Montag, 26. Mai 2014

Ratatouille (2007)

http://www.imdb.com/title/tt0382932/

Remy ist eine Ratte in Paris, aber anders als seine Artgenossen findet er keinen Geschmack an Abfall und Bio-Müll. Nein! Remy hat einen ausgesprochen feinen Geschmackssinn und weiß, welche Glücksgefühle gutes Essen auch für seine Artgenossen zaubern könnte. Er träumt davon ein großer Koch zu werden und kochen zu können wie sein Vorbild Auguste Gusteau. Eines Tages findet er sich im Restaurant Auguste Gusteau wieder, der leider vor kurzem verstorben ist. Mittlwerweile befindet sich das Restaurant in der Hand des ehemaligen Sous-Chefs Skinner, der aus Gusteaus Namen noch so viel Profit wie möglich schlagen will. Auch der junge Küchenhelfer Alfredo Linguini muss in dem Restaurant schuften. Als Alfredo Remy entdeckt, erkennt er denssen Intelligenz und auch seine Fähigkeit zu kochen. Beide beschließen als Team zusammen zu arbeiten und bald sind ihre Kreationen der letzte Schrei unter den Gourmets von Paris. Doch würden sie jemals akzeptieren, dass ihre feinen Köstlichkeiten von einer ehemaligen Kanalratte zubereitet wurden?

Selten schafft es ein Film das Lebensgefühl von Paris wirklich einzufangen und bildhaft wie emotional widerzugeben. PIXAR hat mit "Ratatouille" bewiesen, dass dies keine unlösbare Aufgabe ist, denn allein die Stimmung des Films ist beinahe unvergleichlich. Optisch ist der Film wirklich ein Augenschmauß, mit vielen kleinen Details. Der Film sprüht einfach nur so vor Charme und hat eine tolle Atmosphäre. Neue Ideen, neue Charaktere und eine sympathische Ratte wirbeln über die Leinwand. Brad Bird, der Regisseur, kreiert eine universelle Fabel über Familie, Freundschaft und die Verfolgung von Zielen im Leben und meint selbst dazu: "Wenn man es schafft, dass die Zuschauer etwas glauben, was grundsätzlich unglaubwürdig ist - das ist die Magie eines Films." Die Musik spielt dabei natürlich eine immense Rolle, doch ohne liebreizende Charaktere wäre sie nur fades Beiwerk und könnte nicht überzeugen. Zusammen vereint ergeben all diese Zutaten ein wunderbar-einfaches Gericht, das sehr kinderfreundlich ist und so manches Vorurteil über Bord wirft, denn selten hat das Schicksal einer gewöhnlichen Ratte so berührt.

Ein wunderbarer Animationsstreifen, der einmal mehr zeigt, zu was PIXAR in der Lage ist. Feiner Humor für die Kleinen und Großen, tiefsinnige Aussagen und witzige Unterhaltung so gekonnt unter einen Hut zu bringen, ist schon ganz grosses Kino. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf.  Charmant, witzig und voller toller Einfälle wird hier eine spannende Geschichte rasant erzählt. Ein absolut liebevoller und warmherziger Wohlfühlfilm, der sich wunderbar dazu eignet einfach mal abzuschalten und in die Animationswelt von Pixar einzutauchen.

9/10