Mittwoch, 17. Dezember 2014

[REC] 4: Apocalipsis - [REC] 4: Apocalypse (2014)

http://www.imdb.com/title/tt1649443/

Reporterin Ángela kann sich an nichts erinnern. Nicht, wie sie im Rahmen ihrer Reportage von der Feuerwehr in ein Wohnhaus geführt wurde, um zu zeigen, wie eine normale Nacht der Feuerwehr aussieht und auch nicht, wie das Wohnhaus von den mutierten Bewohnern überrannt wird. Mit Hilfe der Armee schafft sie es grade noch aus dem Haus und wird von den Soldaten in eine provisorische Quarantäne-Einrichtung auf einer Ölbohrinsel gebracht. Was weder Ángela und die Soldaten wissen: Ángela trägt den Ur-Virus in sich und ist immun dagegen ...

Tja das war also der finale Teil der großartigen Reihe, die 2007 ihren Anfang nahm. Was einst als großartiger Found Footage Horrorstreifen angefangen hat, ist mittlerweile eine Zombiemetzelei in gewöhnlicher Filmsprache. Schon im meiner Ansicht nach sehr guten Vorgänger hatte man sich den Bildern aus der Handkamera entledigt um alles etwas größer aufziehen zu können. Und auch lustiger. Bei "[REC] 4: Apocalypse" war schon anhand der Trailer zu erkennen, dass dieser wieder etwas ernster werden würde und an das Ende des zweiten Teils anschließt. Jetzt heißt es wieder ums nackte Überleben zu kämpfen.

Und das wars auch leider schon. Zwar wird versucht, den Fans des Orginals ein paar Referenzen an den ersten und zweiten Teil zu geben, da das noch engere Schiff voller Überwachungskameras ist. Ansonsten ist aus der großartigen Reihe aber ein - und das muss man leider so sagen  - stinknormaler Zombiefilm geworden. Sicherlich nicht schlecht, aber auch nicht wirklich großartig. Der Film läuft halt vor sich hin, ein paar Spritzer Blut hier, ein paar nette Effekte da. Angela läuft schön verschwitzt und verängstigt durch die Gänge, es gibt sogar ein paar schöne Szenen, in denen mit der Dunkelheit gespielt wird. Aber das wird nicht vollends ausgenutzt. ich erinnere mich noch ganz genau, wie gebannt ich beim ersten Teil auf die Leinwand starrte und trotz der zu erwartenden Schrecksekunde ordentlich(!) zusammengezuckt bin. Schade.

Das Finale des Films bringt die Reihe an und für sich zu einem vorhersehbaren, wenn auch nicht würdigem Abschluß und lässt sogar noch ein Hintertürchen offen. Aber nach dem Teil fragt man sich: wofür eigentlich? Angesichts des für mich aber nicht mehr viel hergebenden Inhalt um den Virus sollte mit diesen auch eher soliden Film das entgültige Ende erreicht sein. Besser wärs.

6/10

Pünktlich zur Veröffentlichung von Teil 4 gibt es von UniversumFilm die "[REC]  Evolution"-Box, welche in einem schicken DigiPak daher kommt und alle 4 Teile in ihrer ungeschnittenen Fassung beinhaltet: