Montag, 22. Juli 2013

Despicable Me - Ich - einfach unverbesserlich 3D (2010)

http://www.imdb.com/title/tt1323594/

Gru ist der größte Superbösewicht der Welt und hat einen Heidenspaß daran, seinen Mitmenschen das Leben schwer zu machen. Eines Tages aber scheint der verschrobenen Hauptfigur von "Ich - Einfach unverbesserlich" dieser Rang streitig gemacht zu werden: Seinem Konkurrenten Vector gelingt es, die legendäre Cheops-Pyramide zu stehlen. Tief in seinem Stolz verletzt, fasst Gru einen noch tollkühneren Plan: Zusammen mit seiner Zwergenarmee will er den größten Diebstahl der Geschichte vollziehen und den Mond klauen. Doch dazu braucht er die berüchtigte Schrumpf-Kanone, die sich allerdings gerade im Besitz Vectors befindet und er braucht er die Hilfe dreier Waisenmädchen, die eines Tages bei ihm auftauchen. Womit Gru jedoch nicht gerechnet hätte: Die drei kleinen Mädchen sehen in ihm nicht den Bösewicht, sondern eine Vaterfigur…

Was man bekommt - und einen die Trailer nie vermuten ließen - ist einen wunderbarer Familienfilm mit warmherziger Geschichte, deren Kern die Menschlichkeit ist, die in jedem von uns lauert - selbst in den größten und fiesesten Superschurken. Mit viel Herz ist es den Machern gelungen, einen Film zu kreiren, der insbesondere durch seine genial-witzigen Figuren entzückt - neben den verrückten gelben Minions, deren Sprache man nicht verstehen, nur erahnen kann, sind es vor allem auch die drei Waisenmädchen, die für die drolligsten Momente sorgen. Mit überraschend wenig Witz wurde hingegen Oberschurke Gru ausgestattet - sein Part konzentriert sich weitestgehend auf den tugendhaften Teil der Geschichte, der jedoch außergewöhnlich gut gelungen ist, ohne sich übermäßig stark der moralischen Keule zu bedienen. Insgesamt also ein genialer Film, den ich immer wieder gern sehe.

8/10