Sonntag, 18. Oktober 2015

Rush Hour 2 (2001)

http://www.imdb.com/title/tt0266915/

Diesmal sind Carter (Chris Tucker) und Lee (Jackie Chan) im Urlaub in Hong Kong. Gleich nach ihrer Ankunft explodiert eine Bombe in der amerikanischen Botschaft. Lee bekommt den Fall zugesprochen. Allerdings ist er persönlich involviert, da der Bombenleger Ricky Tan (John Lone), ein früherer Partner von Lees Vater ist. Tan ist nun der Anführer der tödlichsten Bande in ganz China. Lee und Carter versuchen, die Mitglieder ausfindig zu machen. Die Spur führt sie nach Las Vegas. Dort kommt jedoch alles ganz anders als gedacht.

Auch hier wieder: kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch. Zwar haben die Macher zu Beginn den Ort verlagert (das hätte im übrigen einen tolle neue Erfahrung werden können mit alleinigem Blickwinkel auf Hong Kong), aber dies ist schnell vergessen, denn das dynamische Duo ist alsbald wieder in Amerika und damit auf "heimischen" Boden. Auch die Gags und die Action bleiben im Großen und Ganzen die gleichen wie im Vorgänger. Auch sonst haben sich (mal abgesehen vom Ortswechsel) nur wenige Dinge verändert: allein die Witze passen besser (allein die "Huhnszene" ist grandios), leider zeigt Jackie Chan nur knapp ein Viertel seines Könnens und mit knapp 80 Minuten Nettospielfilmlänge geht der Streifen auch viel zu schnell vorbei. Kurz: es gibt von allen etwas, aber leider nicht ausreichend. Die Gags passen, das Witzigste sind einmal mehr die Outtakes. Leider reicht das allein nicht für einen Überflieger.

6,5/10