Freitag, 19. Dezember 2014

The Expendables 3 (Extended Director's Cut) (2014)

http://www.imdb.com/title/tt2333784/

Barney Ross (Sylvester Stallone), Lee Christmas (Jason Statham) und das restliche Team der Söldnertruppe The Expendables müssen sich im dritten Teil der Actionfilm-Reihe mit dem brutalen Waffenhändler Conrad Stonebanks (Mel Gibson) auseinandersetzen, der die Expendables einst gemeinsam mit Barney gründete und dann die Seiten wechselte. Stonebanks und seine Mannen haben sich mittlerweile in einem verfallenen osteuropäischen Hotelkomplex verschanzt. Für die dritte Expendables-Mission muss Barney nun ein neues Team zusammenstellen, um Stonebanks das Handwerk zu legen. Und natürlich hat Barney noch eine private Rechnung mit Stonebanks zu begleichen.

Nachdem der dritte Teil deas sonst erfolgreichen Action-Franchises im Kino aufgrund der FSK-16-Freiugabe erbärmlich unterging, enscthloss man sich schon während der Film noch im Kino lief, eine "härtere, brutalere" Fassung für den Heimkinomarkt zu veröffentlichen. Und hier ist er nun, der "Extended Director's Cut" von "The Expendables 3". Um eins gleich vorweg zu nehmen: sonderlich "härter" oder "brutaler" (als die Kinofassung) ist diese Fassung nicht und mir ist auch reichlich schleierhaft, warum hier eine FSK-18 auf dem Cover prangt. Die Unrated-Fassung hält zwar etwas längere Action-Erweiterungen bereit, in denen sich beispielsweise Jason Statham etwas ausgiebiger austoben darf und ein paar Soldaten hier und da mehr Leben lassen.

Was aber immer noch am stärksten auffällt, ist die immer noch nahezu völlige Abwesenheit von Blutspritzern. Zugegeben wirkte bei den Vorgängern der Einsatz von CGI-Blu oft reichlich übertrieben, unterstrich aber das Statement der Filmemacher, sich eben gegen den zahmeren Mainstream zu positionieren. Der "Extended Director's Cut" ist in dieser Hinsicht eine weitere echte Enttäuschung. Dass man nun sieht, wie die Kugeln ihre Ziele auch treffen und dass der reine Bodycount nochmal ziemlich angehoben wird, steht außer Frage und wenn man sich das so auch erhofft hat, wird man sicher zufrieden sein. Ich bin es nicht. Mir fehlt hier der gewisse Funke. Wer darüber mehr erfahren möchte, für den gibt es einen ausführlichen bebilderten Vergleich zwischen der Kinofassung und dem hier besprochenenen "Extended Diretor's Cut" hier: schnittberichte.com.

Das Fazit fällt kurz aus: "The Expendables 3" bleibt für mich der schlechteste Teil eder Reihe.

6,5/10

Wie schon bei beiden Vorgängern gibt es hier auch ein Limited Edition HERO PACK, welches den Film im Steelbook mit Lenticularmagnetcover beinhaltet. Dazu gibt es ein Feuerzeug, 10 Charakterkarten und einen Aufkleber.