Sonntag, 23. Februar 2014

[SPECIAL] Destination: STAR TREK

"Destination: Star Trek" ist zurück und auf dem Weg nach Deutschland!


Die Reise geht weiter... das Wochenende vom 21.-23. Februar fand das Event in der Messe Frankfurt statt. Es gab Autogrammstunden, Fotosessions und Talks mit den Schauspielern der TNG-Crew, Akteuren der Serie DS9 und ENTERPRISE und natürlich den beiden Hauptgästen William Shatner und Karl Urban. Tolle Kostüme (vor allem unter den Besuchern) und Ausstellungen mit Requisiten (nämlich die größte private ST-Sammlung von Martin Netter) waren am Start - und so waren die Parties am Abend nur das Tüpfelchen auf dem i...

Freitag, 21.02.2014, Stardate -1835143.9

Wir hatten eingecheckt und quasi sofort unterwegs zur Messehalle 3, denn dort sollte die Opening-Ceremonie stattfinden, auf die wir schon sehr gespannt waren. Danach ging es direkt weiter zur "Friday Night Party", auf der Tim Russ uns mit seiner Band positiv  überraschte.


Samstag, 22.02.2014, Stardate -1835145.6

Noch etwas müde (von der langen Nacht und vom relativen frühen Aufstehen) ging es schnellen Schrittes zur Convention. Die Talks standen an. Die ersten Gäste waren Marina Sirtis und LeVar Burton:

Beinahe nahtlos ging es weiter mit Gates McFadden und Michael Dorn:


 Danach kehrte ein wenig Ruhe ein und wir schlenderten etwas über die Convention, schauten hier, schauten da... und ich lies es mir nicht nehmen, doch noch ein Autogramm von Jeffrey Combs zu holen:


Während der Talks mit den Autoren Ron D. Moore & Ira Steven Behr kam viel Laune auf - dieser Talk war vor allem sehr informativ. Er sollte der einzige Talk der beiden Autoren an diesem Wochenende sein undwir waren sehr glücklich, diesen nicht verpasst zu haben. Suzie Plakson liess sich direkt im Anschluss und live auf der Bühne in die Klingonin K'Ehleyr verwandeln...


 ... und wir begegneten wahren Fans:


Direkt im Anschluss ging es zum nächsten Talk auf der Main-Stage mit Connor Trinneer & Dominic Keating, die beide ein sehr witziges Team abgaben und nahezu perfekt unterhalten konnten:


 Es folgte die DS9-Gesprächsrunde mit den Akteuren Armin Shimerman, Rene Auberjonois, Jeffrey Alan Combs and Casey Biggs, die nicht minder witzig zuging und auf der vor allem Rene Auberjonois den Spaßvogel herauskehrte:


Nach einer kurzen Ruhepause begann dann mit einem kleinen Schock zu Beginn das teuer bezahlte TNG Reunion Event moderated by William Shatner, denn die Schlange für unsere Kategorie war so immens lang, dass wir schon befürchteten, gar nichts sehen zu können. Wider Erwarten war dem nicht so und wir hatten ordentliche Plätze:


Die Saturday-Night-Party wartete mit der "Enterprise Blues Band" auf, die mit Vaughn Armstrong, Casey Biggs und Steve Rankin auch noch prominent bestzt war uns extrem eindringlicher Lieder spielte, die ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bis zu meinem Lebensende nicht vergessen werde... "I've got the Star-Trek-Woman-Blues...". YouTube hilft gern weiter. :) Für uns war der Abend nach einer kleinen Session im klingonisch angehauchten Ambiente relativ kurz, denn schon am nächsten Morgen sollte es früh weiter gehen...


Sonntag, 23.02.2014, Stardate -1835148.5

Checkout aus dem Hotel, schnell die Taschen zum Auto gebracht und wieder rein in den Wahnsinn! Die Talks sollten heute eine kleine Weile auf sich warten lassen; wir wollten den Bridge-Shoot unseres Silver-Tickets einlösen:


Nachdem das zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt war, ging es wieder in die Gesprächsrunden, heute eröffnet von Marina Sirtis und Michael Dorn, bei dem ein gewitzter Brent Spiner plötzlich direkt aus der Masse heraus eine seiner schelmischen Fragen stellte und beide Akteure vorn vor Lachen in Tränen ausbrachen:


 ... dicht gefolgt von LeVar Burton und Gates McFadden:


Nun aber Butter bei die Fische! Es ging ans Signieren von André's Krawatte, die bei fast jedem der Unterzeichnenden ein Lächeln ins Gesicht rief, vielen Dank:


Der vorletzte Talk für den heutigen Sontag wurde wiederrum von der Crew der DS9 bestritten, dieser war allerdings von wesentlich mehr Ernst und Geschichte beherrscht als der vom Tag zuvor (auch wenn das auf den Bildern nicht so aussieht):


Der letzte Talk des Tages (und der Convention überhaupt ging dann noch einmal an Connor Trinneer and Dominic Keating, die die Destination STAR TREK (für uns) würdig beendeten:


Keine Frage, die Destination STAR TREK ist eine Mega-Gelddruckmaschine für Paramount und Co. Aber das weiß man vorher und muss sich dieser Tatsache bewusst sein. Mit diesem Gedanken ist eine "once-in-a-lifetime"-Erfahrung geworden, die André und ich (ich denke, da sind wir uns einig) gern mitgenommen und erlebt haben. Wir jedenfalls hatten unseren Spaß mit den Helden unserer Jugend... vielen Dank!

http://www.destinationstartrek.com/