Samstag, 27. April 2013

Robocop 2 (1990)

http://www.imdb.com/title/tt0100502/
In der Fortsetzung tritt die Polizei Detroits in einen unbefristeten Streik. Nur wenige Polizisten tun noch ihren Dienst, darunter auch Robocop (Peter Weller) und seine Partnerin Anne Lewis (Nancy Allen). Das organisierte Verbrechen breitet sich in Form der Drogenbanden ungehindert aus. Als Robocop ein Drogenlabor der Bande um den skrupellosen Cain (Tom Noonan) aushebt, trifft er auf einen Jungen (Gabriel Damon), der Erinnerungen an seinen eigenen Sohn aus seinem früheren Leben auslöst. Dadurch gerät der durchsetzungsstarke Roboterpolizist in arge Bedrängnis. Bei einem weiteren Einsatz gegen das organisierte Verbrechen wird Robocop stark beschädigt. Saboteure in den eigenen Reihen sorgen dafür, dass er fehlerhaft repariert wird. Sie wollen ihn aus dem Feld schlagen, um mehr Macht in Detroit ausüben zu können. Aber Robocop gibt nicht auf und nimmt den Kampf gegen seinen unzureichenden Zustand sowie seine Gegner auf...

Unter der Regie von Irvin Kershner ("Das Imperium schlägt zurück") folgte 1990 "Robocop 2", eine ultrabrutale Verfilmung des Comics. Die Geschichte schließt an den ersten Teil an und zeigt das verkommene Detroit ohne polizeiliche Obhut als echte Groteske. Hier wird noch weniger Rücksicht auf zivile Opfer genommen, selbst Baseball-Kids werden vom Trainer für äußerst blutige Überfälle missbraucht. Und Robocop wird während der Handlung resetet und zum kinderfreundlichen Cyborg umgepolt. Gegen seine Programmierung ankämpfend bringt er sein System mittels eines Stromschlages wieder auf den Vorher-Stand und kann nun mit gewohnter Härte gegen seine Gegner vorgehen. Teilweise wird es hier schon zu witzig, auch wenn der Film eine reine Satire darstellt. 


Leider überzeugt die Handlung mit ihren durchaus großartigen Einfällen nicht ganz. Hervorragend ist der Plot mit der Stadt-Übernahme durch OCP oder eben die Auswirkungen des Polizei-Streiks. Hingegen sehr enttäuschend die etwas eindimensionalere Charakterisierung Robocops. Dennoch hat dieser Film vielen misslungeneren Sequels immer noch ein, zwei Nasen-Spitzen voraus. Das Script ist nicht mehr ganz so bissig, aber der Film wird vermutlich noch auf Jahre indiziert sein. Die Action überzeugt und ein paar wirkliche herausragende Szenen sind ebenfalls zu bewundern. Wirklich ernstgemeint ist also "Robocop 2" nicht mehr, eher ein großer Spaß voller Ironie und überzeichneter Gewalt.

7,5/10