Dienstag, 21. Mai 2013

Star Trek VI: The Undiscovered Country - Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)

http://www.imdb.com/title/tt0102975/

Nachdem die Explosion eines klingonischen Mondes das Imperium in die Knie zwingt, liegt das fremdartige Konzept eines Friedens mit der Föderation in greifbarer Nähe. Ironischerweise soll gerade Admiral James T. Kirk (William Shatner) als Botschafter den Frieden aushandeln. Alle Hoffnungen werden zunichtegemacht, als die U.S.S. Enterprise beschuldigt wird, einen klingonischen Diplomaten ermordet zu haben. Stattdessen stehen beide Welten vor einem alles vernichtenden Krieg.

Was für ein großartiger Film! Für mich der mit Abstand beste Teil neben "Star Trek II - The Wrath Of Khan". Mit "Star Trek VI: Das unentdeckte Land" verabschiedet sich die alte Crew rund um Captain James T. Kirk und darf noch ein letztes großes gemeinsames Abenteuer erleben. Regie führte wie auch schon beim zweiten Teil Nicholas Meyer. Wen wundert es also, dass gerade diese beiden die besten Teile sind? Diese simple, aber durchaus clevere und spannende Geschichte fällt vor allem dadurch auf, dass man sich bei der Entwicklung der Story sehr an den endenden kalten Krieg orentierte und sich in größerem Rahmen bei Shakespeare bediente. Beides zusammen ergeben vorzügliche Zutaten für das letzte Abenteuer der Enterprise NCC 1701-A. Ebenfalls gelingt es Meyer wie schon zuvor, dem Film einen fast schon realistischen und düsteren Touch zu verleihen. Storytechnisch kann man hier also von einem der spannendsten Filme der Reihe sprechen, beinahe von einem Thriller, doch auch der Humor kommt nicht zu kurz, wird aber im Gegensatz zu den beiden Vorgängern geschickter eingesetzt, weil er eben nicht die Übermacht darstellt. Optisch und technisch präsentiert sich der sechste Teil auch von seiner besten Seite. Die Effekte sind wirklich gut gelungen und können sich noch heute sehen lassen. In Sachen Filmmusik stellt die Komposition von Cliff Eidelman einen der besten Scores der Kinoreihe dar.

Erwähnung sollten auch die Leistungen der Schauspieler finden. William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelly, James Doohan, Walter Koenig, Nichelle Nichols und George Takei geben noch einmal alles und lassen den typischen und sympathischen Witz der alten Crew ein letztes Mal mit voller Kraft erstrahlen. Bleibt eigentlich nur noch zu sagen, das dieser Film ein denkwürdiger Abschluss der originalen Enterprise Crew ist und man muss sich schon eine Träne verkneifen, sobald die letzten Minuten Film angebrochen sind. Denn dann heißt es Abschied nehmen, jedenfalls in dieser Konstellation. Großartig!

8,5/10

http://tinyurl.com/cknoemc