Dienstag, 26. November 2013

Revenge For Jolly! (2012)

http://www.imdb.com/title/tt2053423/

Harry (Brian Petsos) lebt mit seinem Hund Jolly ein ruhiges und beschauliches Leben in einem kleinem Häuschen. Doch Harry und Jolly sind mehr als nur Herrchen und Hündchen, es verbindet beide eine tiefe Freundschaft. Doch diese Freundschaft soll nicht ewig halten. Als Harry eines Tages nach Hause kommt, findet er Jolly tot vor – für Harry liegt es auf der Hand: sein Hund wurde kaltblütig ermordet, aber von wem? Harry beauftragt seinen Cousin Cecil (Oscar Isaac), ihm bei der Suche nach dem Mörder zu unterstützen. Doch treffen sie dabei auf allerhand komische Gestalten. War es vielleicht Thomas (Elijah Wood), die hübsche Angela (Kristen Wiig) oder der finster dreinschauende Bachmeier (Ryan Phillippe) – Harry und Cecil sind ganz nah dran.

"Revenge for Jolly!" möchte gerne cool und böse sein, aber ist davon leider janz schön weit entfernt. Wenn man "aus Versehen" oder auch mal tendenziell mit Absicht einzelne oder viele Leute über den Haufen schießt, ist das noch nicht lustig per se. Regisseur Chadd Harbold, der hier seinen ersten Spielfilm abliefert, übersieht, dass zur Situationskomik noch mehr Element gehören, als eine (un)beabsichtigte Leiche.

Dass ich mich dennoch einigermaßen habe unterhalten lassen, mag an meiner Großzügigkeit oder Schlichtheit liegen, vielleicht auch nur daran, dass ich die ganze Zeit hoffte, zu den Toten käme auch noch etwas Subtileres hinzu. Die Dialoge ebenso wie die Toten - wären gerne cool, sind es aber nicht. Darstellerisch ist das ganze zwar eigentlich in Ordnung, allerdings dennoch tendenziell fehlbesetzt, da die beiden Hauptcharaktere eine Vergangenheit haben (sollen), die nicht im Ansatz aus ihnen schimmert, außer wenn es wieder Tote gibt. Zudem ist Harry mir noch persönlich etwas unsympathisch. Rum wie num: Die Charkatere sind nicht ausgearbeitet, die Story ist es nicht, die Dialoge sind es nicht. Einige dennoch witzige Szenen sorgen für die Wertung.

6/10

Die Erstauflage kommt - wie fast immer bei CAPELIGHT PICTURES - in einem schicken Steelbook: