der US Navy, muss eine Balance zwischen ihrer Verpflichtung gegenüber ihres Landes, ihres Teams, aber auch ihrer Familien finden, die in der Heimat auf sie warten. Im Auftrag der Regierung begeben sie sich auf eine Mission nach Costa Rica, wo die CIA-Agentin Morales (Roselyn Sánchez) dem Drogenschmuggler Christo (Alex Veadov) in die Hände gefallen ist. Als sie dabei einen perfide geplanten Terroranschlag gegen die Vereinigten Staaten aufdecken, der sich über mehrere Kontinente erstreckt, werden sie auf eine weltweite Fahndung nach dem Drahtzieher Abu Shabal (Jason Cottle) gesandt. Um Millionen Amerikaner vor dem sicheren Tod zu retten, müssen die Navy SEALs ihr Leben riskieren und ein internationales Terrorkomplott vereiteln.

"Act Of Valor". Ein Film über Navy Seals mit tatsächlich echten Navy Seals. Und damit ist schon eines ganz klar, denn wer mit amerikanischem Patriotismus und teilweise sogar Fanatismus nicht zurecht kommt, der sollte einen großen Bogen um diesen Film machen. "Act Of Valor" hat nämlich eben diese "Call Of Duty"-Ästhetik: anspruchslos, glorifizierend, aber absolut bombastisch inszeniert. Dass das Schauspiel eher Laienhaft ist, sei mal dahingestellt. Aber man kann angenehm überrascht von der Performance der Seals sein; schlechtere Leistungen gibt es zuhauf. Aber was besonders gefällt und den Film so sympathisch macht, ist der Verzicht auf "Over The Top"-Action, die hier auch nichts zu suchen gehabt hätte. Hier wird "nur" eine kleine Geschichte erzählt; eine Entführung hier, ein geplanter Terroranschlag da. Auch die Actionszenen sind vergleichsweise simpel, die Feuergefechte mitreißend und spannend, auch ohne bei jeder Gelegenheit ganze Straßenzüge in Schutt und Asche legen zu müssen. Diese "Bescheidenheit" kann man dem Film hoch anrechnen. Zudem lässt die oft eingesetzte "First-Person"-Perspektive den Zuschauer sehr nah am Geschehen teilnehmen, obwohl diese Szenen auch oft Videospielcharakter besitzen. Leider kommt es einem oft so vor, als wäre der Film aus vielen zusammenhangslosen Missionen zusammengestückelt, auch wenn dies gar nicht so ist. Hier fehlt es einfach an Plot für Nicht-Soldaten. Alles in allem aber dennoch kurzweilig und interessant.

6,5/10

Der Film war von UNIVERSUM FILM auch im limitierten Steelbook erhältlich: