Sonntag, 17. Mai 2015

The Mummy: Tomb Of The Dragon Emperor - Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers (2008)

http://www.imdb.com/title/tt0859163/

Nachdem sich das Archäologen-Ehepaar Rick (Brendan Fraser) und Evelyn O'Connell (Maria Bello) zwei Mal mit untoten Mumien rumgeschlagen hat, ist die Zeit der Abenteuer nun vorbei. Ihr erwachsener Sohn Alex (Luke Ford) aber will an die wilde Zeit seiner Eltern anknüpfen und geht deswegen lieber heimlich nach China, anstatt in England zu studieren. Dort stößt er bei Ausgrabungen auf das Grab des legendären Drachenkaisers Han. Rick und Evelyn lassen sich von der britischen Regierung dazu überreden, einen wertvollen Edelstein nach Shanghai zu bringen, wo sie auf Evelyns Bruder Jonathan (John Hannah) und - zu aller Überraschung - auf Alex treffen. Doch damit nicht genug, plötzlich findet sich die ganze Familie auch noch in einer groß angelegten Verschwörung wieder: Der vor mehr als 2.000 Jahren von der Zauberin Zi Yuan (Michelle Yeoh) verfluchte Drachenkaiser (Jet Li) soll wieder zum Leben erweckt werden. Gemeinsam mit seiner 10.000 Mann starken Armee wurde dieser der Legende nach in Terrakotta verwandelt. Bald jedoch ist er wieder quicklebendig...

Die beiden Vorgänger waren lustig, actionreich, voller Abenteuer und Mystik. Umso trauriger ist dieser weitgehend seelenlose Nachfolger, dem es nicht nur an einer angemessenen Handlung und der Atmosphäre Ägyptens fehlt. Es ist der schwächste Teil der Trilogie. Und ohne Brendan Fraser und John Hannah hätte der Film sowieso nichts mehr mit der eigentlichen "Mumien"-Reihe zu tun. "Das Grabmal des Drachenkaisers" ist dennoch eine bunte und immerhin gerade noch unterhaltsame Fortsetzung, die jedoch leider hinter den ersten beiden Teilen zurückbleibt. Es gelingt zwar ein actionreiches Spektakel auf die Leinwand zu bringen und schon die Eingangsaction, in der mit Jet Li und Michelle Yeoh zwei Superstars des asiatischen Kampfkunstkinos aufeinander treffen, hätte manch einem Film zu einem guten Finale verholfen, aber leider ist Jet Li als Drachenkaiser nicht annähernd so überlebensgroß und gruselig wie Arnold Vosloo als Imhotep. Das Duell der beiden Martial-Arts Stars geht in dem Spektakel sowieso etwas unter und gerät eindeutig zu kurz.


Das neue Setting und die neue Evelyn (Maria Bello) wirken zudem eher fremd als frisch und bewirken leider eine gewisse Distanz zum Film. Durch Frasers Actioneinlagen und Hannahs Humor ist er trotzdem noch im guten Mittelfeld anzusiedeln. Bemerkenswert ist für mich allerdings, dass die Effekte hier in vielen Szenen sogar noch schlechter sind, als beim dem in dieser Hinsicht viel gescholtenen zweiten Teil. Auch wirken die zahlreichen Actionsequenzen teils recht lieblos aneinander gereiht. Nichtsdestotrotz bietet "Das Grabmal des Drachenkaisers" einen gut aufgelegten Brendan Fraser, der erfolgreich zum dritten Mal den Mumienjäger gibt und viel rettet. Trotz einiger Abstriche wird man also immer noch recht kurzweilig unterhalten.

5,5/10