Samstag, 29. Juni 2013

Robocop 3 (1993)

http://www.imdb.com/title/tt0107978/

Ja, manche Firmen haben es drauf und fahren miteinem letzten Teil das Franchise mit Vollgas gegen die Wand. Nicht nur dass Peter Weller nicht mehr den Robocop spielt, vom Charme der beiden Vorgänger ist nur noch ein Yota übriggeblieben - und das reicht eben nicht aus.

Der Konzern OCP beschließt, auf den Ruinen von Detroit die Zukunftsstadt Delta City zu erbauen. Der größte Anteilseigner an OCP, ein japanischer Konzern, unterstützt das Vorhaben. Um die Bevölkerung aus der Stadt zu vertreiben, werden brutale Söldner sowie ein Ninjaroboter geschickt. Eine Gruppe widerspenstiger Einwohner weigert sich, auszuziehen. Wie soll sich Robocop (Robert John Burke) entscheiden? Er steht zwischen den Fronten - einseseits verstoßen die Rebellen gegen das Gesetz, andererseits unterstehen sie als Unschuldige seinem Schutz. Eine butale Wendung der Ereignisse macht ihm die Entscheidung schließlich leicht...

"Robocop 3" enttäuscht als Fortsetzung auf ganzer Linie. Auch wenn die Besetzung des Filmes halbwegs prominet ist, tröstet das nicht darüber hinweg, dass man die Figur familientauglich gemacht hat. Der Film ist ganz anders als die beiden Vorgänger, denn rohe Gewalt steht hier einfach nicht mehr zur Verfügung. Der Film wirkt sogar peinlich und teilweise kindisch. Was besonders stört, ist das Fehlen eines fiesen Bösewichts, denn alle Bad Guys, die man hier zu sehen bekommt sind absolute Null-Nummern, die Story ist unspannend und actionmäßig kriegt man hier - abgesehen vom sehr kurzen Showdown und einer Schiesserei - nicht wirklich viel zu sehen.

Bleibt nur der wehleidige Blick zurück auf "Robocop" und "Robocop 2" oder hoffen, dass das für 2014 angekündigte Remake aus diesem Fehler lernt.

4,5/10