Dienstag, 16. Juli 2013

Bad Boys (1995)

http://www.imdb.com/title/tt0112442/

Für Actionfilmfans ist "Bad Boys" sicher ein Begriff für explosive Action und coole Sprüche. Eines der besten Action-Buddy-Movies der 90er Jahre mit Martin Lawrence und Will Smith als herrlich chaotisches Ermittler-Duo. Nicht ohne Grund wird seit Jahren sehnsüchtig auf Teil 3 gewartet.

Dem Miami Police Department wird Heroin im Wert von über 100 Millionen Dollar geklaut. Wenig später wird ein Ex-Polizist mit einem Paket dieses Heroins zusammen mit der jungen Frau Max (Karen Alexander) ermordet aufgefunden. Die beiden Cops Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) müssen in Bad Boys – Harte Jungs nicht nur das konfiszierte Heroin wiederbeschaffen, sondern auch die Morde aufklären. Einzige Zeugin ist Julie (Téa Leoni), die beste Freundin von Max. Verängstigt will sie sich Mike, der eng mit Max befreundet war, anvertrauen. Aber der ist nicht auffindbar und so muss Marcus seinen Platz einnehmen. Ein riskantes Rollenspiel beginnt, während die beiden Cops in ihren Ermittlungen auf immer härtere Gegner treffen.

Regisseur Michael Bay kennt man heute eher als Mann der großen Explosionen und an seinem Markenzeichen: Militär vor Sonnenuntergängen. Man kann den Mann dafür hassen oder lieben, aber es gab Zeiten, da hatte er noch kein Millionenbudget zur Verfügung und musste auf andere Mittel zurückgreifen. Hier bekommt er einen sauberen Spagat zwischen klassischem Actionkino und moderner Popcorn-Unterhaltung hin, der auch ordentlich Gas gibt. Die typische Optik und die wilden Schnitte sind hier auch schon anzutreffen, geben aber eben "Bad Boys" auch den nötigen Stil. Es kracht an allen Ecken und Ende, die Explosionen und die Action sind toll in Szene gesetzt und vor allem der Witz ist ein absolutes Highlight, der auch nur so lebendig rübergebracht werden kann, weil man mit Martin Lawrence und Will Smith zwei perfekt passende Hauptdarsteller gefunden hat, die ihren Rollen auch den nötigen Charme verleihen. Fetzt.

7,5/10