Montag, 17. Februar 2014

Pitch Black - Planet der Finsternis (2000)

http://www.imdb.com/title/tt0134847/

Ein Raumschiff mit vierzig Siedlern an Bord gerät in einen Metoritensturm und muss auf einem scheinbar verlassenen Planet notlanden. Doch schon bald stellen die wenigen Überlebenden fest, dass sie nicht alleine sind. Hungrige Aliens streifen umher, sobald es dunkel auf dem Planeten der drei Sonnen wird - und es steht eine sehr lange Sonnenfinsternis bevor. Die einzige Hoffnung ruht auf dem gefährlichen Mörder Riddick (Vin Diesel)...

"Pitch Black" wurden kurz nach seinem Kinostart im Jahr 2000 als Überraschungshit gehandelt. Klar, denn zu dieser Art war das Sci-Fi- Genre im Kino eher selten bis gar nicht vertreten. Aber auch heute noch macht Regisseur David Twohy’s kurzweiliger Mix aus Horror und Sci-Fi Spaß, obwohl man ihn ganz sicher nicht zu den zeitlosen Klassikern des Genres zählen kann. Die Story ist kurz und knackig und auch absolut ausreichend für einen spannenden und rasanten Sci-Fi- Horrorstreifen.

"Pitch Black" hält sich nicht lange auf und erzeugt schon recht bald eine stimmige Atmosphäre, die auch die Spannung gut trägt. Die Action fehlt natürlich dabei auch nicht und so wird dieser galaktische Überlebenskampf zu einer kurzweiligen und unterhaltsamen Angelegenheit. Schauspieltechnisch befindet man sich hier auf einen soliden Level, aber vor allem Vin Diesel überzeugt in seiner Paraderolle als Riddick. Dafür präsentieren sich die Spezial Effekte eher als guter Durchschnitt und können sich in der Dunkelheit des Films gut verstecken. Optisch ist "Pitch Black" aber insgesamt betrachtet recht gut geraden und verpasst dem Streifen den richtigen Sci-Fi-Flair. Selbst Fans der blutigen Unterhaltung kommen bei Twohy’s Film auf ihre Kosten.

Der Streifen ist somit echt sehenswerte und spannende Sci-Fi- Unterhaltung - und das bis heute.

7,5/10

Kaufen bei amazon.de