Mittwoch, 21. August 2013

Hansel & Gretel: Witch Hunters - Hänsel und Gretel: Hexenjäger 3D (2013)

http://www.imdb.com/title/tt1428538/

Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald… und kommen nach 15 Jahren mit "Hänsel & Gretel: Hexenjäger" als professionelle, gnadenlose Hexenjäger wieder! Das gerissene Geschwisterpaar hat sich nicht nur seine eigene Peinigerin vorgenommen. Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) haben das Pfefferkuchenhaus hinter sich gelassen und aus ihrem traumatischen Erlebnis eine Lebensaufgabe gemacht. Sie ziehen nun durch das Land, um böse Hexen zur Strecke zu bringen. Praktischerweise sind die beiden immun gegen böse Zaubersprüche und Flüche prallen an ihnen ab wie Kugeln an Panzerglas. Der Ruf der Geschwister als der Hexen schlimmster Albtraum bringt Hänsel und Gretel gutes Geld ein.

"Don't eat the fuckin' candy!"

Natürlich ist der Film absoluter Blödsinn und nur die Namen erinnern noch an Grimm's Märchen. Auf der anderen Seite hat man hier ein unkompliziertes, effektgeladenes Actionfeuerwerk, dass mit gerade mal 88 Minuten gerade lang (oder kurz) genug ist, um nicht auszuufern oder sinnlose Längen zu produzieren. Mit ungeheurer Wucht schlägt Regisseur Tommy Wirkola eine Schneise der Verwüstung durch den deutschen Märchenwald. Dabei sind gerade die beiden Hauptdarsteller und Famke Jannsen sehr gut besetzt und haben richtig Spaß an ihren Rollen. Der Film kann mit frechen Dialogen, einer Idee, die sich glücklicherweise selbst nicht zu ernst nimmt, guten Schauplätzen und netter Choreografie in das Genre humoristischer Fantasy-Splatter einreihen.

Der Soundtrack ist unauffällig und hält sich dezent im Hintergrund - trotz Hans Zimmers produzierender Beteiligung. Das 3D bietet eine gute Tiefenschärfe und hat einiges an Pop-Outs zu bieten. Hier passen diese aber so gut rein, dass man es vermissen würde, wenn diese Effeklte fehlten. Aber Achtung! - Diese Version des Grimmschen Märchens ist definitiv nicht für Kinderaugen gedacht! Die FSK 16-Freigabe ist wörtlich zu nehmen, mit ganzen Sturzbächen aus herumspritzenden 3D-Blut, abgetrennten Köpfen und nicht gerade wenigen herumfliegenden Gedärmen wird hier nicht gespart. Erstaunlich eigentlich, dass der überhaupt diese Freigabe bekam.

Alles in allem ein totel krasser und fetziger Party-Actionfilm mit ordentlich Blut und Action. Und irgendwie trashig-edel. Einfach ein toller Film!

7,5/10

http://tinyurl.com/me99fbo