Mittwoch, 25. September 2013

Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile. (2009)

http://www.imdb.com/title/tt1013752/

Dominic 'Dom' Torretto (Vin Diesel) lebt seit seiner Flucht aus den USA in der Dominikanischen Republik. Zusammen mit seiner Freundin Letty (Michelle Rodriguez) stiehlt er Tanklastwagen, um dafür Geld herauszuschlagen. Als er merkt, dass er von der Polizei entdeckt wurde, taucht er unter und verlässt Letty, um sie damit zu schützen. Kurz darauf erfährt er von seiner Schwester Mia (Jordana Brewster), dass Letty von jemand anderem in einen Unfall verwickelt wurde und daraufhin ihr Leben lassen musste. Überzeugt davon, dass es sich dabei um Mord handelt, will sich Dom auf die Suche nach dem Verantwortlichen machen. Von Mia erfährt er, dass er zunächst bei David Park (Ron Yuan) nachfragen soll, da der mehr über den fingierten Unfall weiß. Gleichzeitig wird Brian O’Connor (Paul Walker), der wieder beim FBI arbeitet, ebenfalls auf David Park angesetzt, da er durch ihn den Aufenthalt des Drogenbosses Arturo Braga (John Ortiz) herausfinden will. Die ehemaligen Freunde treffen aufeinander und schließen sich zusammen, um gemeinsam Lettys Mörder zu finden...

Rasante und betont sinnfreie Action, die Vierte. Hauptsache, es scherbelt. Nach dem schlechten zweiten Teil und dem nicht dazu passenden Dritten kommt hier endlich die Rückkehr zu alter Stärke. Dank des Originalcasts und einer zwar weit hergeholten aber soliden Story, erinnert der Film stark an den sehr gelungenen ersten Teil, auch wenn er nicht ganz an seine Klasse heranreicht. Und im Hinblick auf ein erweitertes Marketing ist es auch kein Wunder, dass gerade die Rennen - vor allem die Navigation - wie ein Videospiel gemacht sind. Aber gar nicht schlecht.

Zugegeben - ich hatte im Vorfeld auch sehr viel weniger erwartet und wurde so auch wirklich positiv überrascht. Erwartet man nur Action, Autos und hübsche Frauen entfaltet sich hier eine gar nicht mal so schlechte Story die die Spannung von Anfang bis Ende hält. Mit schöner Action und rasant iszenierten Rennen weiß der Film insgesamt gut zu gefallen. Die coole Art und die markigen Sprüche von Vin Diesel sind natürlich zusätzlich unterhaltsam. Der Storyverlauf zu Beginn ist zwar ein wenig unerwartet, wird aber im knapp 110-minütigen Verlauf mehr als gut kompensiert. Old-School-Action in neuem Gewand und gut gemachtes Macho-Kino, das in dieser Form eigentlich schon beinahe ausgestorben war.

7/10

Zum Start des vierten Teils gab es ein limitiertes Jumbo-Steelbook, das die Trilogie ("The Fast And The Furious", "2 Fast, 2 Furious", "The Fast And The Furious: Tokyo Drift" und "Fast & Furious" enthält. Das Jumbo-Steelbook war innerhalb von nur einer Woche ausverkauft: