Sonntag, 28. Dezember 2014

Final Destination (2000)

http://www.imdb.com/title/tt0195714/

Alex Browning (Devon Sawa) soll gemeinsam mit seiner Schulkasse nach Paris fliegen. Als er kurz vor dem Abflug eine Vision vom Absturz der Maschine hat, kann er sich, einige Klassenkameraden und eine Lehrerin vor dem sicheren Tod bewahren. Dieser ist aber nicht gerade für seine Milde bekannt und beginnt nun, Teenager um Teenager, sein Versäumnis wieder gutzumachen. Dabei kündigt ihn stets nicht mehr als ein Windhauch an, und seine Vorgehensweise lässt sich nur als äußerst originell beschreiben.

Das Wort "todsicher" erhielt im Kinojahr 2000 eine neue Bedeutung, als einige Teenager glaubten, ihrer "Final Destination" entkommen zu sein und dem Sensenmann einen Strich durch die Rechnung gemacht zu haben - und ein ein noch nie da gewesener Horrorfilm eroberte die Leinwände. Er arbeitete sich zu einem der bekanntesten ersten Teile einer Horrorfilm-Reihe hoch und kann sich nun mit insgesamt vier Fortsetzungen sehen lassen. Ein heute immer noch sehr guter Horrorfilm, denn er zeigt kein Mainstream-Gesplatter, sondern zwei Protagonisten, die ihren Verstand benutzen um den Tod auszutricksen und den letzten Atemzug ihrer Freunde noch weiter hinaus zögern oder gar verhindern wollen. Allein schon die Idee, dass der Tod für alle einen Plan vorliegen hat, wie man sterben wird, wo und wann, war erfrischend neu und macht diesen Film zu etwas Einzigartigem. Spannend, unterhaltsam und immer wieder nett anzusehen.

7/10