Samstag, 14. Juni 2014

Hatchet II (Unrated) (2010)

http://www.imdb.com/title/tt1270835/

Victor Crowley ist nicht tot. Marybeth, die einzige Überlebende aus Teil 1, sammelt mit der Unterstützung ihres Onkels ("Fright Night"-Regisseur Tom Holland) eine Gruppe von unerschrockenen Männern um sich, um das Monster aus dem Sumpf ein für alle Mal zur Strecke zu bringen. Doch Crowley wetzt bereits wieder seine Axt, um den Body Count in ungeahnte Höhen zu katapultiere...

Der zweite Teil erzählt nun die Geschichte der einzigen Überlebenden aus Teil 1 weiter. Warum sie darauf besteht, mit einigen Jägern nochmal die Sümpfe von Lousiana aufzusuchen, bleibt ein wenig schleierhaft (Leichen bergen erscheint mir echt fragwürdig, naja...), trotzdem wurde sich zumindest ein wenig bemüht, die sowieso zweitrangige Story halbwegs plausibel weiterzuführen. Regisseur Adam Green verlässt sich auf das Erfolgsrezept des Originals, im zweiten Durchgang wirkt das Ganze allerdings nicht mehr halb so charmant, so ungezwungen. Auch der Bodycount wurde ziemlich unglücklich über den Film verteilt, nach einem einigermaßen gelungenen Beginn muss eine ganze Weile warten, bis Victor Crowley so richtig loslegt. Da bleibt die ein oder andere Länge trotz einer knackigen Laufzeit von gerade einmal 85 Minuten nicht aus. Namen wie Kane Hodder, Tony Todd oder Danielle Harris sorgen aber dafür, dass man trotzdem am Ball bleibt. Nach einer Stunde packt Crowley dann endlich die Kettensäge/Axt/Schleifmaschine aus und sorgt für Ruhe in den Sümpfen. Die Splatterszenen sind wieder richtig gelungen, handgemacht und herrlich maßlos übertrieben. In dieser Hinsicht legt "Hatchet II" nochmal etwas zu. Sonstige Qualitäten kann man lange suchen, abgesehen von all dem Gekröse bleibt ein bestenfalls mittelmäßiges Vergnügen. Diese allerdings sind wieder einmal eine Klasse für sich und machen den Film zumindest für Fans sehenswert. 

5,5/10

Bei Illusions Ltd. gab es eine schicke "Unrated"-Trilogy-Box, die alle drei Teile in einem Mediabook enthält. Natürlich nur über Österreich und natürlich komplett ungeschnitten.