Freitag, 21. März 2014

Ice Age: The Meltdown - Ice Age 2: Jetzt taut's (2006)

http://www.imdb.com/title/tt0438097/

Es hat sich einiges verändert: Das ewige Eis schmilzt und verwandelt die Erde in ein kunterbuntes Wasserparadies. Doch auch davon lassen sich unsere drei Freunde Sid, Manny und Diego nicht abschrecken. Gemeinsam trotzen sie den Wassermassen und finden mittendrin neue Freunde und Abenteuer: Sid wird zum Beispiel von einem eigenartigen Stamm für dessen Gottheit gehalten. Und Manny trifft auf das letzte weibliche Mammut Ellie. Das könnte eine echte Romanze werden… Würde es sich bei Ellies Brüdern Crash und Eddie nicht um Opossums handeln und Ellie nicht davon ausgehen, sie wäre ebenfalls eins…

Eine weitgehend gelungene Fortsetzung, macht dem grandiosem ersten Teil allerdings keine Konkurrenz. Dies liegt vor allen Dingen daran, wie die Charaktere sich entwickeln. Es ist natürlich gut, dass an den Charakteren gearbeitet wird, doch in meinen Augen ist dies nicht immer gelungen. Manny ist längst nicht mehr so ein zynischer Griesgram, Sid wird zur Nervensäge für das Publikum und Diego wird zum zahmen Kätzchen. Beim ersten Teil ist immer Dauerlachen angesagt, doch hier - aufgrund der Wesensveränderungen - nur halb so viel. 

Während sie fast alle mit einem eigenen Problem zu kämpfen haben, müssen sie gleichzeitig vor der großen Flut flüchten, die ihr schönes Tal zu zerstören droht. Für diese Naturereignisse hat man sich technisch echt ins Zeug gelegt. Die Animationen haben in ihrer Detailgenauigkeit seit dem ersten Teil einen großen Sprung gemacht. Das Fell der Tiere, Wellen, Wasserfälle und die schneebedeckten Landschaften sehen einfach phantastisch aus. Aber auch kleine herzerwärmende Momente wie im ersten Teil bietet dieser Film. Die Macher scheinen ihre Charaktere sehr zu mögen und besonders gut ist, dass der allseits beliebte Scrat weiterhin Jagd auf seine Nuß macht. In diesem Teil ist er der heimliche Star; die Szenen mit diesem bekloppten Rattenhörnchen gehören zu den Highlights. Mammutdame Ellie und ihre Brüder Crash und Eddie sind manchmal etwas übertrieben schräg und albern, aber so sollte es wohl sein, vor allem die beiden Opossums. Der Humor ist nun noch etwas mehr auf die Jüngeren unter uns ausgerichtet. An die Neuzugänge muss man sich erst mal gewöhnen, doch sie entwickeln sich auf rührend putzige Weise. Ein sehenswerter, schön gemachter Spaß, an dem besonders die Kleinen ihre Freude dran finden werden. 

7/10