Sonntag, 17. Mai 2015

The Mummy Returns - Die Mumie kehrt zurück (2001)

http://www.imdb.com/title/tt0209163/n

Fast zehn Jahre nach ihrem großen Abenteuer in Ägypten, sind Rick (Brendan Fraser) und Evelyn O’Connell (Rachel Weisz) noch immer auf der Suche nach vergrabenen Schätzen – dieses Mal zusammen mit ihrem Sohn Alex (Freddie Boath). Doch der Frieden täuscht, denn: Die Mumie kehrt zurück. Der Hohepriester Imhotep (Arnold Vosloo) wird erneut zum Leben erweckt und greift nun zusammen mit der Reinkarnation seiner Geliebten Anck-Su-Namun (Patricia Velasquez) nach der Macht über das Herr von Anubis und damit nach dem Weltuntergang. Wird es den O’Connells gelingen ihren Sohn und die Welt zu retten?

Gelungene, trashige Fortsetzung des Fantasyabenteuers. Es ist pures Popcornkino. Die Fortsetzung "The Mummy Returns" ereilt trotzdem das gleiche Schicksal, wie so viele Nachfolger: schneller, lauter und größer. Das ist nicht immer gut. Der Film bleibt bei seinem wilden Ritt durch die Mumien-Geisterbahn nälich nicht auf dem Boden. Zu sehr brüstet er sich mit CGI-Effekten, Non-Stop Actioneinlagen und schießt sich mit teils dämlichen Dialogen und einenm nervigen Kind ein Eigentor. Kinder gehören nicht in spaßgranatige No-Brainer. Punkt. Was dafür wieder funktioniert ist der Mischmasch aus augenzwinkernder Unterhaltung, Chemie der Charaktere und die doch recht spannende Hatz über die verschiedenen Schauplätze. Die bereits erwähnten Special Effects sind zwar exzellent und die Ausstattung typisch pompös, lediglich der Skorpionkönig im Finale wirkt reichlich schlampig animiert. Immerhin kann der Soundtrack von Alan Silvestri überzeugen, der das Abenteuer perfekt untermalt.

Der Film nimmt sich bei Weitem auch nicht mehr so ernst wie der Vorgänger und schafft es damit dennoch, eine durchweg spannende Geschichte zu erzählen. Alles in allem eine gute Fortsetzung, die aber nicht an Charme, Esprit und Unterhaltungsfaktor des ersten Teils rankommt. Er bietet damit immer noch einen gewissen Grad an guter Unterhaltung, den man bei neueren Sommer-Blockbustern stark vermisst.

6,5/10