Mittwoch, 20. August 2014

2 Fast 2 Furious (2003)

http://www.imdb.com/title/tt0322259/

Nachdem Brian O’Conner (Paul Walker) den Kopf der illegalen Straßenrennen-Szene in Los Angeles entkommen ließ, wurde er vom Polizeidienst suspendiert und befindet sich seither auf der Flucht. Brian taucht in der High Speed Szene von Miami unter, bis das FBI um Agentin Monica Fuentes (Eva Mendes) erneut Brians Hilfe als Undercover-Agent einfordert: zusammen mit seinem Kumpel Roman Pearce (Tyrese Gibson) soll Brian den Drogenhändler und Geldwäscher Carter Verone (Cole Hauser) überführen, von dem die Behörden nur wissen, dass er gerne an illegalen Autorennen teilnimmt. Dies ist Brians große Chance, sich als Polizist zu rehabilitieren. Durch zuvor muss er sich in rasanten Straßenrennen und wilden Verfolgungsjagden bei Verone beweisen.

Im Gegensatz zum recht guten Vorgänger, wird hier einfach gar nichts mehr geboten. Die Story ist noch nichtssagender, noch sinnloser und wird durch noch mehr Gepose gekennzeichnet. Ging es im ersten Teil zumindest noch etwas um Emotionen, um Liebe und Loyalität, so findet man hier abgesehen von dem sehr schwachen Krimiplot gar nichts mehr. Es fehlt einfach der Drive.

Eva Mendes sieht gut aus, Cole Hauser gibt den bösen Drogenbaron, wirkt aber doch nur wie Mamas Vorzeigeschwiegersohn. Da nützt dann auch die dickste Flinte nichts. Tyrese Gibson versucht einen zweiten Vin Diesel zu geben, was ihm aber nicht gelingt. Zu deutlich fällt auf, dass seine Figur nur Lückenfüller für Dominic Torreto ist, der eigentlich auch auftreten sollte wegen zu hoher Gehaltsforderungen dann aber letztlich außen vor blieb. Paul Walker spielt seine Figur wie zuvor auch: mit dem Unterschied, dass Brian diesmal distanzierter bleibt und über den Film keinerlei Entwicklung durchmacht. Die einzigen Lichtblicke sind die zahlreichen zur Schau gestellten getunten Karren und die cool inzenierten Verfolgungsjagden. Und das wars dann auch schon.

5,5/10

Zum Start des vierten Teils gab es ein limitiertes Jumbo-Steelbook, das die Trilogie ("The Fast And The Furious", "2 Fast, 2 Furious", "The Fast And The Furious: Tokyo Drift" und den Reboot "Fast & Furious" enthält. Das Jumbo-Steelbook war innerhalb von nur einer Woche ausverkauft: