Dienstag, 9. Juli 2013

Back To The Future - Zurück in die Zukunft (1985)

http://www.imdb.com/title/tt0088763/

"Zurück in die Zukunft" ist einer der Filme, die erstaunlicherweise auch nach Jahren und der x-ten Sichtung spannend bleiben. Wie das? Im Grunde ist es eine recht einfach gestrickte Geschichte mit einer guten Portion Humor, Action und Drama. Der Auftakt zu einer der besten Trilogien der Filmgeschichte ist darüber hinaus aber auch noch (Achtung: Wortspiel!) zeitlos und genau das ist es, was ihn auszeichnet.

Zum Inhalt: Vorstadtteenager Marty McFly (Michael J. Fox) hat es nicht leicht: Die Schule stinkt ihm, seine Rockband verliert einen Wettbewerb und er hat Angst als Loser wie sein Vater zu enden. Sein einziger Trost ist der exzentrische Wissenschaftler Doc Brown (Christopher Lloyd), der einen Sportwagen zu einer Zeitmaschine umgebaut hat. Ehe sich Marty versieht, rast er in die 50er Jahre zurück und stellt damit das komplette Zeitkontinuum seines Lebens auf den Kopf. Er trifft seine attraktive Mutter, die sich Hals über Kopf in ihn anstatt in den höchst tölpelhaft agierenden Vater verliebt. Um seine eigene Existenz zu retten, muss Marty nicht nur die Mutter mit dem Vater verkuppeln, sondern auch den penetranten Störversuchen von Daddys Erzrivalen Biff Tannen Einhalt gebieten, der ebenfalls ein Auge auf Mutter geworfen hat. Marty gelingt mit Hilfe von Doc Brown das Unmögliche: Die alte Zeit wird wieder hergestellt – zumindest fast. Als Marty in die Gegenwart zurückkehrt, ist alles besser, denn sein Vater hat durch ihn gelernt, sich gegen das Scheusal Biff durchzusetzen.

Worte wie "Flux-Kompensator" und "DeLorean"  - Worte,  die einen an seine Kindheit erinnern. "Zurück in die Zukunft" ist ein grandioses Fantasy-Abenteuer mit einer durchdachten Zeitreise-Geschichte - oder eben auch nicht. Wie bei allen Filmen, die sich mit dem Thema Zeitreise befassen, ist auch dieser Film je nach Betrachtungswinkel extrem unlogisch und strotzt nur so vor Ungereimtheiten und Logikfehlern - oder er ist einfach nur genial und - wie bereits gesagt - wirklich durchdacht. Für mich ist er letzteres: eine super Familienunterhaltung und ein Paradebeispiel für das kreative 80er-Jahre-Popcorn-Kino. Ein fabelhafter Score, sympathische Figuren und die dazugehörigen Schauspieler, nette, handgemachte Effekte und der klassische Look sorgen für wohlige Nostalgie. Die zahlreichen Anspielungen auf die kulturellen Unterschiede zwischen den 50er und 80er Jahren sitzen perfekt und sind ganz klar eine der vielen Stärken. Die Effekte sind für Freunde der damaligen Zeit schlichtweg kultig und frei von jeglicher Kritik. Besonders der famose Showdown und dessen fabelhaftes Spiel entlassen das Publikum mit einem breiten Grinsen in den zweiten Teil.
 
9,5/10

http://tinyurl.com/pa7ns2h

Die Trilogie-Box aus UK ist als Limited Edition erschienen. Es handelt sich dabei um eine metallisch-schimmernde Box. Darin sind neben den Filmen im DigiPak auch diverse Gimmicks, zum Beispiel der Zeitungsauschnitt aus Teil 2 oder der Werbeflyer zur Rettung der Rathausuhr aus Teil 1 oder etwa die (verkleinerte)  OUTATIME-Plakette, vom DeLorean zu finden. Und natürlich der "Sport Alamanac"... Ein tolles Paket.