Samstag, 27. Juli 2013

Hard Target (Unrated) - Harte Ziele (1993)

http://www.imdb.com/title/tt0107076/

Van Dammes bester Film. Ungeschnitten ein brutales Meisterwerk,von Action-Spezialist John Woo perfekt in Szene gesetzt. Nun auch endlich als Kinofassung und Unrated-Fassung auf einer Blu-ray Disc in HD!

Natasha Binder (Yancy Butler) sucht in New Orleans ihren vermissten Vater. Dort trifft sie auf den arbeitslosen Matrosen Chance Boudreaux (Jean-Claude Van Damme), der ihr seine Hilfe anbietet. Gemeinsam finden sie Hinweise auf ein brutales Spiel, bei dem Jagd auf Menschen gemacht wird...

Der Film rockt es von vorn bis hinten - und das tatsächlich ohne Atempause. Die Story ist zwar nicht wirklich der Rede wert, kann aber als Rahmenhandlung für ein brachiales und brutales Actionfeuerwerk durchaus herhalten. Darstellerisch fällt eigentlich nur Yancy Butler negativ auf. Es gehört schon einiges dazu das ihre Figur, obwohl sie die Handlung in Gang setzt, vollkommen entbehrlich und überflüssig wirken zu lassen. Arnold Vosloo gibt ein schönes Hollywood-Debüt und überzeugt als eiskalter und sadistischer Handlanger und Lance Henriksen. Wilford Brimley als Onkel Douvee ist herrlich kauzig und ab der 2. Hälfte auch eine ganze Menge Humor mit in den Film und selbst van Damme überzeugt! Die Rolle des Chance Bodreaux ist ihm quasi wie auf den Leib geschrieben, denn weit mehr als rumballern oder Leute zusammenschlagen muss der Protagonist hier nicht.

Da dieser Film auch generell ein Actionfeuerwerk par Exellance ist, kommt hier auch Woos größte Stärke zum tragen: furios choreographierte Actionszenen mit einer Übertreibung, die jeglicher Physik spottet.

Ob dieser Film hier jetzt so brutal und teilweise schon Menschenverachtend hätte ausfallen müssen sei mal dahingestellt, aber es scheppert hier einfach zu schön um sich darüber groß Gedanken zu machen, zumal die Gewalt auch sehr cartoonhaft rüberkommt. Dafür sind es halt die unzählbaren offensichtlichen Fehler, die den Film genauso cool wie unglaubwürdig machen, wie z.B. unendliche Magazine und das man teilweise das Gefühl hat das aus einer 20-Schuß-Waffe gefühlte 100 Kugeln rauskommen ohne auch nur einmal nachzuladen. Wenn man nicht darüber nachdenkt, fetzt das Ding!

8/10